ExTiX 21.05: Linux 5.12 läuft komplett im Arbeitsspeicher

Sven Bauduin
47 Kommentare
ExTiX 21.05: Linux 5.12 läuft komplett im Arbeitsspeicher
Bild: ExTiX

Die experimentelle Linux-Distribution ExTiX aus Schweden basiert auf Debian und Ubuntu sowie Linux 5.12.4 und läuft auf Wunsch als Live-Distribution vollständig im Arbeitsspeicher des Systems. Beliebte Anwendungen wie Spotify und Skype sind bereits vorinstalliert und Netflix läuft über den freien Browser Mozilla Firefox.

Debian und Ubuntu als Basis

ExTiX 21.05 basiert auf Debian GNU/Linux und Ubuntu 21.04 („Hirsute Hippo“) sowie dem neuesten Betriebssystemkernel Linux 5.12.4 und richtet sich insbesondere an sehr experimentierfreudige Anwender, die einmal ein reaktionsschnelles Live-Medium direkt im Arbeitsspeicher ihres Systems ausprobieren möchten.

ExTiX 21.05 auf Basis von Linux 5.12.4 mit LXQt 0.16
ExTiX 21.05 auf Basis von Linux 5.12.4 mit LXQt 0.16 (Bild: ExTiX)

Als Benutzeroberfläche kommt die ressourcensparende Desktop-Umgebung LXQt 0.16 zum Einsatz, die im April erschienene neue Version LXQt 0.17 kann aber auf Wunsch schnell und unkompliziert nachinstalliert werden.

Reaktionsschnelles Live-System im RAM

Nachdem das rund 1,4 GB große und auf AMD64 optimierte Abbild ExTiX 21.5 (ISO) heruntergeladen wurde, kann es mit Hilfe eines Tools wie beispielsweise Ventoy oder Rufus auf ein entsprechend großes USB-Speichermedium geschrieben und im Anschluss von dort aus gebootet werden.

Während des anschließenden Bootvorganges kann das freie Betriebssystem mit Option 3 („Load to RAM“) vollständig in den Arbeitsspeicher des Computers geladen werden. Die Entwickler stellen zudem eine entsprechende Anleitung für den Betrieb der Distribution im RAM zur Verfügung.

Wird ExTiX 21.5 per „Load to RAM“ in den Arbeitsspeicher geladen, erhält der Anwender eine sehr reaktionsschnelle Live-Distribution, bei welcher nach dem Bootvorgang der USB-Datenträger entfernt werden kann, da sich die gesamte Distribution im Hauptspeicher des Systems befindet.

2 GB Arbeitsspeicher werden vorausgesetzt

Um ExTiX 21.5 vollständig im Arbeitsspeicher zu betreiben, werden 2 GB RAM vorausgesetzt – empfohlen werden aber mindestens 4 GB RAM. Eine persistente Installation ist hingegen nur auf Systemen mit UEFI möglich.

Neben dem speziell für das Betriebssystem angepassten Systemkernel Linux 5.12.4 mit dem Suffix „exton“, kommen aktuelle Anwendungen wie der Mozilla Firefox 88.0.1 mit Unterstützung für QUIC und HTTP/3 sowie Spotify, Skype und LibreOffice zum Einsatz.

Weitere Informationen liefern wie gewohnt die offiziellen Release Notes.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?