HD Enhanced Collection: Hitman: Blood Money und Absolution neu aufgelegt Notiz

Max Doll 23 Kommentare
HD Enhanced Collection: Hitman: Blood Money und Absolution neu aufgelegt
Bild: IO Interactive

IO Interactive bringt Hitman: Blood Money (2005) und Hitman: Absolution (2012) auf die Xbox One und PlayStation 4. Beide Spiele werden zu einem Paket geschnürt und als HD Enhanced Collection bereits am 11. Januar veröffentlicht.

Im Rahmen der Portierung hübschen die Entwickler beide Spiele auf. Gerendert wird in UHD-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde, parallel steigen die Auflösungen von Texturen, Shadow Maps und Spiegeln. Super Sampling wird ebenso implementiert wie verbesserte Beleuchtung und eine Modernisierung der Steuerung.

Ein (weniger) gutes Hitman

Hitman: Blood Money hat bei Fans der Serie Kultstatus und gilt als einer der besten Attentäter-Teile. Diesen Status hat Blood Money aufgrund seiner komplexen, großformatigen Level, die Raum für eine Vielzahl von Lösungswegen und Fehlschläge lassen.

Absolution hat einen weit schlechteren Ruf, was einerseits an der größeren Linearität, andererseits an neuen Spielmechaniken liegt – etwa eine Möglichkeit, sich durch Verbergen seiner Augen „unsichtbar“ zu machen. In Erinnerung blieben die Abenteuer des Hitman hier auch durch seine Opfer – etwa stark sexualisierte Killer-Nonnen, die nicht recht zur Serie passen wollten.