Team Group: Erste SSD mit Vapor-Chamber-Kühler mag es heiß

Michael Günsch
22 Kommentare
Team Group: Erste SSD mit Vapor-Chamber-Kühler mag es heiß
Bild: Team Group

Ob kleine Kühltürme oder gar eine Wasserkühlung: Die Kühllösungen für SSDs werden immer aufwändiger, auch wenn dies (noch) nicht zwingend erforderlich ist. Team Group geht mit der ersten SSD mit Vapor-Chamber-Kühler neue Wege. Diese ist für den industriellen Einsatz bei hoher Umgebungstemperatur gedacht.

Vapor-Chamber-Prinzip erstmals auf einer SSD

Von Grafikkarten, Notebooks oder früheren CPU-Kühler-Projekten sind die als „Dampfkammer“ zu übersetzenden Vapor Chamber Cooler (auch Vapour Chamber) bekannt. Das Prinzip entspricht vereinfacht gesagt einer abgeflachten Heatpipe, in der eine Flüssigkeit durch die Abwärme des zu kühlenden Objekts zum Verdampfen gebracht wird. Auf der kühlen Gegenseite kondensiert der Dampf zurück zur flüssigen Form und das ganze beginnt von vorn.

So ähnlich beschreibt auch Team Group das Kühlprinzip der für den industriellen Einsatz bestimmten M.2-SSD N74V-M80, die nach Angaben des Unternehmens die „allererste Dampfkammerstruktur, die für industrielle Hochleistungs-SSD entwickelt wurde“ verwendet. Die Vapor Chamber liegt laut den Abbildungen zwischen einem klassischen Aluminium-Radiator und einem Wärmeleitpad über dem Controller und den Speicherbausteinen auf dem M.2-Modul.

Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler
Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler (Bild: Team Group)

In internen Tests mit einer simulierten Umgebungstemperatur von hohen 85 °C soll der Kühler dafür sorgen, dass die Dauer für das Lesen und Schreiben einer nicht näher spezifizierten Datenmenge gegenüber einer M.2-SSD ohne Kühler um 75 Prozent reduziert wird. Der Kühler sorge dafür, dass die Lese- und Schreibrate auf hohem Niveau verbleibt, während die Leistung ohne Kühler gedrosselt würde. Sonderlich handfest sind diese Angaben ohne wirkliche Details zum Testverfahren allerdings nicht.

Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler
Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler (Bild: Team Group)

Die Team Group N74V-M80 SSD nutzt PCIE 3.0 x4 als Schnittstelle und erreicht laut Hersteller maximal 3.445 MB/s lesend sowie 2.520 MB/s schreibend. Bestückt mit 3D-TLC-NAND und einem nicht genannten Controller stehen Speicherkapazitäten von 128 GB, 256 GB oder 512 GB zur Auswahl. Preise werden nicht genannt.

Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler
Team Group N74V-M80 SSD mit Vapor-Chamber-Kühler (Bild: Team Group)
25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.