24p Bug deutlich bemerkbar?

Wie sehr stört der 24p Bug?

  • Er ist sehr störend

    Stimmen: 14 35,0%
  • Man nimmt es wahr, ist aber akzeptabel

    Stimmen: 4 10,0%
  • Man bemerkt nichts

    Stimmen: 22 55,0%

  • Teilnehmer
    40
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.088
#1
Hallo,

ich baue grade dieses System zusammen: https://www.computerbase.de/forum/threads/vollpassiver-multimedia-pc.994078/

Leider verdeckt der Kühler den PCIe Slot. Ich könnte auch die Onboard Grafikkarte verwenden, doch da tritt der 24p Bug auf. Da der PC hauptsächlich zum Filme gucken verwendet wird, frage ich mich nun, wie stark dieser Fehler auftritt, also wie sehr es stört.

Ich möchte jetzt nicht alles weiter zusammenbauen und alle Kartons öffnen, wenn ich die Hardware am Ende wieder zurück schicke. Das Gehäuse habe ich nämlich schon beschädigt und werde es nicht umtauschen können.

Daher frage ich euch, wie sehr euch der Bug auffällt.
 

Spaxgeco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
445
#2
Also mir fällt er nicht auf.

Habe exakt das gleiche Board mit einem Pentium G620.

Habe mir auch lange darüber Gedanken gemacht, aber letzen Endes unnötigerweise.

Ich bin in der Hinsicht schon sehr penibel, habe auch deshalb mein Zotac ITX Board mit dem Atom und ION Graka getauscht weil es immer mal wieder Ruckelte.

Jetzt mit dem neuen Board und dem Prozessor ist alles Top.
 

Anoubis

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.088
#3
Danke schonmal. Bitte auch abstimmen, dann habe ich am Ende einen guten Überblick :)
Ergänzung ()

Ah sorry zu spät aktualisiert. Sind ja schon 2 Ergebnise da..
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.383
#4
Ich weiß nicht wie genau du dich mit der Thematik schon beschäftigt hast. Zum Beispiel hier steht, wann/wie der Bug auftritt. Hast du kein Filmmaterial, bei dem das Problem auftreten kann, dann stört es natürlich auch nicht. Ich habe mir das Problem auf einem Rechner vorsätzlich angeschaut und mich hat es gestört. Ähnlich wie leicht asynchrone Tonspuren, sehr nervig über die ganze Filmdauer. Aber es ist "korrigierbar".
 

Rache Klos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
352
#5
Der DS Filter Reclock hilft da eigentlich immer, die Lösung ist einfach. Es gibt ja auch generell Probleme, wenn die Refreshraten nicht sauber zum Filmmaterial passen.
 

7oby

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
102
#6
Na Du wirst ja einen Player verwenden!

Und in dem Player spielst das 23.976 fps Material einfach als 24 fps ab. Das geht im XBMC mit
[x] Sync playback to display
http://wiki.xbmc.org/index.php?title=Settings/Videos#Playback
oder bei MPC-HT mit Reclock oder EVR Sync Renderer.

Dann gibt es kein 24fps Problem! Übrigens kann XBMC in der aktuellen Version kein fehlerfreies DXVA mit dem Sandy Bridge - die CPU dekodiert dann. Ist erst im nightly snapshot bzw. Folgerelease behoben.

Alternativ: Verzichte auf den wuchtigen CPU Kühler und die Passivkühlung und verbaut die externe GPU in dem dann frei werdenen PCIe Slot.
 

Spaxgeco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
445
#7
In der 11.0 Beta vom XBMC funktioniert es mit aktiviertem DXVA wunderbar :), die ist seit 24.12.2011 draussen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anoubis

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.088
#8
Ok wenn man das umgehen kann, dann baue ich mal weiter.
 

Anoubis

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.088
#10
Ja ich bemerke es und es stört.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.134
#11
-> UAC ausschalten, merkst es immer noch?
 
Top