Zalman S4, S4 Plus & X3: Gehäuse mit Fenster und Licht in zwei Preisklassen

Max Doll
4 Kommentare
Zalman S4, S4 Plus & X3: Gehäuse mit Fenster und Licht in zwei Preisklassen
Bild: Zalman

Eine Mischung aus Fensterfläche mit der Option auf RGB-Licht führt Zalman mit neuen Gehäusen in zwei Preisklassen ganz unterschiedlich aufwändig aus. Während sich das S4 (Plus) im Einsteiger-Segment einsortiert, liegt das rund dreimal so teure, stärker leuchtende X3 in der Premium-Kategorie.

S4 (Plus): Glas und RGB ab 40 Euro

Das Zalman S4 kostet aktuell rund 40 Euro. Der ATX-Tower besitzt eine geschlossene Vorderseite mit seitlichen Lufteinlässen und ein großes Acryl-Seitenfenster. Der Aufbau gerät wie das Design konservativ. Am Boden sitzen Netzteil und ein HDD-Käfig mit einem Einschub, auf dessen Oberseite ein zweites Laufwerk verschraubt werden kann – ein typisches Element aktueller Budget-Gehäuse. Eine SSD passt hinter das Mainboard.

Kühler lassen sich bis zu einer Höhe von 160 Millimetern verwenden. Aktuelle Mainstream-Modelle können daher genutzt werden. Grafikkarten dürfen eine Länge von 315 Millimetern nicht überschreiten. Wird ein Frontlüfter auf gleicher Höhe verbaut, reduziert sich der Platz um die Tiefe des Lüfters. Hier kann zudem ein 240-mm-Radiator eingebaut werden.

Beim normalen S4 liefert Zalman zwei 120-mm-Lüfter (1.200 U/Min) mit. Die für rund 50 Euro angebotene Plus-Version besitzt insgesamt drei Lüfter, von denen zwei beleuchtet sind. Darüber hinaus gestaltet Zalman die Front der Plus-Version abweichend, nicht aber den Rest des Gehäuses.

X3: Extravaganz für 150 Euro

Das X3 für rund 150 Euro wird hingegen aufwändiger gestaltet. Hier besteht das Fenster aus Glas und die Front aus Mesh, sie wird aber halb von den Seitenteilen abgedeckt, die um die Ecke fassen. Trotz des hohen Preises kommt der HDD-Käfig der S4-Gehäuse zum Einsatz, 2,5"-HDDs werden aber auf der Netzteil-Blende untergebracht. Komponenten macht das X3 keinerlei Einschränkungen.

Die Beleuchtung der vier mitgelieferten 120-mm-Lüfter (1.500 U/Min) sowie der beiden RGB-Strips am Deckel kann über einen mitgelieferten Controller oder das Mainboard angesteuert werden. Radiatoren nimmt das X3 bis zu einer Größe von 360 mm hinter der Front auf. Die Tiefe dieser langen Wärmetauscher wird aber durch die Sichtblende über dem Netzteil begrenzt.

Zalman S4 Zalman X3
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 380 × 206 × 458 mm (35,85 Liter)
Seitenfenster
430 × 210 × 459 mm (41,45 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Acryl Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht:
3,60 kg
Variante
3,70 kg
9,10 kg
I/O-Ports:
1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio
Variante
1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
1 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter:
Front: 3 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Variante
Front: 3 × 120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 315 mm
Netzteil: 180 mm
CPU-Kühler: 175 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 180 mm
Preis: