A device has been blocking an IRQ for too long a time

Scriptkid

Banned
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Hallo Froinde,
nachdem ich seit langer Zeit keinen BSOD mehr hatte, stellte sich ein solcher unter W 7 ein.
Zuvor muss ich erwähnen, dass W 7 manchmal nicht richtig runter fährt, sondern mit dem Bildschirm "Herunterfahren" in einer endlos Schleife hängen bleibt.
Diesmal hatte ich nicht resetet; prompt bekam ich einen BSOD mit dem o.g. Hinweis, den mir WinDBG offenbarte.
Irgendein Programm oder ein Treiber verhindert das ordnungsgemäße Herunterfahren und blockiert offenbar ein IRQ. Wie finde ich dieses Programm oder den Treiber, um den Fehler zu beheben?
 

Anhänge

Scheinweltname

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.743
*InsBlaueRat*: Da steht doch, dass der Fehler von einem Gerät an einem PCI-Anschluss verursacht wird. Vermutlich eine Soundkarte, TV-Karte oder so.

Sind die Treiber von allen PCI-Geräten aktuell? "Vista_Driver_Fault"; hast du vielleicht nen Treiber für eine andere Windows-Version installiert (z.B. die Vista-Version?). Schonmal versucht, die Geräte zu deinstallieren? Hast du dann immer noch Herunterfahr-Probleme?
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Ja, das mit dem PCI-device habe ich gesehen. Der AutoUpdater von Creative zeigt mir an, kein Update erforderlich. Gleichwohl scheint sich das Problem darauf zu fokussieren.
Außerdem muss ich unter Vista nach jedem GrafKa-Treiberupdate das High-Definition Audiogerät deinstallieren, sonst funktioniert meine Soundkarte nicht.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
http://support.microsoft.com/?kbid=246243

Benutze "Sigverif.exe" um nicht signierte Treiber aufzuspüren (geht auch mit Vista/Win7: Klick!)
Werden nicht signierte Treiber angezeigt, dies durch aktuellere Versionen ersetzen (sofern möglich).
Das Resultat von siverif bitte auch uns posten.

Werden keine derartigen Treiber angezeigt, oder ist ein Ersatz des Treibers nicht möglich, lasse das Tool "verifier" laufen, um zu überprüfen, ob dieser Treiber die Probleme überhaupt verursacht, oder eventuell ein ganz anderer Verursacher ist.
(Über Start/Ausführen und den Befehl verifier.exe aktivierst du den Verifier. Der Vierifier bleibt so lange aktiv, bis der Befehl verifier.exe /reset gesetzt wird. Solltest du den Verifier benutzen, darfst du nach Abschluss der Aktion den Reset Befehl nicht vergessen.)
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Angezeigt wurden nur zwei Exe-Dateien im Temp.-Ordner.

Heute hatte ich wieder einen BSOD mit genau derselben Fehlermeldung des WinDebuggers.

P.S. den Verifier habe ich jetzt zum Laufen gebracht. Nach Eingabe des Befehls verschwand das Fenster; wo arbeitet das Tool jetzt und wie bekomme ich Ergebnisse?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Ich kann immer noch nicht erkennen, wo verifier.exe arbeitet und welche Ergebnisse hervorgebracht werden.
Sobald ich den Befehl eingebe und die drei folgenden Fenster ausfülle, verschwindet das Eingabefeld ohne weiteren Hinweis...
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Nachdem du im letzten Fenster auf "Fertig stellen" geklickt hast, ist der Verifier nach dem nächsten Neustart aktiv. Dieser arbeitet nun im Hintergrund und Überprüft (je nach Einstellung) alle Treiber. Erkennbar wird dies erst, wenn du Bluescreens mit dem Stopfehler C4 bekommst.
Nach der Aktivierung von Verifier solltest du ganz normal (wie immer) mit dem PC schaffen, bzw. auch die Fehler/Probleme provozieren.

Welche Treiber hast du in den Einstellungen zum überprüfen ausgewählt? Nur die nicht-signierten oder alle?

Hast du eine Ahnung zu welchen Programm/Device die beiden udatel.exe gehören? Soundkarte vielleicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Bisher hatte ich noch keinen BSOD mit Hinweis auf C4.
Ich habe alle Treiber zum Überprüfen ausgewählt.
Wozu die Udatel.exe gehören, weiß ich nicht.

Übrigens weigert sich auch Vista ordnungsgemäß herunterzufahren. Ich vermute einen Konflikt zwischen dem Soundtreiber, dem von ATI mitgelieferten "Audio-High-Def.-Gerät" (=Treiber, das ich im Gerätemanager deaktiviert habe) und dem Afterburner.
Ich versuche mal den Afterburner vor dem Herunterfahren auszuschalten; vielleicht tut sich insoweit etwas.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Wenn sich Verifier bislang noch nicht zu Wort gemeldet hat, wird es wohl kein Treiberproblem sein (auch wenn es laut der MS-Seite eines sein sollte).

Vielleicht liegt es auch an der Viren- Firewallsoftware? Welches Produkt ist bei dir installiert?

Hast du irgendwelche PCI Karten drin, die du testweise deinstallieren/ausbauen kannst (Soundkarte, USB/Firewire-Karte)?
Auch mal diverse Onboard-Geräte nacheinander (im Bios) deaktivieren (LAN, OnboardFirewire), ob das Problem daher kommt.
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Der Onboard-Sound ist im BIOS -aus verständlichen Gründen- abgeschaltet.
Im PCIe-Slot steckt die Creative Titanium-Fi.
PCIex16 ist von der HD 5970 belegt.
Anti-Viren-Software ist Kaspersky.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Entschuldigung; selbstverständlich meinte ich abgeschaltet!
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Es ist die aktuellste Version von Kaspersky, auf allen drei Partitionen ist Kaspersky installiert.
Ich werde vor dem Herunterfahren Kaspersky abschalten. Vielleicht klappt´s dann.
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Ich hab´s eben mit "Schutz anhalten" versucht. Das System fuhr ungewöhnlich schnell runter. Das kann Zufall sein, jedoch habe ich das Problem erst nach dem Wechsel von NVidia zu ATi.
 

Chris_87

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
575
Ist für mich nicht ganz verständlich, warum der Onboard Sound aktiviert ist, wenn eine PCI-E Soundkarte installiert ist...
Das mach ich auch. Standardsoundkarte = Onboard + ESI Juli@ für Musik die in den Benötigten Programmen als Standard eingestellt wird. Ich hasse es wenn beim Musik horchen irgendeine Internetseite einfach los plärrt.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Hattest du vor/nach dem Wechsel von NVidia zu ATI das System neu installiert, oder die Treiber deinstalliert und die Treiberreste (z.B. mit DriverSweeper) entfernt?

@Chris_87: Das geht aber nicht mit allen Konfigs gut (Mobo/Soundkarte). Ist aber natürlich eine sehr elegante Sache. Danke für den Hinweis.
 

Scriptkid

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Das System habe ich nicht neu aufgesetzt. Allerdings wurde die alten Treiber gründlich entfernt. Zum Schluss habe ich DriverSweaper und CC-Cleaner drüber laufen lassen.
 
Top