ACRONIS TRUE IMAGE HOME 2013 - FIASKO auf UEFI SYSTEMEN

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8.159
Hallo Leute,

Acronis True Image Home 2013 soll 100 % kompatibel mit Windows 8 sein. Dazu gehören sicherlich auch x64 UEFI Systeme. Wie aber auch schon unter Windows 7.

Auf UEFI Systemen entwickelt sich ein FIASKO.

Es fängt damit an, das der RESCUE MEDIA BUILDER aus der 2013er Version, keine Boot CD für UEFI Systeme herstellen kann.
Wie ich herausgefunden habe, ist es nicht möglich, eine Boot CD mit UEFI BOOTLOADER zu erstellen, dieses aber zwingend für das Starten von ACRONIS auf einem UEFI System benötigt wird.

Alle anderen LINUX basierenden Systeme starten aber ohne UEFI Bootloader. Benötigen ihn auch nicht, weil es x86 Systeme sind. Von ACRONIS auf Linux Basis, sollte man das gleiche erhoffen. Pustekuchen.

Legt man die erstellte Boot CD ins Laufwerk ein und startet den PC von hergestellter ACRONIS BOOT CD, startet ACRONIS nicht, und vermeldet einen schwerwiegenden Fehler auf der Systemplatte. (Boot-Laufwerk (Partition nicht gefunden)). Und dann ist Schluss.

Wie ich nun herausgefunden habe, muss der UEFI BOOTLOADER mit auf die CD.
Erstellt man jetzt über den RESCUE MEDIA BUILDER eine ISO Datei, fehlt auch in dieser der UEFI BOOTLOADER. Die ISO ist auf UEFI Systemen nicht einzusetzen.

Erstellt man über den RESCUE MEDIA BUILDER hingegen einen Sicherungsdatenträger auf Wechselmedium (bootbarer USB Stick - der Stick muss schon bootbar und sollte FAT 32 formatiert sein), wird darauf Wunder oh Wunder, der UEFI BOOTLOADER mit kopiert.

Von nun an ist es möglich, ACRONIS vom Stick zu starten. Dazu beim PC Start das UEFI BOOTMENÜ aufrufen und den USB Stick mit vorangestelltem UEFI: aus der Bootliste auswählen.
Sieht in der Bootliste in etwa so aus : UEFI: mein USB Stick.
ACRONIS startet dann nach Auswahl von 1 im ACRONIS LOADER vom USB Stick.

Also ich erlebte bei der Wiederherstellung meines Systems mit ACRONIS ein unfassbares Fiasko deshalb.
Daher möchte ich mit diesem Beitrag, andere, die ebenso ACRONIS einsetzen, die Probleme ersparen, die ich hatte.
Ich hoffe, das sich das erstellte Rettungsmedium auch auf euren UEFI Systemen als tatsächliches Rettungsmedium erweisen wird. Einfach Unfassbar von ACRONIS. Dabei sollte man meinen, es wären Experten.

Zur Sicherheit habe ich mir den erstellten Inhalt durch ACRONIS auf dem USB Stick in einen Ordner auf meiner Backup Festplatte kopiert. Damit ich jederzeit den Inhalt wieder auf einen bootbaren USB Stick kopieren und damit das System im Notfall wenn nichts mehr geht, booten kann. Zur Not komme ich an den Ordner auch über ein LINUX LIVE System, wie z.B. PARTED MAGIC.

Auf die weiteren Probleme mit ACRONIS TRUE IMAGE 2013 im Zusammenhang mit den EFI Systempartitionen, möchte ich später noch drauf eingehen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
acronis? erste Programm, welches in der Mülltonne entsorgt wurde. Sonst hätte ich den ganzen PC mit dem Beil noch zerhackt. Habe so einen Hass, wenn ich nur acronis höre.



Lösung: bin wieder zu osx und dem apfel. CCC ( carbonCopyCloner ) kostet paar Mäuse, erspart aber eine Menge Ärger. Best bootfähiger hdd-KomplettCloner und nicht so ein Scheiss wie cloneZilla, paragon, acronis-Dreck.

acronis-support = f. d. A
( selten so einen dämlichen Support gesehen )
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8.159
Ja, Ja, der ACRONIS SUPPORT, davon kann ich inzwischen auch ein Liedchen singen.
Meine kritischen Anfragen bezüglich der nicht vorhandenen Kompatiblität der Boot Medien im deutschen Forum, hat ein Herr oder eine Frau G. Uphoff kommentarlos komplett gelöscht.

Es ist auf das Anliegen keinerlei Antwort gekommen.

Es ist einfach eine Schweinerei, was sich der ACRONIS SUPPORT herausnimmt und die treuen Kunden verprellt.
Echte Hilfe kann man dort jedenfalls nicht erwarten. Dazu benötigt man noch eine Support Erweiterung für nochmal bares Geld. Der Kauf der Produkte alleine, reicht nicht aus. Ob man die nötige Hilfe dann auch tatsächlich bekommt, sollte bezweifelt werden.

Ich hatte sie in einem vorher vorliegenden Fall mit dieser Option schon nicht bekommen.
Als Antwort auf die CHAT-Anfrage, das EFI Systempartitionen nicht wiederherstellbar sind, kam zurück :
I tried a restore too and it failed with UEFI. However, thankfully, I was able to restore the system by the following process.

1 - install a clean version of windows (to create the 100mb partition and files in there).
2 - restore only the system partition. Not the 100mb partition.

That worked for me.
Echt klasse, das Imageprogramm ohne Möglichkeit, die EFI Systempartition zurückzuspielen.
Das nennt man : 100 %ige Kompatiblität. Das Problem ist auch weiterhin noch aktuell und der Fall liegt jetzt mit installiertem Windows 7, ca. 1,5 Jahre zurück. (siehe Bild).

Eine Erweiterung des Supports kostet 10,- €uro.
[url]https://store.acronis.com/117/purl-ppi_h_de[/URL]

Viele Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Basics2310

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
422
Seltsam ich habe jetzt auch das Problem beim Booten der DVD.
Habe mir einen neuen BD Brenner eingebaut und seit dem kann ich nicht mehr Booten von der DVD.
Vorher hatte ich einen DVD Brenner drin, damit konnte ich ohne Probleme Booten.
Beide Brenner von LG und beide SATA .
Kennt jemand noch das Problem?
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.664
Zitat von Schildkröte09:
Wie ich herausgefunden habe, ist es nicht möglich, eine Boot CD mit UEFI BOOTLOADER zu erstellen, dieses aber zwingend für das Starten von ACRONIS auf einem UEFI System benötigt wird.
Ich gehe mal von einem Komplett-System mit vorinstalliertem Windows 8 aus. Hast du im UEFI keine Möglichkeit das Secure Boot Feature zu deaktivieren? Dann sollte eigentlich das Booten mit normalen (bzw. nicht signierten) Boot-Loader funktionieren. Allerdings ist dann die nächste Frage, ob Acronis dazu in der Lage ist beim Zurückspielen des System-Images auch den UEFI-Boot-Loader wiederherzustellen.
 

Tenchi Muyo

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.988
Hab auch bisher fast jede Version von Arconis TI gekauft, mit der 2013 ist endgültig schluss!

Bin auf EaseUS Todo Backup Workstation umgestiegen

hier bekommt man 30% Rabatt:

http://easeuscoupons.com/
 

swingwelcke

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
43
Hab auch bisher fast jede Version von Arconis TI gekauft, mit der 2013 ist endgültig schluss!

Bin auf EaseUS Todo Backup Workstation umgestiegen

hier bekommt man 30% Rabatt:

http://easeuscoupons.com/
Hallo, habe eben die gleichen Probleme und Rückschlüsse. Leider, nach 9 Jahren, war mit ACRONIS immer betsens beraten.
Würde mich mal interessieren wie Du bzgl. Boot-Medium und Recovery von ext.HDD's mit der EaseUS Todo Backup Workstation zufrieden bist. Läuft alles zur Zufriedenheit?
Wäre nett, eine Antwort zu erhalten. Bin derzeit auf "Standbye" in Bezug auf Wiederherstellung.

Gruß Juergen
 

Sir Humpton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
494
Ich kann Eure Probleme mit Acronis 2013 leider nicht ganz nachvollziehen. Ich konnte auf meinem Desktopsystem (MB: UEFI unter Windows 7 64-Bit keine Probleme feststellen). Ich habe leidlich zur Backupwiederherstellung auf zuvor mit Acronis erstellten USB-Stick eingesetzt. Nutzt Ihr alle Windows 8, dass das Problem auftritt, oder kann das auch unter Windows 7 passieren?
 

se7enthson

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.078
Nutze auch Acronis 2013 und habe derartige Probleme weder unter Windows 7 noch Windows 8.
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.525
Wie genau sieht das bitte aus? Ich habe eine Sicherung erstellt und leider kann ich die Datei auf einem anderem Rechner gar nicht öffnen. "Image ist fehlerhaft". Stehe nun ohne Sicherung da.
 

Sir Humpton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
494
Spock55000: Welches System? Bios / UEFI? Win7/8? 32-bit/64? Sicherung aus Windows heraus/per CD/per USB-Stick?
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.525
UEFI Bios des Lenovo x230t - 2.53
Windows 8 64 Bit - logischerweise denn UEFI geht nur auf 64 Bit Systemen ;)
Per USB Stick - dort wird nicht einmal eine Partition angezeigt, dennoch sichert er ~ 19 GB.
 

swingwelcke

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
43
Hallo,
beziehe mich auf meine Meinungsäußerung vom 16.05.2013 und widerrufe alles Geschriebene.
Habe in der 4-wöchigen "Free-Support-Zeit" den Support in Anspruch genommen. Wie eh und jeh - "BESTENS". Problem durch neuen Patch 16.0.6514 gelöst. Support schnell, freundlich, kompetent (selbst Fernwartung durchgeführt). Mit ATIH 2013 PP ein BootMedium erstellt (DVD), auf "Legal BIOS" umstellen (das bleibt leider nicht erspart), dann funktioniert alles wie gewohnt, ohne Hängen, Fehlern, sonstige Probleme.

Juergen
Ergänzung ()

Hallo,
beziehe mich auf meine Meinungsäußerung vom 16.05.2013 und widerrufe alles Geschriebene.
Habe in der 4-wöchigen "Free-Support-Zeit" den Support in Anspruch genommen. Wie eh und jeh - "BESTENS". Problem durch neuen Patch 16.0.6514 gelöst. Support schnell, freundlich, kompetent (selbst Fernwartung durchgeführt). Mit ATIH 2013 PP ein BootMedium erstellt (DVD), auf "Legal BIOS" umstellen (das bleibt leider nicht erspart), dann funktioniert alles wie gewohnt, ohne Hängen, Fehlern, sonstige Probleme.

Juergen
 
A

antreiber

Gast
Hallo,zusammen

Ich benutze Acronis TI schon seit Jahren und habe gute Erfahrungen gemacht.
Auf meinem Rechner habe ich Windows 8 Pro und Laptop Windows 8 und benutze
auf beiden Rechner und Laptop die kostenlose Freeware von Acronis tih_s_g-14164 ,
die speziell für WD Festplatten ausgelegt ist.
Leider habe ich mit dem UEFI noch keine Erfahrungen. Der Artikel hat mir als Info sehr gut gefallen,
da er auf die Probleme hinweist, die auftreten können.

MfG
 

onegasee59

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
350
UEFI Problem wurde mit Update auf Build 6514 behoben.
Kann Jürgen und antreiber bestätigen. Alles bestens. Benutze Acronis seit der ersten Version.
ATI Home PP 2013 funktioniert hervorragend - auch per Batch.
Zum Support:
Ball flach halten Schildkröte09 und MopedHeinz.
Auch da kann ein Mitarbeiter mal einen schlechten Tag erwischen.
Kann mich über Support definitiv nicht beklagen.
Und wenn mal gar nichts mehr geht helfen sie auch per Fernwartung.
Da hab ich bei meinem Internetprovider wesentlich schlimmeres erlebt
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nateskywalker

Gast
1. Ich gebe euch allen recht UEFI Systeme sind ein Fiasko
2. Wenn ihr jemandem Schuld geben wollt zeigt mit eurem Finger auf Microsoft.
3. Secureboot und UEFI gibt es wegen der Sicherheit beim Startvorgang... wers glaubt
wohl eher eine vorsorge den Endkunden ein ganz bestimmtes OS aufzuzwingen.
(Wer hat es erfunden? richtig Apple)
4. Momentan lassen sich im BIOS bei fast allen Hersteller die Secureboot Option und auch
die UEFI Einstellung ausschalten bzw. auf AHCI zurücksetzten.
5. Wenn das nicht mehr geht, ist das der Beweis das wiedermal ein Grosser Stein auf dem Weg der
Computer und Software Entwicklung das Logo von Microsoft trägt. DANKE
 

gutschein

Newbie
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
4
Hi zusammen,

ich bräuchte auch mal euere Hilfe.
Ich bekomme erst gar keinen Stick mit Acroins 2013 neuse Version erstellt.
System: Windows 8 64 Bit. UEFI

Es erscheint immer folgende Meldung:
http://www.mce-community.de/forum/i...attach&attach_rel_module=post&attach_id=24381

Was kann man da tun.

Auf dem Tablet ACER W700 erhalte ich eine ähnliche Meldung, blos mit dem Hinweis, dass noch die Partitonen überprüft werden und ich auch einen Datenträger "in meinen USB-Stick" einlegen soll.

Wäre euch um Tipps echt sehr dankbar
 
N

nateskywalker

Gast
@gutschein

Hast glück ich hatte die selbe Frage und von Acer bereits Antwort erhalten:
Habe es nicht noch übersetzt. Falls nötig schmeiss es schnell in Google Translate.
Konnte es selber auch noch nicht testen. Also gib doch kurz bescheid falls es geklappt hat.

1. Plug in the USB device and USB keyboard via a USB HUB to connect Sage, then enter BIOS Setup menu by hot key WIN + Power button.
2. Switch to “Security” tab then set Supervisor Password
3. Switch to “Boot” tab and set “Secure Boot” to be “Enabled”.
4. Switch to “Security” tab then scrolling down the page to find “Secure Boot Mode” title at the same page, click “Select an UEFI file as trusted for executing”.
5. Click “USB1” (which as your external USB device)
6. Find folder “efi” --> “boot”.
7. Click “bootx64.efi” and key-in a Secure Boot Device Name for the USB device (for example: “myboot”), then click “OK” to continue.
8. Go back to “Security” tab then remove your Supervisor Password.
9. Switch to “Exit” tab then click Exit Saving Changes, system is going to be restarting.
10. Press “F12” on USB keyboard to enter “Boot Option Menu”, you can click the external USB device(ex: ”myboot”) to enter it.

Könnt ihr euch noch an normale Systeme erinnern?:
1. F12
2. Auswählen
3. Fertig...

Ich muss darauf hinweisen das ich vom forumadmin darauf aufmerksam gemacht wurde das „Fuck UEFI“ zu entfernen, jedoch weiss ich nun nicht wie ich es bezeichnen soll: Scheiss Secureboot oder vielleicht Schweine Secureboot eventuell könnte man es auch „Hardware/Software technischer kastrierter Boot Vorgang“ nennen… ich weiss es nicht… helft mir und bringt Lösungen…
 
Zuletzt bearbeitet:

Thuri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
303
Hallo,
ich teste seit einigen Tagen die Acronis True Image 2014 Build 3025 (engl.) und habe endlich keine Probleme mehr mit meinem UEFI-System.
Imageerstellung und Rücksicherung aus Windows 8x64, Rücksicherung mit USB-Stick, Mausbedienung, alles klappt problemlos.
 
Top