2D Qualitätstests

D

DarsVaeda

Gast
Hi,

und noch n Thread von mir :D

Ist euch das mal aufgefallen? Je schneller die Grafikkarten werden, umso schlechter wird die 2D Qualität.
Offensichtlich spart man da ordentlich an den Chips oder was?

Momentan ist mein Mobo kaputt und ich muss nur mit meinem Laptop arbeiten.
Der hat zwar nen grossen Screen aber wozu hat man den 21" rumstehen.
Also hab ich den Monitor an den Laptop gestöpselt und jetzt sogar 2 Bildschirme.

Den grossen Monitor habe ich auf die gleichen Einstellungen wie mit dem Desktop gestellt.
Der hat ne Ati Radeon 850 XT auf 1280x1024 und 85Hz.
Der Laptop hat nur eine Mobility 9700 und trotzdem ist das Bild bei der gleichen Auflösung auf dem gleichen Monitor viel klarer.

Es gibt ja ne Menge 3D Vergleichstest, aber werden irgendwo noch 2D Qualitätstest gemacht?
Weil ich arbeite hauptsächlich in 2D (solange Vista noch nicht raus ist :rolleyes: ) und ich will mir meine guten Äuglein ja nicht verhunzen.
 

dD1210

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
352
Ja, der Frage würde ich mich gerne anschließen!

Die oft relativ schlechte 2D-Qualität ist für mich auch ein großer Kritikpunkt an den neuen Grafikkarten. :rolleyes:

MfG David
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Im Zeitalter von TFTs und digitaler Uebertragung spielt der analoge Ausgang nur noch eine untergeordnete Rolle, es wird also kein Hersteller viel Aufwand betreiben, das analoge Signal bestmoeglich auszugeben.

Das die Qualitaet nachgelassen hat denke ich aber nicht. Es gab schon immer Karten mit besserer und schlechterer analoger Signalqualitaet und das hat auch nichts mit dem Chip zu tun, die analogen Filter sitzen hinter dem Chip auf der Platine.
 

BAD

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.349
Wen ich mein TFT per D-Sub verbinde sieht das so aus wie aufm alten CRT Monitor einfach gräslich ^^
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
@ kisser:

aber was ist mit OnBoard Karten, sind die nicht generll schlechter, wegen Störfrequenzne o.ä., mit denen der integrierte Chip zu kämpfen hat.

Meine Frage wäre, ob dediziert ggü. onboard vorzuziehen ist, auch wenn man den PC ausschlißlich für Office benötigt und somit sämtliche Performanceargumente außen vor bleiben sollen.

Was liefert dann die bessere Qualität? Oder gibt es keinen Unterschied?
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Zitat von BAD:
Wen ich mein TFT per D-Sub verbinde sieht das so aus wie aufm alten CRT Monitor einfach gräslich ^^
Dann hat die Karte wohl einen Defekt. Wenn ich meinen TFT per D-Sub verbinde sieht das exakt so aus wie ueber DVI, Pixel fuer Pixel gestochen scharf. Graka ist eine FX5600.


@sebekk:

bei onbaord wird oftmals an den Filtern gespart, schon aus Platzgruenden auf den Mainbaord.
Die analogen Signale von onboard sind praktisch immer schlechter als die von Grafikkarten, die c't hat dazu oefters Messungen gemacht.

Ob der Grafikern im Chipsatz integriert oder ein seperater Chip auf dem Board sitzt spielt dabei keine Rolle, das analoge Signal "entsteht" ja erst hinter dem RAM-DAC und dem analogen Ausgangsfilter.
 
Zuletzt bearbeitet:

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Bei digitaler Uebertragung ueber DVI sollte die Qualitaet immer gleich gut sein, ob jetzt onboard oder seperate Grafikkarte.
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Ok, hab ich mir auch gedacht, aber das bezieht sich ja nur auf die Übertragung. Die Qualität der Grafik ansich ist angeblich eine schlechtere. (onboard vs. dediziert)

Oder kann man das so nicht sagen?
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Nein, das kann man so nicht sagen.
Die Qualitaet ist unabhaengig davon, ob onboard oder nicht. Bei analogem Anschluss spielt nur die Qualitaet der Ausgangsfiler eine Rolle, die haengt aber auch nicht davon ab ob onboard oder nicht, sondern nur von der konkreten Umsetzung des Filters auf dem Board oder der Grafikkarte.
 
G

Green Mamba

Gast
In der letzten C´t (01/2006) wurden aktuelle Grafikkarten getestet. Dort wurde auch die Signalqualität berücktsichtigt.
 

alex22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.163
Die x1800xl und die 7800gt wurden getestet, die Ergebnisse waren aber recht ähnlich.
Bei der Auflösung 1600x1200 hatten die x1800xls am primären Ausgang bessere Qualität, die 7800gts am sekundären. Der Unterschied ist aber vermutlich nicht ohne vergleich bemerkbar. Die Signalqualität des Fernsehausgangs liegt bei ATi jedoch bedeutend höher.
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Zitat von alex22:
Die x1800xl und die 7800gt wurden getestet, die Ergebnisse waren aber recht ähnlich.
Das haengt doch nicht vom Chip ab sondern vom jeweiligen Kartenhersteller und im Falle, dass alle Hersteller das Referenz-Platinenlayout verwenden, haengt es noch von der Qualitaet der eingesetzten Kondensatoren und Spulen ab.
Und selbst dann gibt es noch Unterschiede zwischen absolut baugleichen Karten, bedingt durch die unvermeidbare Fertigungstoleranz, insbesondere der Kondensatoren (die liegt hier meistens bei +10% ihrer Nennkapazitaet).

Um's kurz zu sagen: die Signalqualitaet haengt auch vom jeweiligen Karten-Exemplar ab.
 
Top