Alan Wake: Markenrechte kehren zu Remedy zurück

Max Doll 33 Kommentare
Alan Wake: Markenrechte kehren zu Remedy zurück
Bild: Remedy

Remedy Entertainment (Max Payne) ist wieder der Besitzer der Rechte an Alan Wake. Dies geht aus einer Erklärung gegenüber Investoren hervor. Darin heißt es, die Publishing-Reche an Alan Wake seien nun zum Studio „zurückgekehrt“.

Die Entwickler hatten zuvor stets Interesse an einer Fortsetzung der Reihe bekundet, aber auch klargestellt, dass eine solche von Microsoft abhängig sei. Dieses Hindernis wurde nun beseitigt. Ein Sprecher des Studios sagte gegenüber Eurogamer zudem, dass Remedy nun „Alan Wake auf unterschiedliche Plattformen bringen kann, wenn wir das wollen“.

Damit deuten sich Portierungen des Xbox- und PC-exklusiven Spiels auf die PlayStation 4 und möglicherweise die Nintendo Switch an. Aktuell habe Remedy jedoch nichts anzukündigen, die Entwickler konzentrieren sich auf die Veröffentlichung des aktuellen Projekts Control, das am 27. August erscheinen wird. Mit Neuigkeiten zu Alan Wake ist also erst nach diesem Termin zu rechnen.