940 AM2+ oder 955 AM3?

Tom2007

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
149
Vielleicht können einige hier noch mal schnell Entscheidungshilfe geben, was denn jetzt besser ist vom Preis/Leistungsverhältnis.

- Board wird wohl ein Gigabyte 770 gekauft werden - das gibt es zum selben Preis sowohl als AM2+ als auch als AM3 Version.
- Ram muss ich eh neu kaufen, also steht das aussen vor, ob DDR2 oder DDR3.
- Netzteil und alles andere vorhanden.

- Frage nach der CPU: Ich hatte eigentlich die 940 gewollt mit der AM3 Board DDR3 Kombi, lese aber jetzt mit Erschrecken in einem Nachbarthread, dass die dumme 940 CPU einen AM2+ Sockel braucht, und somit nur auf das AM2+ Board passt und somit auch DDR2 Ram.

Wie ist der Ram Unterschied - DDR3 hätte ich einen 1333 MHZ genommen, DDR2 einen 800 MHZ - macht das Unterschied?

Ich weiss das AM2+ gegebnüber AM3 z.Zt. nicht langsamer ist, aber macht es Sinn jetzt eine 940 mit AM2+ Board und DDR2 Ram zu kaufen? Oder lohnen die 40-50 Eur Aufpreis für den 955? Ich erwähne extra nur die beiden hier, weil die beiden offnen Multiplikator haben sollen. Und 905/925 wäre auch nicht wirklich billiger.
 

PaMe87

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
169
AW: 940 AM2+ oder 955 AM3 ???

performence-mäßig nehmen die sich nichts. ich würde dennoch auf AM3 setzen, weil es einfach der neuere sockel von beiden ist. :)
 

masterchief337

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
48
AW: 940 AM2+ oder 955 AM3 ???

da stimme ich PaMe87 zu!
 

Frieso

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.482
AW: 940 AM2+ oder 955 AM3 ???

also wenn du beides kaufen könntest, und den nicht an der graka z.b. sparst würd ich das am3 sys nehmen
 

Tom2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
149
der 945 ist ähnlich teuer wie der 955.
Wenn der 940 und der 955 sich leistungsmässig nichts tun, warum dann 40-50 Eur mehr ausgeben?
 

Frieso

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.482
weil der 955 auf am3 läust und der 940 nur auf am2+.
musst du entscheiden ob der aufpreis lohnt....
also ich hab mir sonntag den x3 720 bestellt
 

Tom2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
149
der einzige grund auf AM3 zu setzen ist also, später mal einen prozessor nachrüsten zu können - so in 2-3 jahren, wenn es sowieso keinen am3 mehr gibt sondern bereits den nach-(nach-)folger ala AM17 ???

Der speicher ddr mit 1333 MHz zu DDR2 mit 800 MHz macht überhaupt keinen leistungsunterschied?
 

Frieso

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.482
doch baer nur ein paar % nicht spürbar, nur messbar.
aber da es sich wahrscheinlich so verhällt, das es dann am3+ (oder so) giebt, und die cpu's dann auf am3 laufen (kann sein).
deswegen hab ich mir auch ein am3 sys bestellt, dürfte morgen oder freitag da sein :)...... und es hört sich besser an ;) :D
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Wenns nach P/L geht, dann natürlich den 940ger, da der mit nem DDR2 Am2+ Mainboard auf 3,2ghz getaktet sogut wie die gleiche LEistung hat.
Die Mehrleistung von DDR3 bringt bisher höchstens 3%, also sogut wie gar nichts.
Ich persönlich glaub, dass man mitm Am2+ Board auch noch sehr lange aufrüstbar sein wird.
Würd n Am2+ Board und n Phenom II 940 nehmen.
Am Board sparst du 40 Euro und am Prozzi nochmal 40 und am Arbeitsspeicher 10 Euro, dafür würd ich lieber mehr in ne potente Graka investieren, anstatt unnützes zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meteora RR

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.306
AM3 ist zukunftsicherer,aber auch teurer.Auf AM3 Mainboards wird der neue,teurere DDR3 Speicher benötigt,sowie die Untersützung der neuen Prozessoren gewährleistet.

Der X4 955 BE ist "nur" 200Mhz schneller als der 940er und kostet satte 40€ mehr.Dafür ist er wie oben beschrieben zukunftsicherer da kommende Prozessoren nur für diesen Hergestellt werden.
Falls du also in einem Jahr nochmal aufrüsten willst,wäre das die bessere Wahl.
 

Vidic

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
199
Dafür ist er wie oben beschrieben zukunftsicherer da kommende Prozessoren nur für diesen Hergestellt werden.
Soweit mir das bekannt ist, sind alle zukünftigen AM3-CPUs auch abwärtskompatibel mit dem AM2+ Sockel. Somit bleibt es egal.

Wenn du den Rechner eh 2-3 Jahre behalten willst und nicht jedes Jahr die neuste CPU willst, dann würd ich ein AM2+-System empfehlen. Oder meinst du wirklich du behälst dein Mobo und deinen RAM nach 3 Jahren und wechselts nur deine CPU?!

Meine Empfehlung:

AMD Phenom II X4 940 BE
GigaByte GA-MA770-UD3
Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR2-1066 Kit

Wenns günstiger sein sollte, dann einfach nen X3 720BE und 800er RAM.

Gruss,
Vidic
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom2007

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
149
... so werds ich wohl auch machen. Danke.

Bin auch der Meinung nach ein wenig lesen hier, dass das nächste Update in 2 Jahren wohl ein neues Mobo erfordert, schon allein wg. dem dann marktreifen USB3 und SATA3, oder evtl. Wechsel nach Intel oder weiss der Geier was. Jetzt mehr für ein AM3 Sys auszugeben erscheint mir für mich auch wenig sinnvoll.

Brauch ich unbedingt ein 1066 MHZ DDR2 oder reicht auch 800 MHZ - leistungseinbussen?

Dacht an Corsair XMS2 oder OCZ Gold jeweils in 4 GB aber 800 MHZ, da billiger. - Reicht der auch, wenn ja, welcher?
 

Frieso

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.482
also 800mhz reicht natürlich.
der unterschied wird wahrscheinluich nicht mal 1%sein.
 

PaMe87

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
169
wenn du mit voller rambestückung fährst, kannst du den ram ohnehin nur mit 800MHz ansprechen :)
 

Vidic

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
199
P

Peiper

Gast
Weil die Vollbestückung bei 1066MHz den Speicher-Controller zu stark belastet.
Darum schaltet dieser auf 800Mhz zurück

Nur wenn alle Komponenten mitspielen bekommt man die auch mit 1066MHz zum laufen.
 

Vidic

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
199
Davon hab ich zwar noch nie was gehört, aber wenn du das sagst ;-)
 
Top