Halo Infinite: Beta der Koop-Kampagne verzögert sich um ein paar Tage

Update Aileen Mäser
42 Kommentare
Halo Infinite: Beta der Koop-Kampagne verzögert sich um ein paar Tage
Bild: Microsoft

Über ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von Halo Infinite (Test) lädt Entwickler 343 Industries interessierte Halo Insider ein, die gesamte Koop-Kampagne mit bis zu drei Freunden im Rahmen einer Beta-Testphase zu spielen. Der Spielfortschritt im kooperativen Modus kann auch in den Einzelspieler übertragen werden.

Registrierte Halo Insider können an der Beta teilnehmen

In der 28. Kalenderwoche 2022, Gerüchten zufolge bereits montags am 11. Juli, soll die Beta-Testphase starten – zumindest für alle Spieler, die sich die Halo-Infinite-Kampagne bereits gekauft haben oder über den Game Pass verfügen und sich für das Halo Insider Program registriert haben. Nach insgesamt zehn Tagen Laufzeit würde die Beta dann voraussichtlich am 21. Juli enden. Halo Infinite und die zugehörige Kampagne als Standalone-Titel sind für PC, Xbox One und Xbox Series X respektive S erhältlich.

Für Xbox-Spieler wird die Xbox-Insider-App benötigt und Spieler sollen sich dort beim Koop-Flight-Programm anmelden, sobald die Beta-Version verfügbar ist. Spielern auf Steam wird via Halo-Insider-Plattform ein Key zur Verfügung gestellt. Durch Einlösen des Schlüssels erhalten Spieler Zugang für den Download des Beta-Builds. Interessenten auf Steam wird geraten, sich vor dem 5. Juli anzumelden, weil sonst nicht garantiert werden kann, dass sie in die Beta aufgenommen werden können.

Koop-Spielstand kann in den Einzelspieler übernommen werden

Als Beta-Tester der Kampagne des Science-Fiction-Shooters ist zu beachten, dass der Spielfortschritt aus der Beta-Testphase nicht in den final im August erscheinenden separat vom Multiplayer-Spiel erhältlichen Kampagnen-Spielmodus übernommen werden kann. Innerhalb des Betatests ist es jedoch möglich, den Koop-Spielstand, der mit Freunden erspielt wurde, auch in den Einzelspieler-Modus mitzunehmen. Das erneute Spielen von bereits abgeschlossenen Missionen ist ebenso möglich.

Die Kampagne kann mit bis zu drei Freunden gespielt werden; beim Spielstand der Gruppe entscheidet aber nicht der Host, ab welcher Kampagnenmission fortgesetzt wird, sondern das Spiel setzt die Spielwelt, in Hinsicht auf den Spielfortschritt, auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. So soll sichergestellt werden, dass Spieler keine Mission in der falschen Reihenfolge erleben. Potenziell nervig ist dieses System allerdings für jene Spieler, die in der Story schon weiter vorangeschritten sind als der Rest der Gruppe – für diese heißt es dann, die gleichen Missionen noch einmal zu spielen. Jeder Spieler spielt als Master-Chief-Klon und kann sich in eigener Ausrüstung einkleiden, außerdem muss jeder eigenen Loot sammeln.

Update

Beta-Test wird im Laufe der Woche online gestellt

Der Beta-Test zur Koop-Kampagne ist nicht wie angekündigt am 11. Juli gestartet, sondern verspätet sich um ein paar Tage. Das neue Ziel sei, die Beta im Laufe der Woche zur Verfügung zu stellen. Brian Jarrard, der Community Director von 343 Industries, gab per Twitter bekannt, dass es noch einige Probleme im aktuellen Build gebe, die für den Koop-Test zuerst behoben werden müssten. Damit einhergehend entschuldigte er sich bei allen Spielern, die den Test bereits früher erwartet hatten und dankte ihnen für ihre Geduld.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?