Corsair MP600 Pro 2 TB im Test: Fazit

 3/3
Michael Günsch et al.
89 Kommentare

Der erste Blick auf die neue Plattform um den Phison-E18-Controller für PCI Express 4.0 gefällt. Der Generationswechsel von MP600 auf MP600 Pro bedeutet nicht nur in synthetischen Benchmarks mehr Leistung. Beim Schreiben setzt die MP600 Pro Bestwerte im Testfeld und ist insbesondere nach dem SLC-Modus wesentlich schneller als die MP600. Kommt es auf eine kontinuierlich sehr hohe Schreibleistung jenseits des sehr ausdauernden SLC-Modus der MP600 mit 1 oder 2 TB an, ist die MP600 Pro somit eine gute Wahl.

Corsair MP600 Pro SSD im Test
Corsair MP600 Pro SSD im Test

Auch beim Lesen kleiner Dateien, im Test am Beispiel des Steam-Ordners gezeigt, platziert sich die neue Pro vor der Non-Pro. Dasselbe gilt für den Dateitransfer auf der SSD selbst – hier ist der Unterschied sogar sehr deutlich. Dank des mitgelieferten Kühlers blieben im Test die Temperaturen jederzeit im Zaum, eine temperaturbedingte Drosselung gab es nicht.

Die insgesamt höhere und ausgewogenere Leistung bedeutet aber einen deutlichen Aufpreis: Mit 414 Euro kostet die MP600 Pro 2 TB gut 30 Prozent mehr als die MP600 mit 2 TB, beim 1-TB-Modell steht es 220 zu 170 Euro – ebenfalls 30 Prozent mehr. Kommt es häufig zu großen Schreibmengen, kann sich dies durch die entsprechende Zeitersparnis wirklich lohnen.

Für den Alltag mit kleinen Transfers gilt das aber kaum. Generell sind dann günstigere NVMe-SSDs mit PCIe 3.0 mehr als ausreichend. Wer beim Griff zu einer PCI-Express-4.0-SSD hingegen sichergehen will, unabhängig von den Einsatzgebieten niemals auf SATA-Niveau zurückgeworfen zu werden, findet die Antwort bei der Pro und nicht bei der normalen Version.

Dieser Test ist der erste, der viele neue Benchmarks mit einem Fokus auf die Leistung der SSD in Abhängigkeit der noch freien Kapazität und unter Berücksichtigung etwaiger SLC-Modi enthält. Bis dato konnte nur eine begrenzte Anzahl an SSDs in den neuen Disziplinen getestet werden, mehr Laufwerke standen der Redaktion nicht (mehr) zur Verfügung. Ein Test mit Samsungs Topmodell 980 Pro (2 TB) ist in jedem Fall geplant. Über Feedback zu den neuen Tests in den Kommentaren würde sich die Redaktion sehr freuen.

ComputerBase hat die MP600 Pro 2 TB leihweise von Corsair zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht. Es gab kein NDA.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung durch ComputerBase Pro und deaktivierte Werbeblocker. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.