Windows 12 Lite: Distribution hält nichts von Urheberrechten

Sven Bauduin 121 Kommentare
Windows 12 Lite: Distribution hält nichts von Urheberrechten

Ob die Linux-Distribution Windows 12 Lite nun eine Parodie ist oder nicht: Urheberrecht ist den Machern des Betriebssystems ganz offensichtlich ein Fremdwort. Auch wenn sich Microsoft an dem kleinen Nischenprojekt nicht stören sollte, die Aufmachung und die Versprechungen sind dreist und können unwissende Verbraucher täuschen.

Parodie oder Plagiat?

Der Reddit-Nutzer hexsayeed fand das „neue“ Betriebssystem auf einer lokalen Computermesse. Doch weder am dortigen Messestand, noch über die offizielle, wenig professionelle Website von Windows 12 Lite ist in Erfahrung zu bringen, ob es sich nicht wirklich nur um eine Parodie des Betriebssystems aus Redmond handelt.

Auf ihrer Website sprechen die Macher von einem Betriebssystem, das „alle Probleme dieses furchtbaren Betriebssystems Windows 10 behebt“ und darüber, dass „dieser Desktop Windows 10 in jeder Hinsicht weit überlegen ist“.

Doch ernst gemeint?

Dass die Entwickler hinter Windows 12 Lite in aktueller Version 4.8 ihre Distribution tatsächlich selbst sehr wohl ernst zu nehmen scheinen, darauf deutet die Tatsache, dass auf der Website anschaulich beschrieben wird, wie der versierte Linux-Anwender die Windows-kompatible Laufzeitumgebung Wine und dessen Benutzeroberfläche PlayOnLinux installiert und einrichtet, hin.

Über die Basis der Distribution ist neben dem Betriebssystem-Kernel Linux und einem modifizierten Desktop vom Typ Xfce wenig bekannt. Die Entwickler sprechen von bis zu 80.000 freien Anwendungen, was unter Einbeziehung von etwas Übertreibung und Phantasie auf Debian schließen lässt. Wenn man dem Symbol im Startmenü glauben schenken möchte, liefert wohl eher Linux Lite die Ausgangsbasis für dieses „Projekt“.

Windows 12 Lite verspricht seinen Anwendern neben einem dreimal so schnellen Bootvorgang im Vergleich zu Windows 10 eine „Immunität gegen Schadsoftware“ und dass „scheiternde Updates Anwender nicht zum Kauf von Windows 10 zwingen“ würden.

Klarer Verstoß gegen das Urheberrecht

Lustig oder nicht? Die Linux-Distribution Windows 12 Lite verstößt in mehrerer Hinsicht gegen die Urheberrechte und verletzt die Rechte von Microsoft. Das fängt schon bei der Kopie des Hintergrundbildes an, das definitiv urheberrechtlich geschützt ist. Zudem vermittelt das Betriebssystem den Eindruck in gewisser Weise ein Nachfolger von Windows 10 zu sein.

Das ist Windows 12 Lite ...
Das ist Windows 12 Lite ... (Bild: hexsayeed)
... und das seine Vorzüge
... und das seine Vorzüge (Bild: hexsayeed)

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „K-BV“ für den Hinweis zu dieser Meldung.