Devil May Cry 5: Capcom korrigiert die System­anforderungen

Fabian Vecellio del Monego 32 Kommentare
Devil May Cry 5: Capcom korrigiert die System­anforderungen
Bild: Capcom

Rund einen Monat vor der Veröffentlichung des Action-Adventures empfiehlt Entwickler Capcom stärkere Hardware. Bereits Ende 2018 sind vorläufige Systemanforderungen des Spiels via Steam bekannt geworden. Zwar sinken die minimalen Anforderungen leicht, empfohlen werden jedoch schnellere Grafikkarten.

Weniger Threads benötigt, mehr Videospeicher empfohlen

Allzu groß gestalten sich die Änderungen nicht. Auch weiterhin werden mindestens 8 GByte Arbeitsspeicher und 2 GByte Videospeicher benötigt; auf dem Laufwerk veranschlagt Devil May Cry 5 weiterhin rund 35 GByte Speicherplatz. Niedriger fallen hingegen die minimalen Anforderungen an den Prozessor aus: Während im September 2018 noch die Forderung eines Acht-Thread-Prozessor Unverständnis hervorbrachte, korrigiert Capcom das Minimum auf die vier Kerne und Threads des Intel Core i5-4460. Empfohlen wird indes wie gehabt ein Intel Core i7 mit acht Threads.

Gestiegen sind hingegen die Anforderungen an die Grafikbeschleuniger. Abseits der Minimalanforderung in Form einer AMD Radeon R7 260x mit 2 GByte Videospeicher werden nun mindestens 6 GByte Grafikspeicher empfohlen. Die bisher genannte Nvidia GeForce GTX 960 wird diesem Anspruch nicht gerecht und weicht dem Pascal-Nachfolger GeForce GTX 1060 in voller Speicherbestückung. Alternativ empfiehlt Capcom eine Radeon RX 480 mit 8 GByte VRAM.

Aktualisierte Systemanforderungen für Devil May Cry 5
Minimal Empfohlen
Prozessor AMD FX-6300
Intel Core i5-4460
AMD FX-9590
Intel Core i7-3770
Arbeitsspeicher 8 GByte RAM
Grafikkarte AMD Radeon R7 260x
Nvidia GeForce GTX 760
AMD Radeon RX 480
Nvidia GeForce GTX 1060
Videospeicher 2 GByte VRAM 6 GByte VRAM
Betriebssystem Microsoft Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 (jeweils 64-Bit)
Speicherplatz 35 GByte

Demo nur auf PlayStation 4 und Xbox One verfügbar

Für die am 7. Februar 2019 startende, zweite Demo-Phase des Titels sind die aktualisierten Systemvoraussetzungen derweil uninteressant: Interessierte können Devil May Cry 5 lediglich auf PlayStation 4 und Xbox One ausprobieren, der PC ist außen vor. Erscheinen wird das Spiel am 8. März 2019 zeitgleich auf allen drei genannten Plattformen.