News 14-nm-Kapazitätsprobleme: Intel soll Fremdvergabe der Chipsatz-Fertigung planen

WoFNuLL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
463
Hatte Intel nicht ne Fab gebaut aber dann nicht in Betrieb genommen?
Du meinst Intels Fab 42, welche 2011-2013 In Arizona für 5,2 Milliarden US Dollar gebaut wurde und 14nm Silizium ausspucken sollte und seitdem Leer steht?

Intel hatte im Februar 2017 angekündigt diese bis 2020 / 2021 auf 7nm umzubauen und dann in Betrieb zu nehmen um damit 10.000 Arbeitsplätze zu schaffen.

Das dauert also noch ^^
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.616
Mann muss aber auch mal festhalten, es spricht wohl für beeindruckend gute Verkaufszahlen, wenn man trotz eigener FABs seine Produktion auslagern muss.
Es könnte sich quasi um einen Kapazitätstausch handeln:
Z.Z. fertigt TSMC LTE-Modems für Intel in 28nm. Die nächsten Generationen fertigt Intel selbst in 14nm; die dafür benötigte Kapazität erkauft man sich mit der Auslagerung der Chipsatz-Fertigung an TSMC.
Sollte Apple tatsächlich Qualcomm komplett rausschmeißen, muß Intel zukünftig mind. 230 Mio. p.a. liefern können, was so ziemlich dem gesamten eigenen Chipsatzvolumen entsprechen dürfte.
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.010
Ja, Chipsätze bei den Schlitzaugen gefertigt, schon schlimm heutzutage. Gottseidank wird bei AMD noch alles selbst und in good old Germany gebaut. :freak:
Und durch Sarkasmus ist es wiederum in Ordnung wen du NameHere (grundlos!) unterstellst ein Rassist zu sein und Asiaten als Schlitzaugen diffamierst? Egal wie man es dreht, dieses Kommentar geht gar nicht.


Schau bitte nochmal was genau Sarkasmus is:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.034
Was hat es mit Sarkasmus zu tun wen du NameHere unterstellst ein Rassist zu sein? Oder kennst du ihn und ist er wirklich ein Nazi? Eigentlich ist dieses Forum bis jetzt immer unpolitisch gewesen.
Ein solches Technikforum sollte unpolitisch und frei von Religion sein, da gebe ich dir Recht.

Allerdings finde ich auch, dass man Dinge wie „Vaterland“ oder wie hier von @milliardo gebraucht, „Good old Germany“ zum einen durchaus verwenden und in einem anderen Kontext nutzen und meinen kann.

Ich habe in @milliardo ‘s Beitrag keine Unterstellung des Rechtsradikalismus an @NameHere erkennen können.

Wenn ich etwas überlesen habe, bitte verbessere mich.

Liebe Grüße
Sven
 

milliardo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.035
Was hat es mit Sarkasmus zu tun wen du NameHere unterstellst ein Rassist zu sein? Oder kennst du ihn und ist er wirklich ein Nazi? Eigentlich ist dieses Forum bis jetzt immer unpolitisch gewesen.
Das ist so ungefähr die paranoidest- und bösestmögliche Auslegung meines Postings: Das hat er nicht etwas dämlich-flappsig formuliert, der milliardo, sondern mit politisch-rassistischer Unterstellung. Natürlich. Aber es passt in unsere Zeit. Plötzlich sind ja überall Nazis, neh?

Ich editiers mal weg, sonst hat noch irgendein Schneeflöckchen nen schlechten Tag. Weil gemeint war es so eh nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.010
@millardo Wie willst du deinen Text den bitte positiv auslegen? Selbst wen ich mich bemühe, der Text ist und bleibt irgendwie im Kontext einfach böse. Da kann man gar nichts böser auslegen....
Insbesondere wen du es nicht böse gemeint hast, geht der Kommentar erst recht mal gar nicht. xD
 
Zuletzt bearbeitet:

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.567
Ob das für Intels erste 8-Kern-CPUs für den Mainstream-Sockel, den Core i9-9900K, bedeutet, dass er wie der Core i7-8700K im vergangenen Jahr über Monate nur zum hohen Aufpreis verfügbar sein wird, bleibt zwar noch abzuwarten. Aktuell deuten aber alle Anzeichen darauf hin.
Ei das kommt ungelegen. :(
Bin mal gespannt wo sich der i7-9700K einordnen wird. So extrem viel teurer als 350-370€ dürfte die CPU aber eigentlich nicht werden wenn man sich anschaut wie günstig die Ryzen 8-Kerner sind.
 

fp69

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.041
@CB

Verstehe ich euch richtig, dass die 370er demnächst EOL sind?

E: Gemäß Guru3D ist dem wohl tatsächlich so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.485
Intel hat bei den Chipsätzen/IOHs schon immer Fremdfertigung genutzt.
Nein, man hat nur nie den aktuellsten Fertigungsprozess genutzt und genau dies könnte man beim Einsteigerchipsatz auch machen, denn der H310 hat sowieso keine USB 3.1 Gen2, sondern nur das halb integrierte WLAN als Neuerung.

Techpowerup nennt folgenden möglichen Grund für die Knappheit der aktuellen Coffee Lake CPUs:
Das würde auch Sinn machen, denn erstens wird die Nachfrage nach den Vorgängern einbrechen wenn die Nachfolger erst einmal da sind, es lohnt also nicht die groß auf Halde zu produzieren und zweitens muss man noch in diesem genug der Nachfolger in die Läden bringen um die im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes auch wirklich in großen Stückzahlen verkaufen zu können. Müssen zu viele Kunden aufs nächste Jahr warten, dann kommt man dem Erscheinungstermin von ZEN2 schon wieder sehr nah und die Leute warten dann eher was da nun von AMD kommt.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Hat GloFo nicht noch freie Kapazitäten, nachdem sie das Strukturrennen nicht mehr mitmachen? [nur mal schwach gedacht]
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.908
Na prima ! Noch ein Großkunde für TSMC ! Da darf man auf die kommenden
Preise gespannt sein ! Intel und AMD aus einer Chipfabrik ! Ein eigenartiger
Zustand...mit vermutlich fadem Beigeschmack für die Kunden.
 

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.153
Denn das hieße, man würde die alten Chipsätze behalten, sprich Z390 und die anderen aktuellen 14nm Chipsätze würden nicht erscheinen und man müsste die CPUs auf die alten Chipsätze anpassen
Das ist kompletter Unfug, dass Design und die Technologie sind zwei verschiedene Paar Schuhe, es kommen auch ständig neue Produkte mit 40nm oder größer auf den Markt für TV Geräte, Automotive usw.

Nur weil es 22nm sind, heißt es nicht das es keine neuen Features haben kann. Und daher stimmt meine Aussage schon, solange ich nicht massig Kapazitäten bei 14nm habe, lieber 22nm fahren für dich Chipsätze und 14nm für CPU und Co.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.816

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.197
Warum lassen die ihre Chipsätze nicht einfach auf 22 oder 28nm, dass bringt doch nahezu nichts das in 14nm zu machen. Da würde ich nur die Server Geschichten machen. Lieber nen 22er mit hohen Yield und schneller CT.
Ich gehe mal davon aus, da hat die Realität die Planung überholt. Wahrscheinlich ist alles für die 14nm Chipsätze vorbereitet worden und jetzt die Rolle Rückwärts teuerer als bei einem anderen zu produzieren.
Hat was von Prinzip Hoffnung. Es könnte jederzeit ein Durchbruch bei 10nm kommen, oder so ähnlich.
 

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.059
Ähm bitte? Die vertrauen TSMC jetzt auch CPUs an?

Try to wrap your head around Intel contracting TSMC to build some of its processors! With its own 14 nanometer silicon fabrication nodes under stress from manufacturing several generations of Core and Xeon processors simultaneously, leading to market shortages, Intel is looking to contract TSMC to manufacture some of its 14 nm products. Among these are certain models of its desktop processors, and several 300-series chipsets, including the H310, which are currently fabbed on Intel's last 22 nm node, that's probably being converted to 14 nm.
https://www.techpowerup.com/247488/tsmc-to-build-intel-14nm-processors-and-chipsets
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.485
Wahrscheinlich ist alles für die 14nm Chipsätze vorbereitet worden und jetzt die Rolle Rückwärts teuerer als bei einem anderen zu produzieren.
Man kann auch nicht einfach mit den Masken für Intel 14nm Prozess bei GF oder TSMC fertigen, da müsste man auch neue Entwicklen und der Z390 ist sowieso kein neuer Chipsatz, da steckt der gleiche Die drin wie es in den C246(M) und den anderen 14nm 300er Chipsätzen drin ist, die werden alle gleich gefertigt und dann nur durch deaktivieren von Funktionen unterschieden. Wieso sollte Intel also den teuersten der Baureihe mit hohem Aufwand woanders fertigen lassen? Wer so ein Gerücht in die Welt setzt, der baut darauf das eine Menge Idioten dies lesen damit so ein Blödsinn sich überhaupt verbreiten kann.

Was Techpowerup schreibt, ist totaler Unsinn und sachlich falsch:
Von den 300er Chipsätzen ist nur der Z370, der eigentlich kein 300er sondern ein umgelabelter Z270 ist, noch in 22nm gefertigt, die anderen sind alle in 14nm.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.360
Solange ey genügend Abnehmer gibt, wird auch der Preis nicht fallen...
 
Top