Ion SFX Gold: Fractal Design präsentiert kompakte SFX-L-Netzteile

Sven Bauduin 19 Kommentare
Ion SFX Gold: Fractal Design präsentiert kompakte SFX-L-Netzteile
Bild: Fractal Design

Fractal Design erweitert sein Angebot an effizienten Netzteilen um zwei SFX-Modelle der Ion-Serie mit bis zu 650 Watt. Der Gehäusespezialist ergänzt damit sein Portfolio 80Plus Gold zertifizierter Netzteile um zwei platzsparende Ableger im SFX-L-Formfaktor für kompakte Systeme. Ein besonders leiser Betrieb steht im Vordergrund.

Um auch die rapide wachsende Anhängerschaft besonders kompakter PC-Systeme ansprechen zu können, hat der schwedische Hersteller Fractal Design seine Ion-Serie geschrumpft, beziehungsweise zwei weitere Ableger der bereits bekannten Netzteilserie im platzsparenden SFX-L-Format aufgelegt. Mit der im Lieferumfang enthaltenen ATX-Blende lassen sich die SFX-Modelle jedoch auch regulär in einem ATX-Einschub nutzen.

Das Ion SFX 500W Gold und Ion SFX 650W Gold bieten, wie der Name bereits vermuten lässt, eine Maximalleistung von 500 respektive 650 Watt und decken damit den am häufigsten frequentierten Leistungsbereich aktueller Spiele-PCs ab. Beide Modelle weisen eine durchschnittliche Effizienz von 89 Prozent auf und tragen die Wirkungsgradzertifizierung nach 80Plus Gold. Wie bereits bei den Platinum-Netzteilen der Ion+-Serie kommen auch bei den kleineren Ablegern erneut besonders flexible Flachkabel zum Einsatz, ein Vorteil unter beengten Platzverhältnissen. Auch das vollmodular umgesetzte Kabelmanagement führt diesen Weg konsequent fort.

Neben möglichst kompakten Abmessungen hat sich Fractal Design einen besonders leisen Betrieb ins Lastenheft des Ion SFX Gold geschrieben und entsprechende Maßnahmen getroffen. Neben einem optionalen „ Zero RPM“-Modus, der einen teilpassiven Betrieb ermöglicht, hat der Hersteller laut eigenen Angaben einen besonders geräuscharmen 120-mm-Lüfter mit FDB-Lager verbaut. Der Ventilator aus der eigenen Produktpalette baut nur 15 mm hoch, die Abmessungen der Netzteile betragen jeweils 125 × 125 × 63,5 mm (B × T × H).

Technisch ähneln die Neuauflagen im SFX-L-Format ihren größeren ATX-Geschwistern in den Ausstattungsmerkmalen der japanischen 105-Grad-Celsius-Kondensatoren und der DC-DC-Abwärtswandler. Weitere Details liefern die offiziellen Produktseiten beider Modelle.

Für das Ion SFX 500W Gold ruft der Hersteller eine UVP von 94,99 Euro auf. Das Ion SFX 650W Gold soll 114,99 Euro kosten. Fractal Design gewährt für beide Netzteile eine zehnjährige Herstellergarantie. Beide Modelle sind bereits auf den einschlägig bekannten Preisvergleichsportalen gelistet und sollen in Kürze erhältlich sein.

Update 24.10.2019 18:47 Uhr

Wie bereits einige Modelle zuvor, werden auch das Ion SFX 500W Gold sowie das Ion SFX 650W Gold im Auftrag von Fractal Design beim taiwanischen Netzteilhersteller Seasonic gefertigt. Das Fractal Design Ion SFX Gold ähneln dabei frappierend dem Focus SGX Gold SFX12V-L von Seasonic, weshalb davon auszugehen ist, dass die neuen Netzteile des schwedischen Herstellers auf exakt diesem Netzteil basieren.

Das Fractal Desgin Ion SFX Gold wird von Seasonic gefertigt ...
Das Fractal Desgin Ion SFX Gold wird von Seasonic gefertigt ... (Bild: Fractal)
... und basiert auf dem Seasonic Focus SGX Gold SFX12V-L
... und basiert auf dem Seasonic Focus SGX Gold SFX12V-L (Bild: Seasonic)

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Rollo3647“ für den Hinweis zu diesem Update.