Stardew Valley: Update mit Koop-Multiplayer für bis zu vier Spieler

Fabian Vecellio del Monego 22 Kommentare
Stardew Valley: Update mit Koop-Multiplayer für bis zu vier Spieler
Bild: Chucklefish Ltd.

Das Indie-Spiel Stardew Valley weckt mit seinem Retro-Stil und dem gemütlichen Gameplay Erinnerungen an den japanischen Klassiker Harvest Moon. Nun erhält das Bauernhof-Rollenspiel den von Fans lang ersehnten Koop-Multiplayer, darüber hinaus bringt das kostenlose Update 1.3 neue Gegenstände, Events und einige Fehlerbehebungen.

Crossplay und Integration der Beta-Spielstände

Wie Entwickler ConcernedApe per Twitter verkündet, steht der Mehrspielermodus von Stardew Valley ab sofort auf Steam, GOG und Humble für Windows, macOS und Linux zur Verfügung. Im Zuge dessen ist auch die seit dem 30. April 2018 über Steam laufende Multiplayer-Beta offiziell beendet. Darin erstellte Spielstände sollen aber problemlos fortgeführt werden können; auch bestehende Einzelspieler-Spielstände sollen sich in Mehrspieler-Partien umwandeln lassen. Sogar Crossplay zwischen den Steam- und GOG-Versionen sei laut Publisher Chucklefish nun möglich.

Besitzer der Konsolenfassungen müssen sich allerdings weiter gedulden: Wann das entsprechende Update an Besitzer der Xbox-, PlayStation-, PS-Vita- und Nintendo-Switch-Versionen ausgeliefert wird, ist noch nicht bekannt. Die Entwickler versicherten allerdings, sich darum „als nächstes“ zu kümmern.

Gemeinsames Farmen im Koop

Bis zu vier Spieler können nun gemeinsam im Koop-Modus einen Bauernhof bewirten, vorausgesetzt, jeder besitzt eine Kopie des Spiels. Eine Bedingung ist ebenfalls, dass der Host einer Mehrspielerpartie im Spiel sein muss, wenn andere Teilnehmer spielen möchten. Die neuen Mitspieler bekommen je eine eigene Hütte, dürfen diese eigenständig einrichten und auch individuelle Charakterbeziehungen untereinander und zu NPCs aufbauen. Der Gastgeber einer Partie bestimmt dabei, wie nah oder fern vom eigenen Bauernhaus die Mitspieler hausen, was wahlweise stärkere Zusammenarbeit fordert respektive mehr Unabhängigkeit bietet.

Der Eigenständigkeit sind jedoch klare Grenzen gesetzt: Zwangsläufig haben die Spieler ein gemeinsames Konto und schreiten gleichzeitig in Geschichte und Tag voran, was auch bedingt, dass jener erst endet, wenn alle im Bett liegen. Zur besseren Koordination des gemeinsamen Bauernhoflebens wurden ein Ingame-Chat und mit ihm 200 spielbezogene Emoji integriert.

Auch im Einzelspielermodus gibt es neue Inhalte

Neuerungen wie ein reisendes Festival, ein geheimes Winter-Ereignis oder neue Charakter-Events sollen ebenso wie ein neues Saatgut und Pferdehüte mehr Abwechslung bringen. Des Weiteren soll es Spielern nun frei stehen, den gewählten Beruf zu wechseln oder aus neuen Dekorationselementen wie Kaminen zu wählen. Zahlreiche Fehlerbehebungen und Balancing-Anpassungen sind ebenfalls im Update enthalten; eine komplette Liste der Änderungen findet sich im Entwicklerblog.