Letzte Chance: Flickr löscht ab morgen überschüssige Bilder Notiz

Michael Günsch 32 Kommentare
Letzte Chance: Flickr löscht ab morgen überschüssige Bilder
Bild: Daniel Lobo | CC0 1.0

Ab morgen beginnt Flickr mit der Löschung von Bildern und Videos, die das neu eingeführte Limit für die kostenfreie Nutzung des Online-Albums überschreiten. Wer mehr als 1.000 Dateien bei Flickr hochgeladen hat, hat heute die letzte Chance, überschüssiges Bildmaterial zu sichern.

Anfang November hatte Flickr neue Regelungen zur kostenlosen Nutzung des Bilderdienstes angekündigt. Schon damals wurde für Flickr Free ein neues Limit von 1.000 Bildern oder Videos eingeführt. Zuvor galt stattdessen eine Grenze von 1 TB Speicherplatz bei beliebiger Anzahl Dateien. Wer das Limit überschreitet, kann seit dem 8. Januar keine neuen Dateien über Flickr Free hochladen. Ab morgen wird dann der Überschuss bei kostenlosen Accounts, beginnend mit dem ältesten Upload-Datum, durch Flickr aktiv gelöscht. Nur das rund 50 US-Dollar pro Jahr kostende und zudem werbefreie Flickr Pro erlaubt unbegrenzten Speicher sowie längere Videos.

Update 07.02.2019 09:15 Uhr

Flickr hat die Deadline auf den 12. März verschoben, erklärte der Dienst gegenüber CNet. Als Grund werden Probleme beim Download der Bilder genannt, die Datenmengen hatten die Server zum Teil überfordert.