Optane Persistent Memory: Intel erhöht bei Barlow Pass auf DDR4-3200

Michael Günsch
7 Kommentare
Optane Persistent Memory: Intel erhöht bei Barlow Pass auf DDR4-3200
Bild: Intel

Mit dem Phasenwechselspeicher 3D XPoint bestückt, bietet Intel den sogenannten Optane Persistent Memory als RAM-Ergänzung an. Die kommende Generation Barlow Pass soll neben der größeren Speicherdichte eine schnellere Schnittstelle erhalten: Intel erhöht von DDR4-2666 auf DDR4-3200.

Diese Information ist einer von Twitter-Detektiv Komachi aufgestöberten Intel-Folie zu entnehmen. Diese liefert einen Überblick über die kommende zweite Generation des Optane-DIMM alias Barlow Pass (BPS), während die verfügbare erste Generation (Titelbild) noch der Familie Apache Pass (AEP) angehört.

Das DDR4-3200-Interface erhöht gegenüber dem bisherigen Maximum von DDR4-2666 den theoretisch möglichen Durchsatz um 20 Prozent. Der von Intel angegebene Wert von bis zu 15 Prozent mehr „Bandwidth“ dürfte aber näher an der Praxis liegen. Die neue Generation trägt ein blaues Kühlblech (Heat Spreader) und wird mit 15 Watt TDP angegeben. Ob dies für alle Varianten gilt, bleibt abzuwarten. Für die Vorgänger nennt Intel sowohl 15 Watt als auch 18 Watt bei größeren Speicherkapazitäten.

Apropos Speicherplatz: Laut der Intel-Folie ist weiterhin mit maximal 512 GB pro Optane-Riegel zu rechnen. Denn für Cooper Lake auf Cedar Island werden bei sechs Modulen bis zu 3 TB Optane-Speicher und bei Ice Lake auf Whitley durch das 8-Kanal-Interface acht Module für bis zu 4 TB pro Sockel genannt. Demnach könnte Barlow Pass zumindest vorerst wie der Vorgänger Apache Pass auf bis zu 512 GB pro DIMM beschränkt sein.

Da Intel bei der zweiten Generation des 3D-XPoint-Speichers, die bei Barlow Pass verwendet wird, die Zahl der Speicherebenen (Layer) verdoppelt, wird über eine Verdoppelung der Speicherkapazität von 128 Gigabit (16 GB) auf 256 Gigabit (32 GB) pro Die spekuliert. Denkbar ist, dass Intel erst später größere Speicherkapazitäten plant oder aber vor allem auf die Kostenreduzierung durch die gestiegene Speicherdichte abzielt.

Zuletzt hat sich angedeutet, dass der neue Optane DC Persistent Memory, so der vollständige Produktname, der Generation Barlow Pass erst ab dem kommenden Jahr den Markt erreicht.

Microsoft Build 2024 (21.–23. Mai 2024): Alle News auf der Themenseite!