Nanoxia A-RGB: Buntes Licht und optisches Laufwerk hinter Glastür

Max Doll
26 Kommentare
Nanoxia A-RGB: Buntes Licht und optisches Laufwerk hinter Glastür
Bild: Nanoxia

Das A-RGB ist ein untypisches Nanoxia-Gehäuse. Im Chassis des Deep Silence 8 Pro werden statt schalldämmender Schaumstoffe bunte RGB-LEDs und Glasflächen verbaut. Funktional ändert sich allerdings nichts an dem Gehäuse – auch die Tür an der Front wird nun aus Glas gefertigt.

Das A-RGB sieht dem Deep Silence 8 äußerlich zum Verwechseln ähnlich. Lediglich die Fenster unterscheiden die Gehäuse voneinander, während die Glastür das A-RGB von anderen Tür-Towern abgrenzt. Sie erlaubt es wie bei den schlichten Brüdern weiterhin ein extern zugängliches 5,25"-Laufwerk zu verbauen – eine Option, die es bei Glas an der Front sonst nicht gibt.

In der auffälligeren, neuen Version werden zudem mehr Lüfter vorinstalliert: Das Modell verfügt über vier Exemplare mit beleuchteten Rahmen. Farben werden über das Mainboard oder eine mitgelieferte Fernbedienung konfiguriert. Der Entfall der Schalldämmung erlaubt es, zusätzliche Flächen zu öffnen, da kein besonderes Akustikkonzept mehr untergraben werden kann. Weitere Lüfter passen beim neuen Tower unter den nicht länger geschlossenen Deckel, wo nun drei 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter platziert werden können. Bei Vollbestückung muss allerdings auf den 5,25"-Schacht verzichtet werden. Zusätzlich öffnet Nanoxia das rechte Seitenteil mit weiteren Lufteinlässen. Insofern erklärt sich trotz gleichem Chassis die geänderte Bezeichnung: Auf „Silence“ liegt der Schwerpunkt nicht mehr.

Zu den Neuerungen des A-RGB zählt außerdem ein USB-Typ-C-Anschluss, den es zumindest dem Deep Silence 8 voraus hat. Er kostet allerdings zwei von vier HDD-Käfigen, womit sich aber immer noch bis zu sechs Datenträger montieren lassen. Kühlern und Grafikkarten erlegt das geräumige Chassis keine Einschränkungen auf.

Teurer als die Alten

Weniger HDD-Käfigen zum Trotz kostet das A-RGB 25 Euro mehr als das schallgedämmte Modell. Damit bewegt es sich in einem Bereich knapp unterhalb des Fractal Define R7 (Test), das gleichwohl auf eine Beleuchtung verzichten muss. Im Tür-Layout mit RGB-LEDs und optischem Laufwerksschacht liegt so der Reiz des Nanoxia-Towers.

Nanoxia A-RGB Nanoxia Deep Silence 8 Nanoxia Deep Silence 8 Pro
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 475 × 232 × 480 mm (52,90 Liter)
Seitenfenster, Fronttür
475 × 232 × 480 mm (52,90 Liter)
Schalldämmung, Fronttür
Material: Kunststoff, Stahl, Glas Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: ?
I/O-Ports: 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1) Type C, 2 × USB 2.0, HD-Audio, Lüftersteuerung, RGB-Beleuchtung 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio 1 × USB 3.1 (USB 3.2 Gen 2) Type C, 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 5,25" (extern)
4 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
1 × 5,25" (extern)
4 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
1 × 5,25" (extern)
8 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 180 mm
GPU: 450 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 128 € ab 103 € ab 118 €