News Adidas mit neuer Smartwatch miCoach Smart Run

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.621
#2
Die ist ja gigantisch fett und klobig.... O.o Meiner Meinung nach absolut hässliches Teil! Zu den Funktionen kann man/ich nichts schreiben, da noch nie getestet, möchte aber bezweifeln, dass die ordentlich messen kann. Da müsste man das Ding wohl sehr eng befestigen, was beim Laufen nicht gerade angenehm ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.832
#3
Richtig richtig hübsche Uhr. Sinnvoll balanciert was Features und Technik angeht. Die Akkulaufzeit kann sich durchaus sehen lassen.
Aber dann ist da der Preis...
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
193
#6
Bitte nehmt den "Brustgürtel" raus und ersetzt in gegen den Brustgurt.....

das tut einfach weh...

geiles teil für semi und profis die nach plan trainieren eine gute ansage ob das gerät dann auch so funktioniert?

Der Preis ist aber angemessen im vergleich zu garmin 910xt und polar und co.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.621
#8
@sconic:
Wenn man bspw. nur Laufen möchte, dann wäre es sowieso dumm, solch eine Uhr zu kaufen. Da gibt es für einen Bruchteil des Geldes mindestens ebenso, wenn nicht effektivere Geräte. Von Pulsar gibt es für 20-30 Euro ein billiges Teil, mit dem man seinen Puls und die Zeit mit einem Brustgurt messen kann, was absolut ausreichend ist. Ganz besonders Anfänger sollten sich keine überteuerten Spielzeuge kaufen.

Und wer sowieso schon seit Jahren regelmäßig läuft (mache ich auch), der braucht so etwas eigentlich gar nicht mehr, da man bereits gut abschätzen kann, wann der Puls zu hoch ist bzw. wann man langsamer laufen sollte, ohne solch ein Gerät zu haben.
Ich laufe quasi fast jeden zweiten Tag über Jahre, auf 1.000 Meter laufe ich im "Sprint" ca. 3:10, was in meinem Alter relativ gut ist.
 
S

Sw@rteX

Gast
#9
400€ für ne uhr mit gps, mp3-player und kalorienzähler aus kunststoff? obendrein sieht das ding aus als würde man einen agentenfilm drehen wollen. also bei allem respekt aber adidas muss doch voll was an der klatte haben. :freak:

ps.: man achte auch mal auf die sehr übersichtliche uhrzeit auf bild 1 :kopfschüttel
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.839
#10
Ich laufe ohne irgendwelches Uhren oder Pulsmesser. Das macht einem doch bloß blöd. Man sollte seinen Körper auch ohne so Zeug einschätzen können.

Wenigstens einige Stunden pro Woche wo nix piept.
 

scf-since1904

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
382
#11
Ich geh regelmäßig joggen, allerdings nicht um des joggens willen, sondern um für s fussball zu trainieren.
Hab die adidas micoach-app immer ganz gut gefunden auch wenn sie nicht besser ist als map my run..
Sehe auch nicht was die Uhr besser könnte als so ne Handy APP...beim laufen kann man das display eh nicht gescheit lesen wegen wackeln :D
 

zero389

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.684
#12
Hat die irgendwie ein eingebauten fernseher oder sowas. Wobei gibt ja auch normale uhren die können auch nur die uhrzeit und vllt das datum zeigen aber man bezahlt ja nicht nur den nutzen nicht wahr.
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
#13
J

just_amused

Gast
#14
Jungs, es gibt auch Leute, die sich ernsthaft mit Laufen und Trainingssteuerung befassen. Ihr solltet mal über euren Computerbildschirmrand schauen. Spätestestens beim Training für Distanzen über 10km sind nämlich GPS und Pulsfrequenz unentbehrlich und dann geht es nicht um Grösse der Uhr sondern Schnelligkeit des Läufers. Allerdings ist das Teil wohl eher Konkurrenz für die Uhren von Garmin oder Polar als für Samsung.
@topic Die Akkuleistung unter GPS wird aber für einige Marathonläufer und alle Ultraläufer im wahrsten Sinne ein Ko-Kriterium. Die GPS-Genauigkeit wäre interessant. Pulsfrequenzmessung ohne Pulsgurt hört sich allerdings klasse an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.374
#15
Ok, langsam wirds Zeit dass mal die Begrifflichkeiten geklärt werden.

Die Namensgebung "Smartwatch" orientiert sich eigentlich an "Smartphone". Eine Sportuhr, welche KEINEN Bezug zu einer Telefonfunktion hat, weder indem sie sich mit einem Smartphone paaren kann noch Daten an eines sendet, gilt weiterhin bitte als Sportuhr (Pulsuhr, GPS Uhr, was auch immer), aber nicht "Smartwatch".

Wenn jetzt jede Uhr mit Zusatzfunktion als Smartwatch gilt dann gute Nacht, Verwirrung komplett.
 

Moriendor

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.808
#16
Reines Gadget und damit leider für halbwegs ernsthaft Sporttreibende nicht mal ansatzweise eine Alternative für die Kombination Garmin Forerunner + SportTracks (+ eventuell noch ein paar der zahlreichen nützlichen kostenlosen Add-Ons für SportTracks).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
#18
Jungs, es gibt auch Leute, die sich ernsthaft mit Laufen und Trainingssteuerung befassen. Ihr solltet mal über euren Computerbildschirmrand schauen. Spätestestens beim Training für Distanzen über 10km sind nämlich GPS und Pulsfrequenz unentbehrlich und dann geht es nicht um Grösse der Uhr sondern Schnelligkeit des Läufers. Allerdings ist das Teil wohl eher Konkurrenz für die Uhren von Garmin oder Polar als für Samsung.
@topic Die Akkuleistung unter GPS wird aber für einige Marathonläufer und alle Ultraläufer im wahrsten Sinne ein Ko-Kriterium. Die GPS-Genauigkeit wäre interessant. Pulsfrequenzmessung ohne Pulsgurt hört sich allerdings klasse an.
Wahnsinn ,wie das die Leute vor einigen Jahren noch machten als es den Käse nicht gab ,die waren doch praktisch immer in Lebensgefahr? :evillol:
Wie haben die nur überlebt...
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
136
#19
@Highspeed Opi @tree-snake
Da gibt es für einen Bruchteil des Geldes mindestens ebenso, wenn nicht effektivere Geräte.
Diese Geräte erlauben dir ein einen Trainingsplan aufzuspielen. Meinetwegen Montag liegt 60 min Dauerlauf mit konstant 60% Herzfrequenz an, am Mittwoch 30 min Intervall mit Spitzen bis zu 95%; Freitag 45 min Dauerlauf mit 70%; Montag leichter 30 min Dauerlauf zur Erholung und am Mittwoch von vorne. Diese Trainingspläne haben dann meist eine Dauer von einem viertel Jahr und steigern sich langsam. Ist er abgearbeitet kannste den nächsten (schwereren ;) ) aufspielen. Das können einfache Geräte definitiv nicht. Pläne gibts im Internet oder auch bei micoach usw. Sind schon motivierend und bringen euch auch Fitneß mäßig was. Zum entspannen reicht natürlich einfach geradeaus, da gebe ich euch selbstverständlich recht und ist ja auch ok.

Direkt zur Uhr: ich vermute mal das diese Uhr wieder nur mit den Webseiten von adidas funktioniert, man also seine Daten wo und wann man gelaufen ist wieder mal "uploaden" darf um sie überhaupt zu sehen. Abgesehen davon das ich das einfach nicht mag, habe ich auch extrem schlechte Erfahrungen mit "miCoach Pacer" und adidas gemacht. An dem Ding war weder Hard- noch Software ausgereift und einfach nur billig. Hotline... :mad: ! Die Server von adidas waren auch schon mal gehakt und es hat dann Tage gedauert bis sie wieder Online waren. Bei dem Geld würde ich einfach mal abwarten was sie für Kritiken kriegt in Sachen Haltbarkeit oder auch mal zum günstigeren Konkurrenzprodukt schauen die dann mit Sporttracks zusammenarbeiten (Offline). 400,- € sind halt eine Menge Kohle und adidas hat mich bis jetzt Qualitätsmäßig nicht überzeugt. Trainingshosen können sie definitv besser...
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.271
#20
... Freitag 45 min Dauerlauf mit 70%; Montag leichter 30 min Dauerlauf zur Erholung und am Mittwoch von vorne.
zur Erholung haue ich mir Fleisch auf den Grill und trinke ein kaltes Bier dabei! Ich treibe auch Sport - und ich habe nie so einen Schwachsinn gebraucht. Immerhin hat es für einen nationalen Titelgewinn gereicht.

Spielerei - kann man sich kaufen, muss man aber nicht.
 
Top