In Folge des Coronavirus: PUBG Global Series in Berlin vorerst abgesagt

Jan-Frederik Timm 75 Kommentare
In Folge des Coronavirus: PUBG Global Series in Berlin vorerst abgesagt
Bild: PUBG Corporation

Das für das Wochenende vom 10. bis zum 12. April 2020 in Berlin geplante erste Event der PUBG Global Series 2020 ist vorerst abgesagt. Hintergrund ist auch in diesem Fall die Coronavirus-Infektionswelle. Die Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Mitarbeiter und Fans habe oberste Priorität.

Ursprünglich sollte das erste von vier Events dieses Jahres eine Woche vor Ostern in Berlin stattfinden, die anderen drei Austragungsorte waren noch nicht bekannt. Die Veranstalter prüfen, ob das Event zu einem späteren Zeitpunkt in Berlin abgehalten werden kann.

Auch die regionalen Qualifikationsrunden, die eigentlich für die Zeiträume 31. März bis 3. April und 4. bis 5. April geplant waren, könnten sich noch verschieben. Endgültig absagen will die PUBG Corporation die Veranstaltung allerdings noch nicht, es seien weiterhin vier Turniere für dieses Jahr geplant.

Vier Turniere sind weiterhin für 2020 geplant
Vier Turniere sind weiterhin für 2020 geplant (Bild: PUBG Corporation)