Atom C3000: Intel legt vier neue Denverton-CPUs in 14 nm auf

Volker Rißka 29 Kommentare
Atom C3000: Intel legt vier neue Denverton-CPUs in 14 nm auf
Bild: Intel

Fast drei Jahre nach der Vorstellung legt Intel vier neue Denverton-Prozessoren auf. Mit zwei, vier und acht Kernen bieten sie mehr Takt bei jedoch auch leicht höherer TDP, hinzu gesellt sich ein Low-Power-Modell. Erkennbar sind die Varianten am Zusatz „R“ sowie „L“.

200 bis 300 MHz mehr Takt versprechen die neuen CPUs zu nahezu identischen Preisen wie bisher, ein Vorgehen, wie es Intel zuletzt mit Cascade Lake Refresh ebenfalls vollzog. So sollen die betagten Prozessoren noch eine Weile länger durchhalten, bis Ablösung in 10 nm erscheint, am oberen Ende durch Ice Lake-SP, weiter unten die Atom-Generation Elkhart Lake als direkter Denverton-Nachfolger.

Intel Denverton Refresh
Intel Denverton Refresh (Bild: Intel)