Cyberpunk 2077: CD Projekt zeigt fünf Minuten Gameplay und mehr

Max Doll
101 Kommentare
Cyberpunk 2077: CD Projekt zeigt fünf Minuten Gameplay und mehr
Bild: CD Projekt

Anstelle eines fertigen Spiels hat CD Projekt heute eine Reihe von Trailern zu Cyberpunkt 2077 veröffentlicht. Sie zeigen unter anderem Gameplay und enthüllen zusätzliche Informationen zu wichtigen Spielfiguren. Eine große Rolle im Marketing nimmt weiter Keanu Reeves ein.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

In einem rund fünf Minuten langen Trailer zeigen die Entwickler, was Spieler in Cyberpunk 2077 nach mehreren Verschiebungen und einer nun doch obligatorischen Crunch-Phase am 10. Dezember erwartet. Zu sehen sind Charakterentwicklung, spielerische Möglichkeiten, im Mittelpunkt stehen aber vor allem das Setting, die Stadt und ihre Bewohner. Trotz der hübschen Darstellungen bleiben die Systemanforderungen aber niedrig, die tatsächlichen Anforderungen wird ComputerBase zum Verkaufsstart des lange erwarteten Rollenspiels prüfen.

In weiterem Bildmaterial ließ CD Projekt den Rocker Johnny Silverhand auftreten, der von Keanu Reeves gesprochen und bewegt wird. Zum Motion-Capturing wurde zudem ein separates Hintergrundvideo veröffentlicht, in dem Reeves über seine Rolle im Spiel sowie das Spiel selbst spricht.

Auch zum Soundtrack äußerten sich die Entwickler im Rahmen einer Ausgabe des Night City Wire. Dieser wird über 150 Lieder bekannter Künstler enthalten. In den Optionen gibt es deshalb die Möglichkeit, solche Musik durch Alternativen zu ersetzen, die das Streamen auf Twitch und Co erlauben, ohne in Gefahr von Copyright-Verletzungen zu geraten. Dass Rechteinhaber aktuell verstärkt Ansprüche auf Streaming-Plattformen geltend machen, war in der vergangenen Woche Stoff für Diskussionen im Netz.

Weitere Einblicke in technische Hintergründe gewähren zweieinhalb Minuten, in denen CD Projekt die Vorteile und Fähigkeiten prozeduraler Lippensynchronisation betont. Darüber hinaus wird das Spiel zur Cross-Promotion von The Witcher, Gwent und GOG genutzt. Das Verbinden des Spiels mit einem GOG-Konto bringt etwa eine Ingame-Jacke ein, bei Spielen werden in allen entsprechenden Produkten jeweils zusätzliche Gegenstände freigeschaltet. Weitere Belohnungen soll es später geben.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „oldman65“ für den Hinweis zu dieser Meldung!