Verkaufszahlen der Konsolen: Nintendo Switch erreicht 60 % Marktanteil in 2020

Frank Hüber
224 Kommentare
Verkaufszahlen der Konsolen: Nintendo Switch erreicht 60 % Marktanteil in 2020

Die Nintendo Switch hat die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One in diesem Jahr bei den Verkaufszahlen deutlich hinter sich gelassen und wurde mehr als doppelt so häufig verkauft wie die anderen beiden Konsolen zusammen.

Während die Verkaufszahlen der Switch in jedem Jahr seit Erscheinen stetig zulegen, ist der Absatz der PlayStation 4 und Xbox One durch die Nachfolger in Form der PlayStation 5 und Xbox Series X|S teils um mehr als 70 Prozent zurückgegangen.

Auf 4 verkaufte Switch kommt eine PS5

Auch in der zweiten Dezemberwoche konnte sich die Nintendo Switch von allen Konsolen mit fast 1,5 Millionen Exemplaren am häufigsten verkaufen und auch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht um 2 Prozent zulegen. Der Absatz der PlayStation 4 sank im Jahresvergleich um 63,9 Prozent, also um knapp 300.000 Konsolen, während die Xbox One 73,7 Prozent weniger Einheiten absetzen konnte, rund 260.000 Exemplare. Die PlayStation 4 verkaufte sich demnach noch 165.670 mal, die Xbox One hingegen 91.966 mal.

Mit geschätzten 365.048 verkauften Konsolen konnte die PlayStation 5 dies in der zweiten Dezemberwoche aber auffangen und kommt nun auf insgesamt geschätzte 3.733.156 verkaufte Einheiten seit ihrem Verkaufsstart. Die Xbox Series X|S verkaufte sich in der gleichen Woche 192.413 mal und kommt fünf Wochen nach dem Verkaufsstart auf insgesamt geschätzte 2.009.716 verkaufte Konsolen.

Switch verkauft sich schneller als PlayStation 4

Die Switch hat sich seit ihrer Verfügbarkeit in etwa so schnell verkauft wie die PlayStation 4 im gleichen Zeitraum nach ihrer Verfügbarkeit. Nur in den letzten 12 Monaten hat die Nintendo Switch dieses Rennen deutlich gewinnen können und rund 7 Millionen Exemplare mehr verkauft als die PS4 im vierten Jahr ihrer Verfügbarkeit.

In den ersten 45 Monaten ihrer Verfügbarkeit hat sich die Switch 70,9 Millionen Mal verkauft, während die PlayStation 4 in den ersten 45 Monaten nach Verkaufsstart auf 62,31 Millionen verkaufte Konsolen kommt. Für die knapp 71 Millionen Konsolen der Switch hat die PlayStation 4 50 Monate benötigt, also 5 Monate länger.

2020 liegt die Switch bei 60 % Marktanteil

Während sich die Nintendo Switch insgesamt bisher ungefähr 72,5 Millionen Mal verkauft hat, liegt die deutlich länger erhältliche PlayStation 4 mit 114,5 Millionen verkauften Konsolen weiterhin aber deutlich in Front. Die Xbox One kommt auf knapp 49 Millionen verkaufte Exemplare.

Nur das Jahr 2020 betrachtet, hat sich die Switch mehr als 23,5 Millionen Mal verkauft, während es die PlayStation 4 auf 8,3 Millionen und die Xbox One auf rund 2,7 Millionen verkaufte Konsolen bringen. Im Vergleich zum Jahr 2019 sind sowohl die Verkaufszahlen der PlayStation 4 als auch Xbox One um rund 33 Prozent gefallen - aufgrund ihrer weiterhin nicht verfügbaren Nachfolger aber wenig verwunderlich. Die Nintendo Switch konnte hingegen um rund 52 Prozent zulegen und verkauft sich im vierten Jahr nach ihrem Erscheinen so gut wie noch nie.

Verkaufszahlen der Konsolen im Vergleich
2019 2020 Seit Veröffentlichung
Sony PlayStation 5 3,7 Mio. 3,7 Mio.
Microsoft Xbox Series X/S 2,0 Mio. 2,0 Mio.
Nintendo Switch 15,4 Mio. 23,5 Mio. 72,5 Mio.
Sony PlayStation 4 12,7 Mio. 8,3 Mio. 114,5 Mio.
Microsoft Xbox One 4,0 Mio. 2,7 Mio. 48,8 Mio.
MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!