2 (?) Drucker gesucht

treib0r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.078
Guten Abend,

nachdem die Garantie meines HP Officejet 8500A abgelaufen ist und ich das dritte Austauschgerät habe, bin ich durch mit diesem Drucker. Demnach soll ein Neuer her.

Meine Frau und ich müssen beruflich bedingt viel drucken. Es können schon mal 500Seiten/Monat sein. Überwiegend schwarz/weiß.
Hin und wieder werden auch bunte Ausdrucke benötigt, keine Fotos. Die farbigen Ausdrucke müssen auch keine außerordentlich hohe Qualität aufweisen.

Meine Idee liegt in der Anschaffung eines S/W Laserdruckers, da diese preislich recht günstig sind. Zumindest ist das mein aktueller Kenntnisstand. Außerdem gibt es mit dem Nachfüllen vom Toner keine Schwieriegkeiten. Ich hatte vor jahren mal den Brother HL-2030 (?) und war damit recht zufrieden.
Weshalb ich bei S/W Ausdrucken keine Lust auf einen normalen Tintenstrahldrucker habe liegt daran, dass mein aktueller HP 8500 zu nervtötend ist. Sobald irgendeine farbige Patrone leer ist, ist der Schwarzdruck nicht mehr möglich. Außerdem reinigt sich der Drucker bei jedem Einschalten 10 Minuten lang und verbraucht dabei auch bestimmt ordentlich Tinte. Subjektiv empfunden musste ich die schwarzen Partonen viel häufiger austauschen, als damals beim S/W Laserdrucker.

Zusätzlich soll als zweites Gerät noch einen Farbdrucker her. Ob ein Laserdrucker sinn macht, kann ich mir nicht beantworten. Ich hatte noch nie einen Farblaserdrucker und konnte dbzgl. keine Erfahrungen sammeln.


Vielleicht macht es keinen Sinn zwei Drucker zu kaufen, da es ein gutes Gerät gibt, mit dem man beides abdecken könnte.

Hierbei bitte ich um Rat :)

PS: Eine WLAN Funktion wäre schon praktisch. Diese ist das einzig Gute an meinem 8500er ;)
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Günstige Drucker sind teuer im Betrieb, da die Toner/Tine entsprechend teuer ist. Mittlerweile ist es sogar so, dass Tintendrucker günstiger sein könnten als Laserdrucker. Da ihr viel druckt, wäre Tinte also in diesem Fall eine Möglichkeit. Für den Farbdruck kommt sicherlich nur ein Tintendrucker in betracht, Farblaser ist einfach viel zu teuer.

Ich würde euch empfehlen gebraucht zu kaufen oder eben doch schon einiges an Geld (300-400 Euro oder mehr) in einen Drucker zu investieren. LAN/WLAN für neue Drucker ist kein Problem, die gibt es ab ungefähr 100 Euro.

Genaue Empfehlungen kann dir jemand geben, der die jeweiligen P/L der Drucker inkl. Patronen/Toner kennt.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Kyocera 1320D, vom Druckbild her maximal durchschnittlich -> dafür sehr günstig im Unterhalt. Brother HL-5350DN, gute Druckqualität -> dafür im Unterhalt leicht teurer. Dazu ein Tintenstrahler ... Farblaser kann man vergessen, die sind im Unterhalt viel zu teuer. Daran wird sich auch in den kommenden Jahren kaum etwas ändern.
 

TheMiB

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
197
hallo,

was für ein Budget hast du dir denn gesetzt? Ich habe jetzt dienstlich mit ähnlichem Druckprofil...ca. 500-800Seite/Monat sw, ca. 50Seiten farbe nen Xerox Phaser 6600DN (alos mit Duplex) hingestellt bekommen. Soweit ich weiss kam der ungefähr 400 Euro mit nem Starter Pack Toner. das in schwarz hat ungefähr 4 Monate also ca. 2000-2500 Seiten gereicht. Die Farbtoner sind immernoch die ersten nach jetzt ca. 8 Monaten. Die orignalen Ersatztoner sollen 8000 Seiten reichen und kosten etwa 130Euro. Dienstlich denke ich das sich das rechnet...für privat wäre es mir zu teuer.

Gruss
TheMiB
 
Zuletzt bearbeitet:

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Man bedenke aber den Kostenunterschied - bei einem SW Laser kostet eine Seite 0.25 Cent, bei einem Farblaser sind es 3.5 Cent (exkl. Papier, Trommel und Abschreibung) ;) Ist es egal das es mehr als das zehnfache kostet nimm einen Farblaser.
 
N

noname676

Gast
Moin,
Es können schon mal 500Seiten/Monat sein. Überwiegend schwarz/weiß.
da ist es absolut richtig (und alternativlos!) zwei Geräte zu nehmen, einen Drucker für Farbsachen und ggf. Multifunktion und einen S/W-Laser.
Ich hatte vor jahren mal den Brother HL-2030 (?) und war damit recht zufrieden.
Die Drucke sind in Ordnung, aber der Preis pro Tonerkartusche spricht klar dagegen.
Die RefillKartuschen kosten so 12 - 18 Euro und halten für 4.000 - 6.000 Seiten, je nach (Refill-)Typ.
Ergibt einen Seitenpreis von ca. 0,30 Cent je Seite.

Bei meinem Kyocera FS-1300D gibt es Refill-Kartuschen für 17 Euro, die für unglaubliche 14.000 Seiten halten, also nur ca. 0,12 Cent / Seite.
Der Preis ist kaum zu unterbieten, und die Qualität ist für Textdruck absolut ausreichend (TOP).

Mehr Infos habe ich heute bereits in diesem Thread gepostet.

Bezüglich eines zusätzlichen Farbgerätes wären dann noch einige Informationen nötig. Druckvolumen (?), kopieren erwünscht (?), Qualität oder Quantität (?). Budget (?) usw.

Ergänzung: Im Gegensatz zum Brother-Drucker kann der Kyocera FS-1300D automatisch beidseitig drucken und nimmt sogar A6-Papier und -Karteikarten. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top