The Outer Worlds: Auflösung steigt auf PS4 Pro und Xbox One X

Max Doll 37 Kommentare
The Outer Worlds: Auflösung steigt auf PS4 Pro und Xbox One X
Bild: Obisidian

Wenn das Sci-Fi-Rollenspiel The Outer Worlds in der kommenden Woche erscheint, wird es von der Xbox One X in UHD-Auflösung gerendert. Auf der PlayStation 4 Pro hingegen muss mit einer Auflösung von 1440p Vorlieb genommen werden, die anschließend auf das UHD-Format skaliert wird.

Die Information gab Obsidian Entertainment auf eine Anfrage von Windows Central heraus, ohne sie zu begründen. Möglich wäre, dass Microsoft nach der Übernahme des Studios zusätzliche finanzielle Mittel für Verbesserungen auf der eigenen Konsole bereitgestellt hat.

Update 17.10.2019 08:04 Uhr

Der Publisher des Spiels hat die Angaben mittlerweile korrigiert und klargestellt, dass auf der PlayStation 4 Pro in 1440p gerendert wird. 4K-Texturen wird es aber nur auf dem PC und der Xbox One X geben; welche Texturauflösung auf der Sony-Konsole genutzt wird, sagte das Unternehmen nicht. Die Meldung wurde entsprechend angepasst. Windows Central verwies darauf, dass die Angaben dergestalt von einer PR-Agentur zur Verfügung gestellt seien, eine Korrektur der fehlerhaften Informationen, eigentlich eine übliche Vorgehensweise, habe es nicht gegeben.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Rescripted“ für den Hinweis zu diesem Update!