The Eliminator: Forza Horizon 4 erhält Battle-Royale-Modus

Michael Günsch 56 Kommentare
The Eliminator: Forza Horizon 4 erhält Battle-Royale-Modus
Bild: Microsoft Studios

Das Rennspiel Forza Horizon 4 hat mit dem jüngsten Update den Battle-Royale-Modus „The Eliminator“ erhalten. Bis zu 72 Spieler liefern sich Rennen auf den Straßen Großbritanniens. Die eigentlich offene Spielwelt wird dabei immer weiter verkleinert bis letztlich im Finale der letzte Überlebende als Sieger hervorgeht.

Alle Fahrer beginnen ein Match mit dem 1965er Mini Cooper. Durch das Einsammeln von „Car Drops“ gibt es Tuning-Upgrades und schnellere Fahrzeuge, was für den Erfolg entscheidend sein kann. Durch direkte Duelle mit Gegnern lassen sich ebenso neue Teile oder das Auto des besiegten Konkurrenten erstehen. Entsprechend werden Spieler mit einem starken Wagen schnell zur Zielscheibe. Da die Arena stetig schrumpft, ist das Verstecken nur eine zeitlich begrenzte Taktik. Wer lange genug überlebt und am Ende als erster die Ziellinie überquert, hat die Runde gewonnen.

Der neue Modus startet mit einer Mini-Kampagne samt exklusiven Belohnungen wie dem 2008er Renault Mégane R26.R, dem 2016er Porsche 911 GT3 RS in der Pre-Order Edition und dem 1970er Mercury Cougar Eliminator sowie spezieller Kleidung für den eigenen Fahrer.

The Eliminator ist Teil des kostenlosen Updates für Forza Horizon 4 auf Version 1.377.172.2 (PC) und 1.377.172.0 (Xbox). Die weiteren Änderungen verraten die Release Notes.

Wer sich den neuen Modus erst einmal anschauen möchte, kann dies im Playground Games Livestream auf Mixer und auf Twitch tun, der heute um 17 Uhr starten soll.