23 Jahre später: Windows 95 lebt als App für Windows, macOS und Linux

Nicolas La Rocco 122 Kommentare
23 Jahre später: Windows 95 lebt als App für Windows, macOS und Linux

Bald 17 Jahre nach dem Support-Ende von Windows 95 lebt das erste Microsoft-Betriebssystem mit Startmenü und Taskleiste als App weiter. Slack-Programmierer Felix Rieseberg stellt Windows 95 auf GitHub als App zur Verfügung, die unter Windows, macOS und Linux lauffähig ist. Und auch Programme wie Minesweeper funktionieren.

Auf den Tag genau vor 23 Jahren hatte Microsoft mit Windows 95 das erste Betriebssystem des Unternehmens mit dem mittlerweile ikonischen Startmenü und Taskleiste veröffentlicht – Komponenten, die selbst heutzutage in Windows 10 noch eine wichtige Rolle einnehmen. Der Internet Explorer war hingegen nicht in der Basisversion mit dabei, dieser konnte jedoch mit Hilfe des am selben Tag veröffentlichten „Microsoft Plus! for Windows 95“ für Multimedia-PCs installiert werden. Der Nachfolger Windows 98 folgte am 25. Juni 1998, das Support-Ende von Windows 95 wurde Ende 2001 eingeläutet.

Windows 95 lebt auf GitHub weiter

Jetzt lebt Windows 95 als App für Windows, macOS und Linux weiter. Der bei Slack arbeitende Programmierer Felix Rieseberg stellt das Betriebssystem als Electron-Anwendung auf GitHub in den entsprechenden Paketen für die drei Plattformen zur Verfügung. Das von GitHub entwickelte Framework Electron ermöglicht die Ausführung von Desktop-Anwendungen auf verschiedenen Plattformen und nutzt dafür Chromium und das Node.js-Framework. Auch der Quellcode des Projekts ist auf GitHub zu finden.

Die unterschiedlichen App-Pakete von Windows 95 sind je nach Zielplattform zwischen 95 MB und 129 MB groß und können direkt ausgeführt werden. Auf die in der Nacht veröffentlichte erste Version 1.0 folgte am Morgen Version 1.1 mit Floppy-Support.

Internet Explorer funktioniert nicht mehr

Der vorinstallierte Internet Explorer ist in der alten Version 3.0 in der Windows-95-App zwar grundsätzlich lauffähig, das Aufrufen von Webseiten scheitert jedoch bei jedem Versuch. Besser ist es da um Anwendungen wie Notepad, den Taschenrechner oder allgemein Spiele bestellt. Von FreeCell über Hearts, Minesweeper und Solitaire sind alle bekannten Spiele in der App zu finden und für eine Portion Nostalgie lauffähig.