abgezockt bei melango.de

Testoron

Banned
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
749
leider war ich gestern so blöd und hab mich täuschen lassen und habe mich bei melango.de angemeldet..

schon zwei stunden danach habe ich denen geschrieben dass ich meine anmeldung storrnieren möchte.. das sagen sie würde nicht gehen.. da ich jetzt 24 monate vertrag am hals habe 0o

also ich dann denen gesagt habe dass ich vor den anwalt gehen werde, wurde mir eine kündigung ermöglicht aber gegen 50.90 €


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir kündigen Ihren Vertrag hiermit wie gewünscht, bitte beachten sie das sie sich auf einer Plattform für Unternehmer angemeldet haben und für sie ein Nutzungsaccount bereit gestellt wurde. Die Einrichtung des Accountes ist mit Kosten und Bearbeitungszeit verbunden, ebenso die Bearbeitung Ihrer nun beantragen fristlosen Kündigung und das deaktivieren Ihres Accountes. Für diese Bearbeitung machen wir einen Betrag in Höhe von 50,00 Euro zzgl. MwsT. = 59,50 Euro geltend. Bitte zahlen sie diesen Betrag unter Angabe der Vorgangsnummer oder Auftrags ID Ihrer Rechnung innerhalb der nächsten 7 Tage auf unser Ihnen bekanntes Geschäftskonto. Sobald wir die Zahlung erhalten haben wird der Account wie gewünscht gekündigt und gesperrt. (bitte fügen sie immer den bisherigen E-Mail Verlauf mit an)
Wir hoffen Ihnen gedient zu haben
ist sowas rechtens???

ich hab doch in deutschland zwei wochen wieerrufsrecht ?

Akte berichtet drüber ...
http://de.truveo.com/akte-09-so-wird-man-bei-melangode-verarscht-und/id/2484141947
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.950
Wo ist das Problem: wenn ich mich anmelden möchte, steht etwas weiter unten:

Kosten der Mitgliedschaft:
- *Sie zahlen einmalig die Anmeldegebühr siehe Einzelpreis, ausserdem eine monatliche Grundgebühr von 10,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten mit einer zweijährlichen Abrechnung im Voraus. Siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen Block B für Standard Mitglieder.
Also m.E. keine Abzocke, über die Kosten wurde man aufgeklärt.

Wobei man in der Tat 14 Tage Widerrufsrecht hat (als Privatperson, nicht als Unternehmer), dieses kann auch nicht in der AGB ausgeschlossen werden, da die AGB dann ungültig ist.

Wenn ich das richtig sehe, ist die Seite aber nur für Unternehmer gedacht, oder? Und Unternehmer haben kein Widerrufsrecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerWitwenmacher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.503

Testoron

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
749
ich hahe bei der anmeldung keine firma angegeben :rolleyes:
 

Testoron

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
749
ja das hab ich nicht gelesen 0o und wunder mich wieso ich mich da ohne steuernummer überhalpt anmelden kann.

sowas ist einfach und leicht einzubauen bei der anmeldung..

naja was soll ich jetzt machen ?
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.341
Für Firefox User gibt es ein Plugin, welches Web Of Trust heißt.

Kann ich dir ans Herz legen ;)
Damit wirst du direkt gewarnt sobald du eine unseriöse Seite besuchst.
Das kommt beim Besuch von der oben genannten Seite.

Leider wirst du dich wohl von der Gebühr kaum drücken können, denn du hast den AGBs zugestimmt.
Allerdings würde ich die Seite bei der Verbraucherzentrale melden.

Das hier könnte villeicht nützlich sein.


Edit:
Wie ich seh gibt es Web Of Trust auch für Internet Explorer, also sollte es absolut kein Problem darstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.550
du wirst wohl in den sauren apfel beisen müssen und die 50 euro zahlen

3. Die Benutzung von melango.de steht ausschließlich Händlern, Gewerbetreibenden und Kaufleuten im Sinne des HGB, somit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB; sowie selbständig tätigen Freiberuflern zu. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind von der Benutzung von melango.de ausgeschlossen.

4. Bei der Registrierung bestätigen Sie uns dass Sie im Sinne des BGB §14 als Unternehmer handeln.

aus den agb´s

das ist das problem wenn man leichtfertig überall agbs akzeptiert ohne sie wenigstens zu überfliegen
 
Zuletzt bearbeitet:

fated!

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
877
Das ist doch lächerlich, dieses System von der Webseite zielt doch genau darauf ab,
sobald sich jemand dort registriert hat er erstmal eine fette Rechnung...

Das heißt jeder der sich irrtümlich dort anmeldet, soll zahlen - mal ernsthaft, denen würd ich was erzählen.

/update

Interessant welche Suchergebnisse rauskommen wenn man bei Google "melango.de" eintippt, auf den ersten paar
Seiten werden direkt Stichwörter wie "Abzocke" und "Betrug" genannt.

Also nichts neues... wiedermal...
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.550
naja das was fated meint sind wohl die ausbleibenden lieferungen die dem portal nachgesagt werden kann da nix zu sagen aber in diesem fall eben ein klasischer fall von "hätt ich besser die agb´s gelesen"...
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
aber in diesem fall eben ein klasischer fall von "hätt ich besser die agb´s gelesen"...
Sorry ich sehe da nix als Abzocke (war gerade mal auf der Seite) -
Bei der Anmeldung selbst steht:

Kosten der Mitgliedschaft:
- *Sie zahlen einmalig die Anmeldegebühr siehe Einzelpreis, ausserdem eine monatliche Grundgebühr von 10,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten mit einer zweijährlichen Abrechnung im Voraus. Siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen Block B für Standard Mitglieder.
Hier mal ein Screenshot der Anmeldung:


wer sich selbst das nicht durchliesst hats einfach nicht besser verdient....

@Testoron
Sei froh das du mit nur 50€ davon kommst...
 
G

Green Mamba

Gast
Sorry dass ich hier gegen den allgemeinen Tenor spreche. Ich denke, das ist hier eine ähnliche Machenschaft wie bei www.grusskarten.de und Konsorten. Ich würde mich einfach mal bei der Verbraucherinfo erkundigen und dann wahrscheinlich sämtliche Post von denen ignorieren.
Der Preis steht wie sonst auch auf solchen Seiten irgendwo klein gedruckt ganz weit unten, nach vielen anderen nutzlosen Informationen. Dann wird das Rücktrittsrecht in der AGB ausgeschlossen, was imho nicht rechtens ist.
 

hiccups

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
135
Seh ich auch so wie Green Mamba. Einfach Post ignorieren und vorallem nicht zahlen. Die werden damit auch nicht vor Gericht ziehen, weil sie damit nicht durchkommen. Also keine Sorge... :)
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.216
..und im Notfall bei hiccups sich die Bearbeitungsgebühr, die Inkasso-, Anwalts- und Gerichtskosten wiederholen! ;)
 
G

Green Mamba

Gast
Ich möchte hier nochmal klarstellen, dass das hier keine Rechtsberatung ist. Alles was hier geschrieben wird, sind Meinungen bzw. Empfehlungen. Dafür wird hier niemand belangt. Also kommt bitte mal wieder runter. ;)
 

hiccups

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
135
Ich versuche hier nett und freundlich Ratschläge zu geben um Testoron zu helfen und dann kommt der werte Herr Thomas daher und macht so ein unsachliches, provozierendes Post. Deswegen meine Reaktion.

Ich poste jetzt nichts mehr in diesem Thema... ist für mich hier mit abgeschlossen!
 
G

Green Mamba

Gast
Zumindest gabs eine einstweilige Verfügung bei opendownload gegen das unterbinden des Rücktrittsrechts:
http://www.damm-legal.de/tag/opendownload
Ist ja hier eigentlich eine ähnliche Sache. Aber wie gesagt würde ich mich vorher bei den einschlägigen Vereinen erkundigen.
 
Top