Matisse Refresh: MSI führt AMD Ryzen 3000XT als unterstützte CPUs auf

Sven Bauduin 36 Kommentare
Matisse Refresh: MSI führt AMD Ryzen 3000XT als unterstützte CPUs auf
Bild: AMD

MSI hat damit begonnen, die drei „neuen“ Prozessoren vom Typ AMD Ryzen 3000XT auf Basis des erwarteten „Matisse Refresh“ in die Liste der offiziell unterstützten CPUs seiner AM4-Maiboards aufzunehmen. Die drei „aufgefrischten“ Zen-2-Prozessoren sollen voraussichtlich am 7. Juli erscheinen und leicht höhere Taktfrequenzen bieten.

Neben einem 100 bis 200 MHz höheren Boost-Takt, wird den Modellen 3600XT, 3800XT sowie 3900XT auch ein etwas höherer Basistakt nachgesagt.

MSI unterstützt AMD Ryzen 3000XT offiziell

In der Zwischenzeit hat MSI damit begonnen, AMD Ryzen 3000XT in die Listen der offiziell unterstützten CPUs seiner AM4-Mainboards mit den Chipsätzen X570, X470 und X370 sowie B450, B350 und A320 aufzunehmen. Damit unterstützen laut MSI alle AMD-Chipsätze der Mainstream-Plattform die kommenden AMD Ryzen 3000XT.

MSI listet das „Matisse Refresh“ sowohl für die regulären Versionen seiner AM4-Mainboards, als auch für solche mit Max-Suffix und größerem Speicherbaustein für die Firmware, dem sogenannten BIOS-ROM. Der Basistakt der XT-Modelle ändert sich laut MSI nicht und entspricht dem der X-Modelle.

MSI-Mainboards unterstützen die Ryzen 5 3600XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 9 3900XT
MSI-Mainboards unterstützen die Ryzen 5 3600XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 9 3900XT (Bild: MSI)

AMD Ryzen 3000XT ab 249 US-Dollar

Die Website VideoCardz will zudem bereits die Preise für die Refresh-CPUs kennen und nennt eine UVP von 249, 399 respektive 499 US-Dollar für den 3600XT, 3800XT und 3900XT.

Der Aufpreis zu Matisse würde damit in Anbetracht der aktuellen Preise von 166, 309 respektive 409 Euro für den 3600X, 3800X und 3900X aber vergleichsweise hoch ausfallen.

Neue BIOS mit neuer AGESA-Firmware

Auch beim Thema AGESA hatte MSI bereits eine Vorreiterrolle inne und veröffentlichte gemeinsam mit ASRock, als einer der ersten Hersteller, aktualisierte BIOS-Versionen mit AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.6 sowie AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.5.

Auf seiner Support-Website führt MSI zudem zu jedem Mainboard das passende BIOS auf, das benötigt wird um AMD Ryzen 3000XT zu unterstützen.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Asghan“ für den Hinweis zu dieser Meldung.