Aus der Community: G.Skill Trident Z Neo mit Coffee Lake-S am Limit

Sven Bauduin 12 Kommentare
Aus der Community: G.Skill Trident Z Neo mit Coffee Lake-S am Limit
Bild: G.Skill

Aus der Community kommt ein Leserartikel, der sich mit dem Overclocking eines Speicherkits vom Typ DDR4 der Serie G.Skill Trident Z Neo mit Intel Coffee Lake-S beschäftigt. Bis zu 4.600 MT/s erreicht der Autor mit einem Intel Core i9-9900K (Test), Mainboards von Asus und „selektierten“ Speichermodulen. Doch dann kam das Limit.

Hoher Takt trifft tiefe Latenzen

In seinem Leserartikel „G.Skill Trident Z Neo 4× 8 GB und 2× 16 GB am Limit (Z390)“ testet Community-Mitglied „snakeeyes“ zwei Speicherkits mit 4× 8 GB respektive 2× 16 GB großen DIMMs auf dem Asus ROG Maximus Hero XI sowie dem Asus Maximus Gene XI im kompakten µATX-Format.

XMP, ne ne. Wir wollen hohe Taktraten, bei strammen Haupt- und Subtimings.

snakeeyes, Community-Mitglied

Die getesteten Kits besitzen die folgenden Spezifikationen:

Speicherkits im Lesertest
G.Skill Trident Z Neo Serie
G.Skill Trident Z Neo Serie (Bild: G.Skill)
G.Skill Trident Z Neo Serie
G.Skill Trident Z Neo Serie (Bild: G.Skill)

Der Autor spricht davon, dass „ein selektierter i9 9900k“ sowie auf hohen Takt und niedrige Latenzen hin getestete Module zum Einsatz kamen. Wie er dabei vorgegangen ist, beantwortet „snakeeyes“ gerne im Kommentar-Bereich und freut sich auf konstruktive Kritik und einen Austausch zum Thema RAM-OC.

RAM-OC im ComputerBase-Forum

Zuletzt hatten die beiden Community-Mitglieder „Rage“ und „Esenel“ aus der RAM-OC-Community im Forum Intel Core i9-9900K gegen AMD Ryzen 9 3900X mit RAM-OC antreten lassen und „cm87“ erreichte DDR4-4600 CL16 sowie DDR4-3800 CL12.

Her mit den Hinweisen!

Die Redaktion rückt in der Kategorie „Aus der Community“ immer wieder interessante Leserartikel aus dem ComputerBase-Forum in den Mittelpunkt, die ganz besondere Aufmerksamkeit verdient haben.

Um zukünftig noch öfter und aktueller über neue Entwicklungen und Projekte aus der Community berichten zu können, bittet die Redaktion jederzeit um Hinweise im Thread „Aus der Community: Eure Hinweise auf interessante Leserartikel im Forum“.