Grafikkarten: AMD will auf der E3 auch über Raytracing sprechen

Michael Günsch 239 Kommentare
Grafikkarten: AMD will auf der E3 auch über Raytracing sprechen

Am Montag wird AMD die E3 2019 nutzen, um im Rahmen des Events AMD Next Horizon Gaming unter anderem auch über das Thema Raytracing zu sprechen. Bisher ist öffentlich nicht bekannt, welche Strategie AMD beim Echtzeit-Raytracing in Spielen verfolgt.

In einer Konferenz mit Vertretern der Investmentbank Bank of America Merrill Lynch hat Ruth Cotter, die bei AMD unter anderem für die Bereiche Marketing und Investor Relations zuständig ist, Rede und Antwort zu diversen Fragen zum aktuellen wie kommenden Portfolio von AMD gestanden.

E3-Event mit Navi, RDNA und Raytracing

In dem Dialog (via Seeking Alpha) ging es auch um das Thema E3 und darum, was AMD im Rahmen der Spielemesse offenbaren wird. Wie schon zuvor angekündigt, wird die GPU-Generation Navi mit neuer RDNA-Architektur, PCIe 4 und GDDR6 thematisiert werden. Navi soll bekanntlich als Radeon RX 5700 Spieler ansprechen, daher ist der Fokus auf der E3 nur allzu logisch.

Laut Cotter soll auch über andere Features der Architektur gesprochen werden, die über „mehrere Generationen nachhaltig“ sein werde. Direkt im Anschluss erklärte Cotter, dass es allmählich an der Zeit sei, unter anderem auch darüber zu sprechen, wie sich die „Raytracing-Strategie“ von AMD entwickelt.

I'm not going to steal Lisa's thunder on the live cast on Monday, but we have said that we will share more about our Navi family of products as part of a live cast at E3. We'll also want to give you a little more information around our RDNA architecture and we're very excited about that as we think about PCIe 4, GDDR6, another architectural features that we will bring to that architecture that will be sustainable over multiple generations and we'll be good. And then in time obviously, we need to start to talk about what our Ray tracing strategy moving forward and some other elements. So we look forward to E3 and we hope everybody will tune in on Monday.

Ruth Cotter, Senior Vice President bei AMD

Cotter bestätigte damit, dass es auf dem Event zur E3 auch um AMDs Pläne mit Raytracing gehen wird. Ihre Cheffin Lisa Su hatte in einem Interview mit PC World der Frage, ob Raytracing Teil der RDNA-Architektur sein wird, ausweichend geantwortet und auf nähere Details zur E3 verwiesen, zugleich aber betont, dass AMD das Thema für sehr wichtig hält und daran arbeite: „We’re definitely working on ray tracing. That’s true. But like I said, we’ll give you more of the roadmap at E3.

Für die PlayStation 5 mit Custom-Navi-GPU von AMD wurde bereits Raytracing angekündigt. Doch auch hier fehlen noch Details zur Umsetzung.

AMD Next Horizon Gaming von der E3 im Livestream

AMDs Präsentation zur E3 wird per Stream auf YouTube sowie Facebook live übertragen. Der Termin lautet 10. Juni 3pm PDT, was hierzulande (MESZ) genau auf Mitternacht in der Nacht vom 10. Juni auf den 11. Juni fällt.

Raytracing in Spielen seit GeForce RTX ein Thema

Seit Erscheinen von Nvidias Grafikkarten der Familie GeForce RTX findet das Thema Echtzeit-Raytracing in Spielen eine größere Beachtung. Denn Nvidias GeForce RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 (Ti) bringen erstmals Grafikchips mit eigens für Raytracing abgestellten Rechenwerken, die sogenannten RT-Cores, mit sich. Entsprechend wird mit Spannung erwartet, wie und wann AMD dem neuen Technik-Trend begegnen wird.