Asus B550-Mainboards: Die Preisspanne reicht im Handel von 115 bis 260 Euro

Frank Meyer 120 Kommentare
Asus B550-Mainboards: Die Preisspanne reicht im Handel von 115 bis 260 Euro
Bild: Asus

Wenige Tage nach dem offiziellen Verkaufsstart der frischen AM4-Mainboards mit AMDs Mittelklasse-Chipsatz B550 (Test) sind im Handel bereits etliche Modelle von ASRock und MSI in überschaubarer Vielfalt verfügbar. Bei Asus hingegen ist die Auswahl mit zehn lieferbaren B550-Platinen deutlich größer, Gigabyte hinkt noch hinterher.

Bei Asus wird vom Start weg die größte Vielfalt geboten

Allen voran Asus ist bereits kurz nach dem Verkaufsstart der B550-Mainboards im Handel mit insgesamt zehn Modellen breit aufgestellt. Kunden haben die Wahl zwischen je fünf AM4-Mainboards im Formfaktor ATX und Micro-ATX, die sich in einem weiten Preisbereich bewegen.

Angeführt wird das Ende Mai ausführlich vorgestellte Portfolio vom ROG Strix B550-E Gaming, das von etlichen Händlern und sofort lieferbar ab einem Preis von um die 260 Euro angeboten wird. Es folgt das ebenfalls im ATX-Formfaktor konzipierte ROG Strix B550-F Gaming (Wi-Fi) ab 210 Euro respektive ohne WLAN-Modul ab 195 Euro. Darüber hinaus sind das TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) ab 150 Euro beziehungsweise der Ableger mit zusätzlicher Wi-Fi-Karte ab 165 sowie das Prime B550M-A ab 127 Euro als Vertreter des Micro-ATX-Segments bei mehr als nur einem Händler als lieferbar gelistet.

ATX-Mainboards von Asus für AMD Ryzen 3000 (4000) mit B550-Chipsatz
ROG Strix B550-E Gaming ROG Strix B550-F Gaming (Wi-Fi) TUF Gaming B550-Plus Prime B550 Plus
Format ATX (305 × 244 mm)
Sockel AMD AM4
Chipsatz AMD B550
CPU-Support AMD Ryzen 3000/4000 (Matisse/Vermeer)
RAM 4 × DDR4-DIMM
max. 128 GB
bis zu 5.100+ MHz (OC)
4 × DDR4-DIMM
max. 128 GB
bis zu 4.800 MHz (OC)
PCIe-Slots 2 × PCIe 4.0 x16
(x16, x8+x8)
1 × PCIe 3.0 x16 (x4)
2 × PCIe 3.0 x1
1 × PCIe 4.0 x16 (x16)
1 × PCIe 3.0 x16 (x4)
3 × PCIe 3.0 x1
Video 1 × DisplayPort (1.2)
1 × HDMI-Ausgang (2.0/2.1)
über integrierte Grafikeinheit
1 × DisplayPort (1.4)
1 × HDMI-Ausgang (2.0/2.1)
über integrierte Grafikeinheit
1 × DisplayPort (1.2)
1 × HDMI-Ausgang (2.0/2.1)
über integrierte Grafikeinheit
Ethernet 1 × Intel I225-V
2,5-Gigabit-LAN
1 × Realtek RTL8125B
2,5-Gigabit-LAN
1 × Realtek 8111H
Gigabit-LAN
WLAN 1 × Intel Wi-Fi 6 AX200
(Wi-Fi 6)
– / 1 × Intel Wi-Fi 6 AX200
(Wi-Fi 6)
Massenspeicher 1 × M.2 PCIe 4.0 x4 (64 Gbit/s)
1 × M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gbit/s)
6 × SATA 3.0 (6 Gbit/s)
USB (Typ C) 1 × USB 3.2 Gen2
(10 Gbit/s)
1 × USB 2.0 (Audio)
1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
USB (Typ A) 3 × USB 3.2 Gen2
(10 Gbit/s)
2 × USB 3.2 Gen1
(5 Gbit/s)
8 × USB 2.0
1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
6 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
6 × USB 2.0
Audio 8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC S1220A)
8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC S1200A)
8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC887)
UVP Hersteller k.A. k.A. k.A. k.A.
Preis im Handel
Stand: 21.06.2020
259,90 Euro 194,90 Euro / 207,90 Euro 169,00 Euro 149,90 Euro

Micro-ATX auch schon lieferbar, Mini-ITX fehlt

Anders sieht die Situation bei den darunter angesiedelten B550-Vertretern mit PCIe 4.0 von Asus aus, denn neben dem aktuell mit 115 Euro günstigsten AM4-Mainboard auf Basis des neuen Mittelklasse-Chipsatzes von AMD, dem Prime B550M-K in Micro-ATX, ist auch das größere ATX-Modell Prime B550-Plus für 150 Euro aktuell schwerer zu ergattern. Nur je ein Händler kann beide Mainboards kurzfristig auch liefern. Das B550-Mainboard ROG Strix B550-I Gaming als Vertreter des Formates Mini-ITX ist hingegen noch fernab einer baldigen Verfügbarkeit, denn der Einzelhandel hat erste Exemplare noch nicht einmal im Zulauf und listet die kompakte AM4-Platine zum aktuellen Zeitpunkt mit unbekanntem Liefertermin ab 215 Euro.

Kompakte-Mainboards von Asus für AMD Ryzen 3000 (4000) mit B550-Chipsatz
TUF Gaming B550M-Plus (Wifi) Prime B550M-A (Wifi) Prime B550M-K ROG Strix B550-I Gaming
Format MicroATX (244 × 244 mm) Mini-ITX (177 × 177 mm)
Sockel AMD AM4
Chipsatz AMD B550
CPU-Support AMD Ryzen 3000/4000 (Matisse/Vermeer)
RAM 4 × DDR4-DIMM
max. 128 GB
bis zu 4.400 MHz (OC)
4 × DDR4-DIMM
max. 128 GB
bis zu 4.800 MHz (OC)
4 × DDR4-DIMM
max. 128 GB
bis zu 4.400 MHz (OC)
2 × DDR4-DIMM
max. 64 GB
bis zu 5.100+ MHz (OC)
PCIe-Slots 1 × PCIe 4.0 x16 (x16)
1 × PCIe 3.0 x16 (x4)
1 × PCIe 3.0 x1
1 × PCIe 4.0 x16
2 × PCIe 3.0 x1
1 × PCIe 4.0 x16
Video 1 × DisplayPort (1.4)
1 × HDMI-Ausgang (2.1)
über integrierte Grafikeinheit
1 × DisplayPort (1.4)
1 × HDMI-Ausgang (1.4)
1 × D-Sub (VGA)
über integrierte Grafikeinheit
1 × DisplayPort (1.4)
1 × HDMI-Ausgang (2.0/2.1)
über integrierte Grafikeinheit
Ethernet 1 × Realtek RTL8125B
2,5-Gigabit-LAN
1 × Realtek 8111H
Gigabit-LAN
1 × Intel I225-V
2,5-Gigabit-LAN
WLAN – / 1 × Intel Wi-Fi 6 AX200
(Wi-Fi 6)
1 × Intel Wi-Fi 6 AX200
(Wi-Fi 6)
Massenspeicher 1 × M.2 PCIe 4.0 x4 (64 Gbit/s)
1 × M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gbit/s)
4 × SATA 3.0 (6 Gbit/s)
USB (Typ C) 1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
USB (Typ A) 1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
6 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
6 × USB 2.0
1 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
4 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
6 × USB 2.0
2 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
6 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
4 × USB 2.0
3 × USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s)
2 × USB 3.2 Gen1 (5 Gbit/s)
4 × USB 2.0
Audio 8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC S1200A)
8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC887)
8-Kanal-Soundlösung
(Realtek ALC S1220A)
UVP Hersteller k.A. k.A. k.A. k.A.
Preis im Handel
Stand: 21.06.2020
149,90 Euro / 164,90 Euro 126,92 Euro / 139,90 Euro 114,90 Euro 214,90 Euro

B550-Mainboards von ASRock und MSI spärlicher verfügbar

Neben den Umsetzungen von Asus sind zwischenzeitlich AM4-Mainboards mit B550-Chipsatz von ASRock sowie MSI im Handel angekommen und werden von etlichen Verkäufern als vorrätig angeboten. Die entsprechenden Produktübersichten mit den zugehörigen Preisen sind in den letzten Tagen vervollständigt und aktualisiert veröffentlicht worden.

Das Portfolio von Gigabyte und Biostar ist aktuell noch nicht im Handel

Bei den B550-Mainboards von Gigabyte und Biostar sieht die Verfügbarkeit hingegen noch düster aus. Von den insgesamt zwölf von Gigabyte Ende Mai präsentierten AM4-Brettern ist zum jetzigen Zeitpunkt lediglich das Flaggschiff der B550-Familie, das B550 Aorus Master, ab rund 299 Euro bei ersten Händlern vorrätig. Drei weitere B550-Mainboards von Gigabyte im ATX-Format stehen zwar schon in den Startlöchern, namentlich das B550 Aorus Pro, das B550 Aorus Elite und das B550 Gaming X, diese werden im deutschen Einzelhandel jedoch noch nicht mit einem konkreten Liefertermin gelistet. Das trifft ebenso auf die beiden jüngsten Vertreter von Biostar zu, das Racing B550GTA und das B550GTQ, die aktuell überhaupt nicht im deutschen Preisvergleich auftauchen.