Lesertest: Tester für die AiO Gigabyte Aorus Liquid Cooler gesucht

Jan-Frederik Timm 126 Kommentare
Lesertest: Tester für die AiO Gigabyte Aorus Liquid Cooler gesucht
Bild: Aorus Liquid Cooler

Gigabyte und ComputerBase suchen drei private Tester, die die neue All-in-One-Wasserkühlung Aorus Liquid Cooler ausführlich testen wollen und anschließend im Forum von ComputerBase einen Lesertest veröffentlichen. Highlight der ersten All in One von Gigabyte ist das Display im Deckel der Kühler-Pumpen-Einheit.

Optisch auffallende AiO in drei Größen

Der Aorus Liquid Cooler ist im Kern eine klassische AiO: Die Pumpe sitzt auf dem CPU-Kühler mit der von Asetek bekannten runden CPU-Auflagefläche. Wärmeleitpaste ist dort bereits aufgetragen. Über 35 cm lange Schläuche nimmt der Kreislauf Verbindung mit dem Aluminium-Radiator auf. Den gibt es wahlweise in 240, 280 oder 360 mm Länge mit drei oder zwei RGB-Lüftern.

Gigabyte Aorus Liquid Cooler
Gigabyte Aorus Liquid Cooler (Bild: Gigabyte)

Das Highlight des Aorus Liquid Cooler ist das oberhalb der Pumpe integrierte Display. Während es in ausgeschaltetem Zustand nur wie eine spiegelnde Oberfläche wirkt, zeigt es im laufenden Betrieb die aktuelle CPU-Temperatur an. Zusammen mit den Lüftern, die über RGB-LEDs verfügen, soll die Kühlung in PC-Gehäusen mit Sichtfenster so zum optischen Highlight werden.

Die Steuerung der Kühlung setzt zwei separate Programme voraus. Für die AiO-Kühlung an sich ist die Aorus Engine von Gigabyte erforderlich: Sie erlaubt das Steuern von Pumpe und Lüfter. Für Beleuchtung und Display kommt das Tool RGB Fusion zum Einsatz.

Drei ComputerBase-Leser haben jetzt die Chance, eine Variante der Gigabyte Aorus Liquid Cooler im eigenen System ausführlich selber zu testen. Ob die Version mit 360er oder 280er Radiator, können die ausgewählten Tester am Ende selber wählen, um eine bestmögliche Kompatibilität zu gewährleisten. Die kleinste Variante steht hingegen nicht zur Verfügung.

Gigabyte Aorus Liquid Cooler (240) Gigabyte Aorus Liquid Cooler (280) Gigabyte Aorus Liquid Cooler (360)
Radiator (L × B × H): 272 × 121 × 27 mm 315 × 143 × 30 mm 394 × 120 × 27 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: ?
Ausgleichsbehälter:
Drehzahl Pumpe: ?
Lebensdauer Pumpe (MTBF): ?
Anschluss Pumpe: USB
Position Pumpe: in Kühler integriert
Verbrauch Pumpe: ?
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
? – 2.500 U/min
? – 100,7 m³/h
? – 3,5 mm H²O
18,0 – 39,5 dBA
4-Pin-PWM
2 × 140 × 140 × 25 mm
Doppelkugellager
? – 2.300 U/min
? – 170,2 m³/h
? – 3,5 mm H²O
22,3 – 44,5 dBA
4-Pin-PWM
3 × 120 × 120 × 25 mm
Doppelkugellager
? – 2.500 U/min
? – 100,7 m³/h
? – 3,5 mm H²O
18,0 – 39,5 dBA
4-Pin-PWM
Lüftersteuerung: Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/TR4
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x
Preis:

Anforderungen und Voraussetzungen

Gigabyte lässt den Testern, die in deutscher Rechtschreibung und Grammatik sicher sein sollten, bei der Vorgehensweise weitgehend freie Hand. Der Schwerpunkt der Tests sollte auf den Erfahrungen beim Einbau der Kühlung, der Kühlleistung und den sich durch Display und RGB-Beleuchtung ergebenen optischen Gestaltungsmöglichkeiten liegen.

  • Der Test muss eine Länge von mindestens 800 Wörtern umfassen
  • Er muss mindestens ein selbst erstelltes Diagramme und/oder eine Tabelle enthalten
  • Mindestens fünf selbst erstellte Fotos vom Einbau und/oder dem eingebauten System sollten präsentiert werden
  • Die Tests müssen in einem Gehäuse mit Glas/Plexiglas-Seitenteil durchgeführt werden

Die folgenden Angaben werden benötigt, damit Gigabyte und ComputerBase geeignete Kandidaten auswählen können:

  • Geplanter Testumfang (Schwerpunktsetzung)
  • Informationen zur Hardware im Testsystem (insbesondere Gehäuse)
  • Informationen zu Vergleichsmöglichkeiten

Das sind die Tester

Hinweis vom 31. Januar 2019: Bewerbungen sind ab sofort nicht mehr möglich, die drei Tester stehen fest.