LibreOffice 7.0 Beta: Freie Office-Suite lädt zur Fehlersuche

Sven Bauduin 79 Kommentare
LibreOffice 7.0 Beta: Freie Office-Suite lädt zur Fehlersuche
Bild: The Document Foundation

Die Entwickler der aus OpenOffice hervorgegangenen freien Office-Suite LibreOffice laden Nutzer zur Fehlersuche ein. Dazu haben sie die erste öffentliche Beta von LibreOffice 7.0 freigegeben. Größte Neuerung ist der Wechsel auf die 2D-Grafikbibliothek Skia, die unter anderem Unterstützung für Vulkan bietet.

Die Vorabversion der nächsten offiziellen Programmversion von LibreOffice kann zum Ausprobieren und Testen unter Linux, macOS sowie Windows heruntergeladen werden, sollte aber nicht für den produktiven Einsatz genutzt werden, wie die Entwickler in ihren Release Notes zur LibreOffice 7.0 Beta noch einmal klarstellen.

Zudem sollen täglich sogenannte „Snapshots“, Schnappschüsse des aktuellen Entwicklungsstands erstellt und zum Testen freigegeben werden.

Die öffentliche Beta von LibreOffice 7.0 kann unterhalb dieser Meldung direkt aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden und steht für Linux, macOS und Windows zur Verfügung.

Der Nachfolger des aktuellen LibreOffice 6.4.4 soll im August dieses Jahres erscheinen.

Downloads

  • LibreOffice Download

    4,7 Sterne

    LibreOffice ist ein freies Office-Paket mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Software.

    • Version 6.4.5 Deutsch
    • Version 7.0.0 Beta 2 Deutsch
    • Version 6.4.4 Deutsch