Nvidia GeForce 456.71 WHQL: Grafiktreiber für Call of Duty: Black Ops Cold War Beta

Sven Bauduin 18 Kommentare
Nvidia GeForce 456.71 WHQL: Grafiktreiber für Call of Duty: Black Ops Cold War Beta
Bild: Activision

Auf den GeForce 456.55 WHQL sowie den fehlerbereinigten GeForce 456.71 Hotfix lässt Nvidia mit dem GeForce 456.71 WHQL jetzt einen Grafiktreiber mit Optimierungen für die Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War folgen, der die Fehlerkorrekturen des letzten Hotfix-Treibers in den regulären WHQL-Treiber übernimmt.

WHQL-Treiber übernimmt Hotfixes

Der vorangegangene GeForce 456.71 Hotfix war im Grunde ein verbesserter GeForce 456.55, der unter anderem Probleme mit G-Sync sowie Abstürze in Fortnite (Benchmark) behoben hat, die auftraten, wenn Reflexionen und Schatten per Raytracing berechnet wurden.

Zudem wurde ein Problem in Divinity: Original Sin 2 behoben, das dazu führte, dass bei aktiviertem Hardware-beschleunigtem GPU-Scheduling weniger Bilder pro Sekunde gerendert wurden.

Mit dem GeForce 456.55 GRD WHQL hatte der Hersteller in erster Linie die Stabilitätsprobleme der GeForce RTX 3080 angegangen und Nvidia Reflex für die Spiele Call of Duty: Modern Warfare (Test) und Warzone (Test) freigeschaltet.

Mit dem GeForce 456.71 WHQL, der im Kern weiterhin auf der Version 456.55 sowie dem 456.71 Hotfix basiert, sollen die folgenden Fehler der Vergangenheit angehören:

  • Launching a game in full screen mode may trigger a black screen on adaptive sync monitors if G-SYNC is enabled
  • [Fortnite] Game may experience crash when using in-game RTX Shadows/Reflection
  • [Divinity: Original Sin 2 Definitive Edition] Enabling Hardware-accelerated GPU Scheduling results in lower frame rate
GeForce 456.71 WHQL – Release Notes

Weitere Informationen, beispielsweise zu den noch nicht behobenen Fehlern unter Windows 10 und Windows 7, haben die Entwickler wie gewohnt in den offiziellen Release Notes (PDF) des Grafiktreibers zusammengefasst.

Der Nvidia GeForce 456.71 WHQL kann wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Nvidia bittet um Feedback zu GeForce 456.71 WHQL

Zudem hat Nvidia erneut einen GeForce 456.71 Game Ready Driver Feedback Thread gestartet, da der aktuelle WHQL-Treiber nach wie vor diverse Fehler in den Spielen World of Warcraft, Forza Motorsport 7 und Sunset Overdrive aufweist.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber (GRD) Download

    4,1 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 456.71 WHQL Standard Deutsch
    • Version Beta 456.98 (DCH/Standard) Hotfix, Win 10 Deutsch
    • +6 weitere