Kingston A2000 im Test: NVMe-SSD-Preisknaller im Duell mit WDs Blue SN550

Michael Günsch et al.
103 Kommentare
Kingston A2000 im Test: NVMe-SSD-Preisknaller im Duell mit WDs Blue SN550

1 TB NVMe-SSD-Speicher für 90 Euro und somit zum SATA-Preis macht die Kingston A2000 zu einem gefragten Modell. Ob auch die Leistung passt und wie sie im Vergleich zur ähnlich günstigen WD Blue SN550 abschneidet, klärt der Test.

Test der günstigen NVMe-SSD auf Leserwunsch

Die NVMe-SSD Kingston A2000 ist schon eine Weile auf dem Markt. Vorgestellt wurde sie bereits auf der CES 2019, bis sie jenen Sommer mit leicht geänderten Eckdaten erschien. Sie ist mit PCIe 3.0 x4 das schnellere Schwestermodell der Kingston A1000 (Test) mit PCIe 3.0 x2.

Wegen zahlreichen Anfragen von Lesern hat die Redaktion besser spät als nie ein Testmuster bei Kingston angefordert und in Form der besonders begehrten A2000 mit 1 TB Speicherkapazität erhalten, die aktuell ab 85 Euro oder 8,5 Cent pro Gigabyte zu haben ist.

Die Kingston A2000 1 TB ist sehr gefragt
Die Kingston A2000 1 TB ist sehr gefragt

Aufgrund des niedrigen Preises für eine PCIe-SSD mit rund 2.000 MB/s Lesedurchsatz, der kaum über dem Preis einer deutlich langsameren SATA-SSD liegt, ist die A2000 bei Kunden beliebt und findet sich regelmäßig in den Top 10 im ComputerBase-Preisvergleich wieder.

Die Kingston A2000 nutzt den verbreiteten M.2-2280-Formfaktor mit 80 mm Länge und wird mit Speicherkapazitäten von 250 GB, 500 GB oder eben 1 TB angeboten. Die Leistung des Spitzenmodells gibt Kingston mit 2.200 MB/s sequenziell lesend und 2.000 MB/s sequenziell schreibend sowie 250.000/220.000 IOPS beim wahlfreien Lesen/Schreiben an.

Kingston A2000 1 TB
Formfaktor M.2-2280
Schnittstelle (Protokoll) PCIe 3.0 x4 (NVMe 1.3)
Controller Silicon Motion SM2263EN (4 Channel)
NAND-Flash-Speicher Micron 3D TLC 96 Layer (?)
DRAM-Cache 1 GB LPDDR3
SLC-Cache
Seq. Lesen/Schreiben (max.) 2.200/2.000 MB/s
Wahlfrei Lesen/Schreiben (max.) 250K/220K IOPS
Garantiedauer 5 Jahre
TBW 600 TB
Hinweis: Detaillierte Eckdaten zu jedem Modell stehen in der Vergleichstabelle weiter unten

Preisduell mit WD SN550

Die Leistungswerte liegen damit insgesamt unterhalb der fast genauso günstigen WD Blue SN550, die in der 1-TB-Version bis zu 2.400/1.950 MB/s und 410.000/405.000 IOPS erreicht. Trotz der geringeren Maximalwerte bei den IOPS hat die Kingston A2000 aber potenziell einen Vorteil beim wahlfreien Lesen mit ihrem eigenen DRAM-Cache. Im Test der WD Blue SN550 2 TB fiel der fehlende DRAM aber nicht negativ auf, da die NVMe-Funktion Host Memory Buffer dies gut kaschiert.

Im Test muss sich die Kingston A2000 mit anderen PCIe-3.0-x4-SSDs wie der besagten WD Blue SN550, der Crucial P5 (Test) oder auch der Samsung 980 (Test) messen.

SMI-Controller mit DRAM

Die A2000 nutzt den SM2263EN-Controller von Silicon Motion (SMI), der die PCIe 3.0 x4 als Schnittstelle verwendet und den NAND-Flash über vier Kanäle anspricht. Dank eigenem DRAM-Cache ist der SM2263EN beim wahlfreien Lesen schneller als der SM2263XT, der nur beim Einsatz von Host Memory Buffer (HMB) nahezu an diesen herankommt. Deutlich schneller ist der SM2262EN, der das High-End-Modell der PCIe-3.0-Serie von SMI darstellt.

SM2263 SM2263XT SM2262 SM2262EN
Schnittstelle PCIe 3.0 x4
Protokoll NVMe 1.3
NAND-Flash-Channel 4 8
CE/Channel 4
DRAM
Seq. Read 2.400 MB/s 2.400 MB/s 3.200 MB/s 3.500 MB/s
Seq. Write 1.700 MB/s 1.700 MB/s 1.900 MB/s 3.000 MB/s
Random Read 300K IOPS 280K IOPS (via HMB*)
140K IOPS (ohne HMB)
370K IOPS 370K IOPS
Random Write 250K IOPS 250K IOPS 300K IOPS 300K IOPS
*Die Technik Host Memory Buffer nutzt einen Teil des Systemspeichers als Cache

Der Flash-Speicher stammt von Micron und zählt zum Typ 3D-TLC mit 3 Bit pro Speicherzelle, der schneller und haltbarer als QLC-Flash mit 4 Bit pro Zelle ist. Angekündigt wurde die A2000 mit 64-Layer-NAND, in ersten Testmustern steckte aber Microns 96-Layer-TLC-NAND drin. Das Muster der Redaktion trägt wiederum umgelabelte Speicherchips mit Kingston-Logo, was auch für den DRAM-Cache mit 1 GB gilt. Die Ermittelte Leistung spricht aber dafür, dass zumindest mit Microns 96-Layer-TLC-NAND vergleichbarer Speicher eingesetzt wird. Die Rückseite der Platine ist nicht bestückt.

Ausstattung und Preise im Überblick

Die Kingston A2000 wird in einer Blister-Verpackung ohne Zubehör ausgeliefert. Die SSD erlaubt eine Hardware-Verschlüsselung der Daten und unterstützt dafür die Standards AES 256 Bit, TCG Opal 2.0 sowie Microsoft eDrive (Bitlocker).

Die für NVMe-SSDs typischen 5 Jahren Garantie gelten auch für die A2000. Die Garantie erlischt vorzeitig, wenn die definierten Schreibmengen (Total Bytes Writte) von 150 TB, 350 TB und 600 TB für die Modelle mit 250 GB, 500 GB und 1 TB Speicherplatz überschritten werden. Das Software-Tool Kingston SSD Manager dient zur Überwachung der Schreibmenge, des Laufwerkszustands (SMART) sowie zur Verwaltung der Verschlüsselungsoptionen, Firmware-Updates und das sichere Löschen von Daten (Secure Erase).

Aktuell ist die Kingston A2000 zu Preisen von rund 35 Euro (250 GB), 51 Euro (500 GB) und 85 Euro (1 TB) erhältlich und damit sehr günstig für eine NVMe-SSD.

Kingston A2000 Western Digital WD Blue SN550
Controller: Silicon Motion SM2263EN, 4 NAND-Channel Western Digital, 4 NAND-Channel
DRAM-Cache:
? vorhanden
Variante
1.024 MB DDR3L
keiner
Speicherkapazität: 250 / 500 / 1.000 GB 250 / 500 / 1.000 / 2.000 GB
Speicherchips: Micron ? ? TLC (3D, 96 Lagen) NAND, ? Western Digital ? ? TLC (3D, 96 Lagen) NAND, ?
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4
seq. Lesen:
2.000 MB/s
Variante
2.200 MB/s
2.400 MB/s
Variante
2.600 MB/s
seq. Schreiben:
1.100 MB/s
Variante
2.000 MB/s
950 MB/s
Variante
1.750 MB/s
Variante
1.950 MB/s
Variante
1.800 MB/s
4K Random Read:
150.000 IOPS
Variante
180.000 IOPS
Variante
250.000 IOPS
170.000 IOPS
Variante
300.000 IOPS
Variante
410.000 IOPS
Variante
360.000 IOPS
4K Random Write:
180.000 IOPS
Variante
200.000 IOPS
Variante
220.000 IOPS
135.000 IOPS
Variante
240.000 IOPS
Variante
405.000 IOPS
Variante
384.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,080 W 0,075 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): 4,50 W
3,50 W
Variante
3,90 W
Leistungsaufnahme Leerlauf: ? 30,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: 3,0 mW 5,0 mW
Funktionen: NVMe, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: AES 256, TCG Opal 2.0, Windows eDrive keine
Total Bytes Written (TBW):
150 Terabyte
Variante
350 Terabyte
Variante
600 Terabyte
150 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
600 Terabyte
Variante
900 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis: ab 55 € / ab 111 € / – ab 40 € / ab 57 € / ab 88 € / ab 175 €
Preis je GB: € 0,22 / € 0,22 / – € 0,16 / € 0,11 / € 0,09 / € 0,09