Commander G31, G32, G33: Ein Gehäuse trägt drei Fronten

Max Doll 17 Kommentare
Commander G31, G32, G33: Ein Gehäuse trägt drei Fronten
Bild: Thermaltake

Hinter dem G31, G32 und G33 verbirgt sich stets das gleiche Gehäuse. Lediglich die von Mesh dominierte Vorderseite wird bei jedem Modell unterschiedlich gestaltet. Dahinter steckt ein Midi-Tower, der bis auf seinen großen Lüfter typische und gängige Elemente kombiniert.

Hinter der Mesh-Front sitzt stets ein 200-mm-Lüfter (600 U/Min) mit RGB-LEDs. Er kann bei Bedarf um ein weiteres Modell ergänzt sowie durch zwei 140- oder drei 120-mm-Lüfter ersetzt werden. Weitere Belüftungsoptionen bieten die G-Gehäuse im Deckel, wo sich zwei 120- oder 140-mm-Modelle verbauen lassen, sowie im Heck. Hier verbaut Thermaltake einen einzelnen 120-mm-Lüfter (1.000 U/Min), der auf LEDs verzichtet. Radiatoren können bis zu einer Größe von 360 mm (Vorderseite) beziehungsweise 240 mm (Oberseite) eingesetzt werden.

Platz für Komponenten

Im unteren Bereich des Innenraums finden Netzteil und ein HDD-Käfig für zwei 3,5"- oder 2,5"-Laufwerke Platz. Eine weitere Halterung hinter dem Mainboard-Tray erlaubt die Montage von zwei weiteren 2,5"-HDDs. CPU-Kühler können bis zu einer Höhe von 165 Millimetern genutzt werden, was allenfalls bei allergrößten High-End-Modellen zu Einschränkungen führt.

GPUs lassen sich bis zu einer Länge von 300 Millimetern einbauen. Dies schließt Produkte mit Triple-Fan-Kühler oftmals aus. Grafikkarten können darüber hinaus mit einem optional verkauften Riser-Kabel vertikal befestigt werden. Dem Netzteil stehen zwischen 160 und, sofern der HDD-Käfig entfernt wird, 200 Millimeter in der Länge zur Verfügung.

Preis und Verfügbarkeit

Angaben zu Preisen und zur Verfügbarkeit hat Thermaltake nicht gemacht. Realistisch erscheint ein Bereich um 70 Euro. Darauf deutet die Bestückung des I/O-Panels hin, das nur einen USB-3.0-Port, aber zwei ältere USB-2.0-Anschlüsse besitzt. Die Verwendung der älteren Ports ist in höheren Preisklassen nur schwer zu vermitteln, wo normalerweise bereits Type-C-Anschlüsse erwartet werden.

Thermaltake Commander G31 Thermaltake Commander G32 Thermaltake Commander G33
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 471 × 225 × 446 mm (47,26 Liter)
Seitenfenster
472 × 225 × 462 mm (49,06 Liter)
Seitenfenster
472 × 225 × 442 mm (46,94 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 7,70 kg 7,40 kg 7,72 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 200/140 mm oder 3 × 120 mm (1 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 165 mm
GPU: 300 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: