Alphacool NexXxoS V.2: Radiatoren mit Design- und Technik­auf­frisch­ung

Nico Schleippmann 59 Kommentare
Alphacool NexXxoS V.2: Radiatoren mit Design- und Technik­auf­frisch­ung
Bild: Alphacool

Mit den V.2-Radiatoren der NexXxoS-Serie überarbeitet Alphacool nach über sieben Jahren das Design, das an den Vorkammern und am Radiatorende ausgeprägtere Ecken besitzt. Für eine optimale Performance wird weiterhin ausschließlich Kupfer im Kühlkreislauf als Material verwendet.

Anschlüsse satt

Indem die neuen Radiatoren sowohl ein Gewinde auf Vorder- als auch Rückseite der Vorkammern besitzen, können die Radiatoren flexibler im Wasserkühlungssystem eingebunden werden. Für die ungenutzten Anschlüsse hält Alphacool besondere Verschlussschrauben bereit, die in der Höhe nicht über den Radiator hinausragen sollen, sodass die Radiatoren bündig auf einer ebenen Oberfläche wie einer gewöhnlichen Montageschiene eingebaut werden können. Darüber hinaus stattet der Hersteller die Radiatoren mit einem weiteren Anschluss gegenüber von den Vorkammern aus, der zum Entlüften sowie Befüllen und Entleeren des Wasserkreislaufs genutzt werden kann.

Den Lamellen des Radiators wurden sogenannte Flaps hinzugefügt, die eine Verwirbelung des Luftstromes bewirken sollen. Dadurch soll die durchströmende Luft mehr Wärme aufnehmen können, wodurch eine verbesserte Kühlperformance erreicht werden soll. Die Sicherheit möchte der Hersteller dadurch erhöhen, dass eine Metallplatte unterhalb der Lüftergewinde eine Beschädigung der Wasserkanäle und Kühlfinnen verhindert.

Ab sofort sind die Radiatoren in den ST30- und XT45-Varianten – also einer Dicke von 30 mm und 45 mm erhältlich. Die V.2-Serie deckt dabei alle Größen von 120 mm bis 480 mm beziehungsweise 140 mm bis 420 mm ab. Die ST30-Varianten sind im eigenen Shop von Alphacool zu Preisen zwischen 49,94 Euro bis 104,95 Euro und die XT45-Derivate von 59,95 Euro bis 119,95 Euro gelistet.