Civilization 6 Update: Rundenstrategie trifft erstmals auf Battle Royale

Michael Günsch 62 Kommentare
Civilization 6 Update: Rundenstrategie trifft erstmals auf Battle Royale
Bild: 2K

Mit dem September-Update erhält das Strategiespiel Civilization VI einen neuen Mehrspielermodus namens Red Death, der erstmals das Battle-Royale-Spielprinzip in die Serie führt. Bis zu zwölf Spieler streiten um das letzte Ticket zum Verlassen eines sterbenden Planeten.

Battle Royale erobert Rundenstrategie

Immer mehr Genres erobert der ursprünglich von Shootern wie PUBG und Fortnite angeheizte Battle-Royale-Trend und macht nun auch vor der altehrwürdigen Civilization-Reihe mit rundenbasierter Strategie keinen Halt. Im neuen Modus Red Death kämpfen zwei bis zwölf Spieler um das Überleben auf einem sterbenden Planeten. In Battle-Royale-Manier verkleinert sich die Spielfläche im Verlauf eines laut den Entwicklern je nach Anzahl und Geschick der Spieler etwa 15 bis 50 Minuten dauernden Gefechts. In diesem Fall sorgt die Ausbreitung einer „radioaktiven Masse“ für Dynamik: Einheiten, die sich außerhalb der ringförmigen „Safe Zone“ befinden, droht der namensgebende „Red Death“. Ziel ist es, die eigene zivile Einheit zu schützen und als letzter Überlebender das Raumschiff zur Flucht von dem Planeten zu erreichen.

Den Spielern stehen diverse neue Fraktionen mit verschiedenen Boni zur Auswahl. Kultisten können etwa drei Felder weiter sehen und die Einheiten der verrückten Wissenschaftler heilen zum Beispiel doppelt so schnell. Im Spielverlauf lässt sich die eigene Armee durch das Plündern von Ruinen, den Kampf gegen die Raider als NPC-Gegner oder über Supply-Drops besser ausstatten, um sich gegen die menschlichen Mitspieler zu behaupten.

Der September-Patch bietet noch mehr

Abseits der neuen Battle-Royale-Gefechte bringt das kostenlose September-Update diverse Neuerungen bei Karten, Benutzeroberfläche und der Spielbalance mit sich. Mehr Details liefern die Patch Notes sowie ein weiteres Video.