Ubuntu Download

4,8 Sterne (265 Bewertungen)  |  Freie Software

Ubuntu ist die bekannteste Linux-Distribution und punktet durch einfache Installation, Handhabung und Funktionsvielfalt. Es gibt eine Desktop- und eine Server-Variante. Auf der Linux-Distribution Debian basierend, kann Ubuntu auf Debians umfangreiche Sammlung an Softwarepaketen zurückgreifen.

Ubuntu: Software und Paketverwaltung

Ubuntu setzt seit Version 17.10 wieder auf die Desktop-Umgebung Gnome, nachdem zwischenzeitlich die Eigenentwicklung Unity zum Einsatz kam. Als Browser ist Firefox vorinstalliert, mit dem E-Mail-Client Thunderbird und der Office-Suite LibreOffice sind weitere bekannte Programme an Bord.

Das (De-)Installieren von oder Suchen nach Software lässt sich mit Ubuntu Software bequem über eine grafische Oberfläche bewerkstelligen. Auch für Aktualisierungen der Software und des Betriebssystems kann auf das Terminal verzichtet werden. Auf Wunsch wird Ubuntu automatisch ohne Nutzerinteraktion im Hintergrund aktualisiert, in der Standardeinstellung wird jedoch lediglich nach Updates gesucht und erst nach einer Bestätigung des Nutzers mit der Installation begonnen.

Als Debian-Ableger setzt Ubuntu beim Paketmanagement auf APT und kann grundsätzlich auch mit .deb-Paketen umgehen. Des Weiteren kommt zunehmend das von Ubuntu-Entwickler Canonical entwickelte Snappy zum Einsatz: So wird beispielsweise der Standardbrowser Firefox seit Ubuntu 21.10 als direkt vom Firefox-Entwickler Mozilla betreutes Snap-Paket ausgeliefert. Das offenere und dezentrale Flatpak lässt sich optional nachrüsten.

Ubuntu – Ubuntu Software und Aktualisierungsverwaltung
Ubuntu – Ubuntu Software und Aktualisierungsverwaltung

Ubuntu Flavours: Die alternativen Desktop-Umgebungen

Es existieren verschiedene Ubuntu-Derivate („Ubuntu Flavours“), die sich lediglich durch die vorinstallierten Softwarepakete unterscheiden, insbesondere die verwendete Benutzeroberfläche. „Unter der Haube“ gibt es keine Unterschiede, so greifen alle Derivate beispielsweise auf die gleichen offiziellen Paketquellen zu und können wie Ubuntu vor der Installation mit grafischem Installer als Live-Medium ausprobiert werden.

Ubuntu inklusive aller Derivate
Name Desktop Anmerkung
Kubuntu KDE Plasma
Lubuntu LXQt seit Version 18.10, zuvor LXDE
Ubuntu Gnome seit Version 17.10, zuvor Unity
Ubuntu Budgie Budgie
Ubuntu Kylin UKUI seit Version 17.04, zuvor Unity
Ubuntu MATE MATE
Ubuntu Studio KDE Plasma seit Version 20.10, zuvor Xfce
Ubuntu Unity Unity
Xubuntu Xfce

Ubuntu: Update-Politik und Supportzeiträume

Alle sechs Monate wird eine neue Version von Ubuntu veröffentlicht, welche dann für neun Monate Updates erhalten soll. Alle zwei Jahre erscheint eine Version mit Langzeitunterstützung („Long-Term-Support“, LTS), die fünf Jahre lang mit Updates versorgt wird. Sogenannte „Point-Releases“ innerhalb des LTS-Supportzeitraums enthalten vorangegangene Updates der jeweiligen LTS-Version sowie einige Aktualisierungen für eine verbesserte Hardwareunterstützung (wie einen aktuelleren Kernel oder Grafiktreiber).

Gegen Bezahlung können Unternehmen den Supportzeitraum von LTS-Versionen um fünf Jahre verlängern (Extended Security Maintenance (ESM)) und so weiterhin Sicherheitsupdates erhalten. Privatanwender können diesen erweiterten Support kostenlos nutzen, müssen sich allerdings zuvor dafür registrieren.

Übersicht der unterstützten Ubuntu-Versionen
Version Codename Veröffentlichung Support bis ESM-Support bis Kernel
22.10 Kinetic Kudu 2022-10-20 2023-07 - 5.19
22.04 LTS Jammy Jellyfish 2022-04-21 2027-04 2032-04 5.15
20.04 LTS Focal Fossa 2020-04-23 2025-04 2030-04 5.4
18.04 LTS Bionic Beaver 2018-04-27 2023-04 2028-04 4.15
16.04 LTS Xenial Xerus 2016-04-21 2026-04 4.4
14.04 LTS Trusty Tahr 2014-04-17 2024-04 3.13

Die Unterstützung in LTS und ESM beschränkt sich dabei grundsätzlich auf die von den Ubuntu-Entwicklern direkt betreuten Komponenten „main“ und „restricted“. Bei den von der Community gewarteten Komponenten „universe“ und „multiverse“, welche einen großen Teil der Software-Bibliothek ausmachen, gibt es hingegen keine Garantie wichtige Sicherheitsaktualisierungen auch tatsächlich zu erhalten.

Der Support-Status der eigenen Installation kann seit der Version 20.04 LTS im Terminal mit ubuntu-security-status überprüft werden, bei älteren Versionen mit ubuntu-support-status.

Ubuntu: ISO-Dateien im kostenlosen Download

Bei ComputerBase lassen sich das jeweils aktuelle Ubuntu(-Derivat) und das aktuelle Point-Release der jüngsten LTS-Version herunterladen.

Neben den ISO-Dateien für x64- und ARM64-Systeme werden von Canonical auch verschiedene Abbilder für den Raspberry Pi und die Architekturen PowerPC, RISC-V sowie z Systems zum Download auf der Projektseite angeboten.

Mehr Infos: Website, Handbuch

E-Mail-Benachrichtigung

  • Ubuntu 22.10 „Kinetic Kudu“ Deutsch

    Release Notes
    • Desktop
      (x64)
    • Desktop (Torrent)
      (x64)
    • Server
      (x64)
    • Server (Torrent)
      (x64)
    • Server
      (ARM)
    • Server (Torrent)
      (ARM)
  • Ubuntu 22.04.1 LTS „Jammy Jellyfish“ Deutsch

    Release Notes
    • Desktop
      (x64)
    • Desktop (Torrent)
      (x64)
    • Server
      (x64)
    • Server (Torrent)
      (x64)
    • Server
      (ARM)
    • Server (Torrent)
      (ARM)
Download-Fehler melden?

Weitere Downloads aus der Kategorie Betriebssysteme