500.-€ Gaming Pc neu oder gebraucht?

Manuelk

Cadet 4th Year
Registriert
Apr. 2015
Beiträge
66
Würde gerne einen PC Zusammenstellen.

Hätte 500.-€ ~ Budget

Besitze bereits:
GTX 970
BeQuiet 600 Watt Netzteil (E10)
Betriebssystem

Die Komponenten vom gebrauchtem PC:
(Ohne Grafikkarte, BS und Netzteil für 500.-€)

Z77 Extreme 6 Mainboard
i7 3770K 3,50 - 4,80GHz 8Mb Cache (wassergekühlt von Corsair welche genau weiß ich nicht)
16Gb RAM RAM: 2x 8Gb Corsair Vengeance Black 1600
SSD: PNY 128Gb
HDD: 1 TB Samsung 6GB/s

Alles in einem Gehäuse von CoolerMaster.

Wäre es möglich mit 500-600.-€ einen vergleichbaren besseren (neu) zusammen zu stellen? Natürlich ohne Grafikkarte und Netzteil da ich diese 2 Komponenten bereits besitze.

Sollte aufjedenfall einen Intel (am besten i7) Prozessor sein.

Oder wäre das ein guter Deal für 500.-€?
 
Ein bisschen besser würde da schon gehen, aber ich würde es eher vom Preis der gebrauchten Hardware abhängig machen, da der Geschwindigkeitsvorteil eher marginal wäre.

Edit: Überlesen, dass das gebrauchte Ding 500€ kosten soll. So richtig heiß ist der Preis leider nicht...
Ich würde mich nach anderen Angeboten umsehen oder neu kaufen.
 
500€ für die gebrauchte Hardware kommt mir hoch vor. Da kannst du Hardware imho schon neu kaufen.
Und bei der übertakteten CPU den Vcore genau anschauen.
Der Casus knacktus ist halt die Übertaktung, 4.8 ist schon ziemlich hoch, aber wie lange und wie gut hält die CPU das durch?
 
Für 500.-€ bekomm ich die leider nicht neu der Prozessor alleine kostet ja bereits 375.-€ neu
 
Naja, der Prozessor ist ja auch kein aktuelles Modell... Wenn du nicht übertakten willst, nimm einen Xeon 1231V3 für 250€, der ist gleich schnell oder sogar minimal schneller, dafür neu und aktuell. Der 3770K ist ein Ivy Bridge, die aktuelle Version ist Haswell Refresh ;) Schau mal nach anderen gebrauchten 3770K, die gehen für allerhöchstens 200€ rum, und das ist schon sehr hoch angesetzt.
 
Von übertakteter gebrauchter Hardware würde ich die Finger weglassen. Wer weiss wieviel die CPU schon leiden musste.
Und die Frage die sich mir stellt ist, wieso verkauft einer solch einen potenten PC mit OC 4.8GHz...
 
Naja, neu kommt man dank des Umrechnungskurses inzwischen aber auch nicht viel besser weg.

256 GB SSD => 90
Xeon => 250
Mainboard => 70
vernünftiges Gehäuse => >= 60
16 GB Ram => 110
Festplatte => 50

Macht summa summarum bei Neukauf für vergleichbare/bessere Leistung mehr als 600 Euro.

Sofern du den Verkäufer noch um 50 Euro drücken kannst und das Gehäuse keines der billigen Cooler Master ist, ist der Gebrauchtkauf für mich kein schlechter Deal.
 
Mist hab das Gehäuse vergessen :D
Da bist du neu dann wie bl!nk schon geschreiben hat bei ~ 650
 
Zurück
Oben