64GB für Win7 64bit ausreichend?

FreYtag

Ensign
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
235
Hallo!
Reicht mir eine 64GB SSD als Sysmteplatte längerfristig, wenn ich alle sonstigen Programme aug einem anderen Laufwerk speichere oder vergrößert sich mit der Zeit das Systemlaufwerk trotzdem immer weiter?
 
Der Windows-Ordner wird mit der Zeit immer größer. Das ist normal. Aber die 64 GB reichen locker für Windows und alle Programme. Ich hatte 2 Jahre lang eine 30 GB SSD auf der Windows und alle Programme lagen, das war auch noch gerade so ausreichend.
 
du sollst aber auch die Programme auf die SSD speichern ;) Haushalte bisschen mit deinem Speicher und du hast keine Probleme
 
also ich hab win7 zusammen mit den wichtigsten programmen wie firefox, adobe cs5 und den treiber drauf

habe von 59,6gb noch 18,1gb frei
 
Also ich hab auch eine 64 GB SSD und die reicht mir dicke obwohl ich meine Musik Videos und Bilder darauf abspeichere.

Die Programme liegen bei mir auch auf der SSD und ein paar Spiele wo mich die Ladezeiten nervten sind auch drauf.

Ich hab noch ganze 8 GB frei.

Du solltest aber den Hibernate ausstellen und eventuell auch den virtuellen Speicher senken bei mir machten das 16 GB aus.

EDIT: mal wieder viel zu Langsam mist ^^
 
Aber warum möchte man eine SSD nur für das Betriebssystem verwenden?
Ein Großteil der Systemdateien wird beim booten eingelesen, was sicherlich beschleunigt würde.
Aber im allgemeinen Betrieb sind die Vorteile dann recht gering.
Da machte es mehr Sinn eine SSD der letzten Generation mit 120GB zu verwenden und auch die Programme darauf abzulegen.

Grüße vom:
Jokener
 
Ja! Mein Win 7 mit allen Programmen benötigt 16,2GB (ohne Auslagerungsdatei und Hibernate-File)
 
Jep da stimme ich Jokener zu !
Ist Definitiv Sinnvoller
Der Unterschied wäre gering wenn du nicht deine Programme von der SSD profitieren lassen würdest.
Spiele, Musik, Filme und unwichtigere Programme kannste dann auf ne normale Platte packen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab W7 auch auf einer 64 SSD, Programme und Spiele hab ich aber auf meiner zweiten SSD (128GB) !



MFG Rush
 
Ich habe schon seit Jahren immer das OS auf einer getrennten Partition, dass im Falle eines Crashs und anschließender Neuinstallation die Datensicherung einfacher ist (weil auf anderer Partition / muss nicht formatiert werden). Auf der SSD aktuell habe ich 40 GB zugewiesen, und das ist schon an der Grenze - knappe 38 GB sind voll.

Jedoch sind davon gute 14 GB die allgemeine Auslagerungsdatei und die Datei für den Ruhezustand.

Das System läuft seit ca. 8 Monaten, auf der Partition sind nur Dinge die Windows per Default dahinzwingt. Keine Downloads, Dokumente, Programme etc.
 
Wieso braucht euer Windows so wenig Platz?
Ich habe das System letzte Woche neu aufgesetzt und es ist neben Win 7 64 bit nur Firefox installiert:

unbenanntnqt0.png


Die Sicherung ist schon deaktiviert.
 
windows allein belegt bei mir schon 20gb
desweiteren solltest du alle programme+spiele usw. miteinrechnen da wird das dann schnell mal eng.
 
Danke für die Antworten!
Ich hatte gefragt weil ich habe die 64GB SSD sozusagen "über", als zweite SSD hab ich noch eine 256GB M4. Meine Idee war die 64er nur für das OS zu nehmen und die M4 für die Programme.
 
Zurück
Oben