Gerücht: Nvidia soll GeForce RTX 2060 am 7. Januar vorstellen

 Notiz
Michael Günsch 73 Kommentare
Gerücht: Nvidia soll GeForce RTX 2060 am 7. Januar vorstellen
Bild: VideoCardz

Wie die für Leaks berüchtigte Website VideoCardz berichtet, wird Nvidia am 7. Januar mit der GeForce RTX 2060 auf der CES eine neue Mittelklasse-Grafikkarte präsentieren. Der Marktstart soll am 15. Januar erfolgen. Bilder zeigen die angebliche Founders Edition.

Der Bericht stärkt die zahlreichen Gerüchte der letzten Wochen, die zuletzt immer konkreter wurden. Bei den vermuteten Spezifikationen der Grafikkarte weist alles in Richtung eines beschnittenen Ablegers der TU106-GPU. VideoCardz beschreibt die technischen Daten wie folgt:

GeForce RTX 2080 Ti GeForce RTX 2080 GeForce RTX 2070 GeForce RTX 2060*
GPU TU102-300 TU104-400 TU106-400 TU106-300
CUDA Cores 4352 2944 2304 1920
RT Cores 68 46 36 30
Tensor Cores 544 368 288 240
TMUs 272 184 144 120
ROPs 88 64 64 48
Max FP32 Compute 13.5 TFLOPS 10.1 TFLOPs 7.5 TFLOPS ~6.5 TFLOPS
Base Clock 1350 MHz 1515 MHz 1410 MHz 1365 MHz (TBC)
Boost Clock
(Founders Edition)
1545 MHz
(1635 MHz)
1710 MHz
(1810 MHz)
1620 MHz
(1710 MHz)
1680 MHz (TBC)
Memory Clock 14 Gbps 14 Gbps 14 Gbps 14 Gbps
Memory 11GB 352b G6 8GB 256b G6 8GB 256b G6 6GB 192b G6
*Daten unbestätigt, Quelle: VideoCardz

Aus nicht genannter Quelle will die Website außerdem an Fotos der Founders Edition der RTX 2060 gelangt sein. Das Design soll jenem der GeForce RTX 2070 Founders Edition entsprechen. Dies gilt auch für den einzelnen 8-Pin-Stromanschluss. Bei den Videoausgängen gibt es einen Unterschied: Einer der drei DisplayPorts wurde durch einen DVI-Ausgang ersetzt. HDMI und USB-C (VirtualLink) sind wie gehabt einzeln vorhanden.