SK-Hynix-Quartalszahlen: Doppelter Gewinn und Tempo bei DDR5, HBM3 sowie NAND

Volker Rißka
17 Kommentare
SK-Hynix-Quartalszahlen: Doppelter Gewinn und Tempo bei DDR5, HBM3 sowie NAND
Bild: SK Hynix

Auch Speicherhersteller erleben weiterhin einen Boom. SK Hynix kann selbst die Rekorde aus dem Jahr 2018 übertreffen. Das zeigt sich nicht nur im deutlich gestiegenen Quartals- und Jahresumsatz, sondern auch beim mehr als verdoppelten Jahresgewinn.

102 Prozent mehr Jahresgewinn

Im letzten Quartal des Jahres 2021 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 55 Prozent an, mit knapp 12,4 Billionen Südkoreanischen Won (rund 10,3 Milliarden US-Dollar) wurde noch nie ein besseres Quartal beim Hersteller verbucht. Der Gewinn wuchs in der gleichen Zeit um 88 Prozent auf 3,3 Billionen Won, umgerechnet rund 2,8 Milliarden US-Dollar.

Auf das Gesamtjahr 2021 gesehen konnte SK Hynix den Umsatz um 35 Prozent auf knapp 43 Billionen Won (35,6 Mrd. USD) steigern, der Gewinn wuchs sogar um 102 Prozent auf über 9,6 Billionen Won an, umgerechnet knapp 8 Milliarden US-Dollar.

Damit ist SK Hynix letztlich in guter Gesellschaft, auch Samsung hatte diese Woche dank eines Wachstums der Speichersparte um 44 respektive 31 Prozent sehr gute Quartals- und Jahresabschlusszahlen gemeldet.

Positive Aussichten an allen Fronten

Für die Zukunft sieht sich der Hersteller sehr gut aufgestellt. Die Übernahme der NAND-Sparte von Intel, die in das neu gegründete Tochterunternehmen Solidigm integriert wurde, soll in diesem Jahr für eine Verdoppelung des Absatzes mit NAND-Flash-Speicher sorgen. Um in weiteren Marktsegmenten ein Wörtchen mitreden zu können, soll der klassische 128-Layer-NAND immer weiter zurückgefahren, NAND mit 176 Schichten soll hingegen bis zum Jahresende auf 70 Prozent Anteil ausgebaut werden.

DRAM- und NAND-Pläne von SK Hynix für 2022
DRAM- und NAND-Pläne von SK Hynix für 2022 (Bild: SK Hynix)

In Wuxi, China, sollen nach langem Kampf an mehreren Fronten nun final bis zu 2,35 Billionen Won investiert werden, berichten koreanische Medien heute. Die DRAM-Fabrik in der Region ist eine der größten weltweit mit rund 15 Prozent Anteil an der gesamten weltweiten Produktion, doch der Ausbau bis 2025 muss viele Hürden meistern. Beispielsweise ist die Frage nach der Fabrik-Ausrüstung zu klären: Die neuesten EUV-Belichtungs-Maschinen von ASML unterliegen eigentlich einem Export-Verbot nach China.

Die neue Fab M16, die 2021 am Hauptsitz in Südkorea fertiggestellt wurde, läuft derweil auf Hochtouren und soll SK Hynix helfen, schnellste Chips für DDR5 und auch HBM3 zu produzieren. Hier kommt erstmals großflächig EUV zum Einsatz, bis zum Jahresende soll jeder vierte Chip mit EUV belichtet worden sein.

Microsoft Build 2024 (21.–23. Mai 2024): Alle News auf der Themenseite!