AVM Fritz!OS 7.50 mit WireGuard: Fritz!Box 6591 Cable erhält Fritz! Labor 7.39

Update 2 Sven Bauduin
122 Kommentare
AVM Fritz!OS 7.50 mit WireGuard: Fritz!Box 6591 Cable erhält Fritz! Labor 7.39
Bild: AVM

Nachdem Fritz!Box 7590 und Fritz!Box 7590 AX (Test) eine erste offizielle Vorschau auf die neue Firmware Fritz!OS 7.50 mit offiziellem Support für den in den Linux-Kernel implementierten freien VPN-Dienst WireGuard erhalten haben, folgt jetzt ein neues Labor-Update mit weiteren Optimierungen und Fehlerkorrekturen für Tester.

Neue Labor-Firmware für Fritz!Box 7590 und 7590 AX

Über die Website von Fritz! Labor können interessierte Anwender, die einen Ausblick auf das kommende Fritz!OS 7.50 erhalten möchten, jetzt Fritz!OS 7.39-94458/94459 für die Fritz!Box 7590 (Test) und Fritz!Box 7590 AX mit Wi-Fi 6 herunterladen und als Testversion entsprechend ausprobieren.

Optimierungen für alle Bereiche

Die Verbesserungen und Fehlerkorrekturen betreffen unter anderem die Bereiche Internet, so können jetzt beispielsweise IPv4-VPN-Verbindungen über IPSec auch über IPv6 getunnelt werden, Telefonie, Smart Home, WLAN, Mesh (Test) sowie die Systemeinstellungen der Router für VDSL2 und ADSL2+.

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-94458/94459
  • Internet:
    • Verbesserung IPv4-VPN-Verbindungen (IPSec) können über IPv6 getunnelt werden, etwa zur Erreichbarkeit von FRITZ!Box-Produkten an DS-Lite-Anschlüssen (IPv6-Tunnel für IPv4, IPv4-in-IPv6)
    • Verbesserung Nach einem Neustart aktualisiert die FRITZ!Box Ihre IP-Adresse sofort bei MyFRITZ!Net (DynDNS-Aktualisierung)
  • Telefonie:
    • Verbesserung Rufumleitungen und Rufsperren für einkommende Anrufe lassen sich auf eine einzelne Eigene Rufnummer beschränken
  • Smart Home:
    • Verbesserung Für Heizkörperregler kann die Funktion "Adaptiver Heizbeginn" deaktiviert werden (Voraussetzung: Firmware 4.99 für FRITZ!DECT 301)
  • USB:
    • Verbesserung mit "Index aktualisieren" werden Mediadaten komplett neu eingelesen
    • Änderung MagentaCloud als Medienquelle im Internet wegen nicht mehr kompatibler API entfernt
Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-94458/94459 innerhalb FRITZ! Labor
  • Internet:
    • Behoben Heimnetzgeräte, die über die Seite Portfreigaben manuell hinzugefügt wurden, wurden unter Umständen gelöscht
    • Behoben VPN-Verbindungen über IPSec waren bei aktiviertem Ingress Shaping oder aktivierter Paketbeschleunigung nicht funktional
    • Behoben WireGuard-VPN-Verbindungen wurden in der Mesh-Übersicht und in der Netzwerkübersicht nicht dargestellt
    • Behoben für DynDNS.org wurde nur die IPv4-Adresse aktualisiert, nicht die IPv6-Adresse
    • Behoben keine Interoperabilität beim Betrieb der FRITZ!Box hinter speziellen Routern (u.a. Richtfunk)
    • Verbesserung Druckansicht von diversen Einstellungen
  • WLAN:
    • Behoben Schaltfläche 'Autokanal aktualisieren' wieder verfügbar (Seite WLAN / Funkkanal)
    • Verbesserung div. Meldungen unter System / Ereignisse überarbeitet
  • Mesh:
    • Verbesserung Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater über WLAN verbessert
  • Telefonie:
    • Behoben Mögliche Probleme beim Einrichten eines Google-Online-Telefonbuches beseitigt
  • DECT/FRITZ!Fon:
    • Behoben Google Telefonbuchbilder wurden bei ankommendem Ruf nicht mehr angezeigt
  • Heimnetz:
    • Behoben Fehlercode 1 beim De-/aktivieren der Übertragung von Statusinformationen über UPnP
    • Behoben mögliches Fehlen von Geräten in der Meshübersicht in bestimmten Topologien
  • System:
    • Behoben Push Service Information zur aktuellen IP-Adresse war nur noch im Betreff enthalten, wenn die FRITZ!Box als Mesh-Repeater verwendet wird
    • Verbesserung Stabilität
Fritz!OS 7.39-94458/94459 – Release Notes

Wenn die eigene Fritz!Box mit dem aktuellsten stabilen Fritz!OS, für die Fritz!Box 7590 wäre das beispielsweise Fritz!OS 7.29, ausgestattet ist, kann mit der Installation der aktuellen Laborversion nach Anleitung von AVM begonnen werden.

  • Lesen und bestätigen Sie den angezeigten Hinweis.
  • Klicken Sie auf "Download" und speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.
  • Entpacken Sie die Labor-Datei (*.zip).
  • Führen Sie das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durch und wählen Sie in der Fußzeile "Ansicht: Erweitert" aus.
  • Wählen Sie im Menü "System / Update".
  • Wählen Sie die Registerkarte "FRITZ!OS-Datei". Sichern Sie die Einstellungen Ihrer FRITZ!Box.
  • Geben Sie dann den Namen der Laborversion samt Pfad in das Eingabefeld ein (z. B. C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Desktop\FRITZ!Box-Labor-xxxx.image).
  • Klicken Sie auf "Update starten".
  • Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Anleitung zur Installation von Fritz! Labor

Einen Überblick über den aktuellen Stand der Firmware aller Router von AVM, liefert die Fritz!OS-Übersicht der Redaktion.

Hinweis: Die Laborversionen befinden sich immer in einem Beta-Status und wurden von AVM vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, können aber eventuell zu Fehlfunktionen führen.

Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung von Labor-Versionen entstehen, übernimmt der Hersteller ausdrücklich keine Haftung und adressierte diese deshalb ausschließlich an versierte Anwender, die über die entsprechende Erfahrung verfügen.

Über System → Update → Fritz!OS-Version können Anwender jederzeit zurück zum offiziellen Fritz!OS wechseln.

Weitere Informationen hat der Hersteller unter avm.de/fritz-labor/ zusammengefasst.

Update

Neue Labor-Firmware Fritz!OS 7.39-94623/94624 erschienen

Nur wenige Tage nach Fritz!OS 7.39-94458/94459 hat AVM bereits Fritz!OS 7.39-94623/94624 veröffentlicht und weitere Verbesserungen in die Testversion des zukünftigen Fritz!OS 7.50 einfließen lassen.

Die offiziellen Release Notes listen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen in den Bereichen Internet, WLAN, Telefonie, Heimnetz und Mobilfunk auf.

  • Telefonie:
    • [Verbesserung] Beim Abhören von Nachrichten auf dem internen Anrufbeantworter werden Anrufername oder Ort des Anrufers genannt (erfordert MyFRITZ!-Konto und Telefonbucheintrag)
    • [Verbesserung] Unterstützung von Gruppen für Online-Telefonbücher des Anbieters Apple
  • System:
    • [Änderung] Die Hyperlinks zu Inhalt, Handbuch, Tipps&Tricks, Newsletter, avm.de und Rechtliches befinden sich jetzt im Menübereich unter Info-Center
  • WLAN:
    • [Verbesserung] Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für Geräte, die mit einer als Mesh-Repeater arbeitenden FRITZ!Box verbunden sind (nur 7590)
Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-94623/94624 innerhalb FRITZ! Labor
  • Internet:
    • [NEU] Direkte Anbindung an MyFRITZ!Net über USP (TR-369) zur direkten Übermittlung von Parametern - zunächst Anzeige des Verbindungsstatus', der Anschlussparameter sowie Durchführung von Updates auf MyFRITZ!Net
    • [Behoben] Aktive WireGuard VPN-Verbindungen wurden auf der Startseite nicht mit grüner LED angezeigt
    • [Behoben] An 1&1-Anschlüssen mit DS-Lite und PCP funktionierten WireGuard VPN-Verbindungen nicht
    • [Verbesserung] Anpassung der E-Mail-Benachrichtigung ("Push-Mail") zu aktualisiertem FRITZ!OS für Updates, die auf MyFRITZ!Net vom Nutzer ausgelöst werden
    • [Verbesserung] Bei der Vergabe von virtuellen IP-Adressen für VPN-Verbindungen wird der definierte DHCP-Bereich berücksichtigt
    • [Verbesserung] Bei mehreren DynDNS-Adressen wird die MyFRITZ!-Adresse für WireGuard VPN-Verbindungen bevorzugt
  • Telefonie:
    • [Behoben] Detailkorrekturen in der Benutzeroberfläche zum internen Faxgerät
  • Heimnetz:
    • [Behoben] Die Verbindungsoption "Powerline-Pairing" wurde auch für Powerline-Geräte, die nicht per LAN mit der FRITZ!Box verbunden sind, angeboten
    • [Behoben] Fehlerhafte Anzeige des Namens von Powerline-Geräten unter Mesh
  • Mobilfunk:
    • [Behoben] Einige Mobilfunksticks (z.B. Huawei E3131) wurden nicht mehr korrekt erkannt
    • [Behoben] Partiell fehlerhafte Modemansteuerung konnte zum Abbruch der Mobilfunkverbindung führen
Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-94623/94624

Weitere Informationen hat der Hersteller unter avm.de/fritz-labor/ zusammengefasst.

Alle aktuellen Firmware-Versionen aller ADSL-/VDSL-, Hybrid-, LTE- und Kabelrouter von AVM hat die Redaktion in einer entsprechenden Übersicht zusammengefasst.

Die Redaktion dankt den Lesern aus dem ComputerBase-Forum für die zahlreichen Hinweise zu diesem Update.

Update

Fritz!Box 6591 Cable erhält Fritz! Labor 7.39

AVM hat eine neue Labor-Firmware für die Fritz!Box 6591 Cable freigegeben, welche im Laufe dieses Jahres als finales Fritz!OS 7.50 erstmals offiziellen Support für den in den Linux-Kernel implementierten freien VPN-Dienst WireGuard bieten wird. Zuvor hatten schon die Fritz!Box 7590 und Fritz!Box 7590 AX das Update erhalten.

Die offiziellen Release Notes listen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen in den Bereichen Internet, WLAN, Mesh, USB, Telefonie, Heimnetzwerk, Apps und Mobilfunk auf.

  • Internet:
    • [Verbesserung] Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
    • [Verbesserung] Nach einem Neustart aktualisiert die FRITZ!Box ihre IP-Adresse sofort bei MyFRITZ!Net (DynDNS-Aktualisierung)
    • [Verbesserung] Der am WAN verwendete IPv6 Interface Identifier wird zufällig gewählt
    • [Verbesserung] In der Bedienoberfläche verdeutlicht nun eine Abbildung die unterschiedlichen VPN-Verbindungstypen
    • [Verbesserung] Weitere FRITZ!Box-Produkte im Mesh werden im MyFRITZ!-Konto des Mesh Masters automatisch registriert
    • [Änderung] Bei Neuanlegen einer Portfreigabe ist die Anwendung "Emule" nicht mehr vorgesehen
    • [Änderung] Vordefinierte Auswahl von DynDNS-Anbietern durch eine allgemeine Einstellmöglichkeit ersetzt
    • [Verbesserung] Erweiterte Informationen zu DOCSIS 3.1 (OFDM Modulation und MER)
    • [Verbesserung] Anpassungen und Interoperabilitäts-Verbesserungen für die DOCSIS-Verbindung
    • [Behoben] Falsche OFDM(A) Kanal-ID unter Internet/Kabel-Information/Kanäle angezeigt
  • WLAN:
    • [Verbesserung] Beim Wechsel der Verschlüsselung zu "unverschlüsselt" auf dem Mesh Master Aktivierung des 5 GHz-Funknetzes sichergestellt und WLAN-Geräte ggf. korrekt abgemeldet
    • [Verbesserung] Datenraten gegen einige WLAN-Geräte gesteigert
    • [Verbesserung] Die Legende unterhalb "Belegung der WLAN-Kanäle" auf der Seite WLAN > Funkkanal jetzt mit einzeiliger Darstellung (Seite: WLAN / Funkkanal)
    • [Verbesserung] Die automatische Kanalwahl bei Prüfung auf bevorrechtigte Nutzung im 5 GHz Funknetz optimiert
    • [Verbesserung] Kanalwahl durch die Autokanal-Funktion wiederholen, wenn Zielkanal durch Radar blockiert ist
    • [Verbesserung] Overlay mit Hinweistext bei der grafischen Darstellung "Auslastung des aktuellen Funkkanals" nun auch bei aktivem VHT160 Modus
    • [Änderung] Bei der Bedienoberfläche haben die Seiten WLAN-Funknetz, -Sicherheit und -Funkkanal eine neue Struktur
  • Mesh:
    • [Verbesserung] Anzeige der Heimnetzverbindungen auf der Seite "Mesh" der Benutzeroberfläche reagiert schneller auf Änderungen
    • [Verbesserung] Eine Benutzeroberfläche neu verbundener Heimnetzgeräte ist schneller über die Verlinkung der Mesh-Grafik aufrufbar
    • [Verbesserung] Geänderte Land- und Spracheneinstellung des Mesh Masters wird automatisch auf den Mesh Repeater übertragen
    • [Verbesserung] Neuer Hinweis in den System-Ereignissen, wenn eine Netzwerkschleife durch FRITZ!OS aufgelöst wurde
  • Telefonie:
    • [NEU] Rufumleitungen und Rufsperren können auf "Nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer angewendet werden (Telefonbuch als Positivliste)
    • [Verbesserung] Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
    • [Verbesserung] Tabellarische Darstellung der eingerichteten Rufumleitungen überarbeitet
    • [Verbesserung] Unterstützung von Fotos für Online-Telefonbücher von Apple, Telekom sowie CardDAV-Anbieter
    • [Verbesserung] Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste
    • [Verbesserung] Beim Abhören von Nachrichten auf dem internen Anrufbeantworter werden Anrufername oder Ort des Anrufers genannt (erfordert MyFRITZ!-Konto und Telefonbucheintrag)
    • [Verbesserung] Unterstützung von Gruppen für Online-Telefonbücher des Anbieters Apple
  • DECT/FRITZ!Fon:
    • [NEU] Anruferansage für Anrufe, Wecker und Termine (mehr dazu)
    • [NEU] Terminkalender in FRITZ!Fon
    • [Verbesserung] Komfortable Steuerung von DECT-Headsets, die GAP oder CAT-iq 2.x konform sind
    • [Verbesserung] Kurzwahlen für die Zifferntasten 2-9 direkt am FRITZ!Fon durch langes Drücken der Ziffer einrichtbar
    • [Verbesserung] höhere/optimale Auflösung von Bildern aus dem Google Onlinetelefonbuch
    • [Änderung] keine Signalisierung an FRITZ!Fon für entgangene Anrufe, die älter als 28 Tage sind
  • Apps:
    • [NEU] Priorisierungen von Heimnetzgeräten können in der MyFRITZ!App aktiviert werden
  • Heimnetz:
    • [Verbesserung] FRITZ!Powerline-Geräte können in den Geräte-Details der FRITZ!Box-Bedienoberfläche unter Heimnetz > Netzwerk neu gestartet bzw. per Schaltfläche angemeldet werden
    • [Verbesserung] Mehr Flexibilität bei der Vergabe eigener Gerätenamen im Heimnetz für die Anzeige in der Benutzeroberfläche
  • Smart Home:
    • [NEU] Ergänzung der Vorlagen mit Komfortfunktionen (WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, Push-Mail senden, URL aufrufen)
    • [NEU] Unterstützung von externen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung
  • System:
    • [Verbesserung] Bei der Anmeldung an der Bedienoberfläche wurde die Benutzerinteraktion überarbeitet
    • [Verbesserung] Bei der Ersteinrichtung gibt die Bedienoberfläche eine Übersicht über den Stand und Fortschritt
    • [Verbesserung] die Push Service E-Mail "Kennwort vergessen" wurde erweitert um die Information zum Gerät, auf dem diese Mail angefordert wurde
    • [Änderung] Bei der Bedienoberfläche geändertes Bedienkonzept bei Einstellungsänderungen
    • [Änderung] Copyright-Angabe in rechtlichen Hinweisen wurde aktualisiert
    • [Änderung] Wegfall des Schalters "Ansicht: Erweitert" bzw. "Ansicht: Standard". Die erweiterten Einstellungen sind jetzt permanent verfügbar
    • [Änderung] Layout-Überarbeitung der FRITZ!Box-Bedienoberfläche (mehr dazu)
    • [Änderung] Die Hyperlinks zu Inhalt, Handbuch, Tipps&Tricks, Newsletter, avm.de und Rechtliches befinden sich jetzt im Menübereich unter Info-Center
  • USB:
    • [NEU] Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien
    • [Verbesserung] unter Heimnetzfreigabe wird eine Liste der FRITZ!Box-Benutzer mit NAS-Rechten angezeigt
    • [Änderung] Beim Hochladen von Dateien auf fritz.nas wird nun das Erstellungsdatum der jeweiligen Datei angezeigt
Neue Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.39-94697

Hinweis: Diese Laborversion sollte für die FRITZ!Box 6591 Cable im WLAN-Repeater Betrieb nicht verwendet werden.

Weitere Informationen hat der Hersteller unter avm.de/fritz-labor/ zusammengefasst.

Letzte Chance zur Teilnahme am EM-2024-Tippspiel! ⚽