AHCI und USB Problem (MSI 785GM-E51)

Sunnyvale

Commander
Registriert
Nov. 2008
Beiträge
2.565
Habe hier ein fast vollständig neues System stehen und bekomme ein nerviges Problem einfach nicht gelöst.
Sobald der AHCI-Modus im BIOS aktiviert wird, verhindert ein eingesteckter USB-Stick grundsätzlich den Bootvorgang.
Habe außerdem das Gefühl, dass Vista im AHCI Modus fehlerhaft arbeitet - aber keine BlueScreens oder ähnliches produziert. Eher so nervige Sachen wie z.B. nicht installierbare Updates etc.
Meistens erkennt auch das BIOS die Platte dann nicht, der "AHCI Loader" - kurz vorm Windows-Starter sichtbar - zeigt sie aber trotzdem immer an.

System
MSI 785GM-E53 (AMD 785G/SB710), neuestes BIOS
AthlonII X2 240
Samsung F3 500GB
G.Skill 2x2GB DR3-1333 CL8 (DualChannel unganged)
2x IDE-Laufwerke UDMA (Sony DVD-ROM / Pioneer DVD-RW)
USB Cardreader
NT: Fortron 300W
(alt aber bezahlt ;) , unter Vollast Prime+Furmark läuft die Kiste stabil, Spannungen im BIOS werden richtig angezeigt)
20pin-ATX und 4pin-12V angeschlossen
Samsung über Molex-SATA Stromadapter angeschlossen (die 3,3V Leitung nutzt doch noch keine HDD, oder?)

Was (bisher fehlerfrei) funktioniert: Rechner im IDE - Modus betreiben.
Der Rechner hat allerdings 2 eSATA-Schnittstellen, die würde ich schon gern mit echtem HotPlugging nutzen, von NCQ mal abgesehen.

Bisher getestet:
verschiedene USB-Sticks -> egal
verschiedene USB-Ports -> egal
verschiedene SATA-Ports für HDD -> egal
verschiedene SATA-Kabel für HDD -> egal
Vista Business 32bit / Vista Home Premium 64bit / Win7 32+64bit -> egal
(das Startproblem scheint auch direkt das BIOS zu betreffen, im IDE Modus laufen die nämlich alle)
mit und ohne CardReader -> egal
(die internen USB-Connectoren sind richtig gesteckt)
Speicher mit memtest86+ gecheckt -> kein Problem entdeckt
(völlig egal ob [AUTO] mit 1066 oder manuell eingestellt als 1333 CL8 mit CommandRate 2T)

Wenn jetzt noch einer 'ne Idee hat, woran das liegt oder wie der AHCI Modus doch noch läuft, dann her damit :D
 
Übertaktet ? BIOS Reset gemacht ? -> Standard Settings laden!!!

USB Stick in der Bootreihenfolge raugenommen im BIOS ?

Hänge mal die beiden IDE Laufwerke ab, evtl. sind die auch falsch gejumpert, was dann bei eingeschaltetem AHCI voll zur Geltung komme könnte,...

Zudem mehrere SATA Kabel ausprobieren falls verfügbar, hatte bei nem neuen Board schon 2 defekte Kabel dabei... das wird aber nichts mit dem Prob zu tun haben, wollte es nur gesagt haben.

Ob und wie Vista Updates installieren will hat recht wenig mit AHCI zu tun. Chipsatzreiber wenigstens installiert ?

Die Platte sollte auch nicht angezeigt werden im POST, sondern erst bei der AHCI Initialisierung. Eventuell hast du im BIOS nen Murks eingestellt, du brauchst für deine beiden IDE Laufwerke sicherlich non-AHCI Unterstützung, je nach Board hast du u.U. 2 Controller für die Geräte und kannst dementsprechend im BIOS wohl an 2 Stellen Zeug dazu einstellen... Sollte man halt wissen, wo wie was angeschlossen ist..
 
Erstmal danke für die Ideen.
Wenn ich den USB-Stick im AHCI-mode erst NACH dem Booten einstecke, funktioniert der auch erstmal.

Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen, sobald ein USB-Stick eingesteckt wird, kommt vor dem Booten die Bios-Meldung "System boot failure" und das wars dann.

übertaktet ist nichts, Rechner läuft stabil auf Bios-Defaults und meinen (sinnvollen) Anpassungen (S3, Speichertimings manuell eingegeben,...)

CMOS Reset -> mehrere

BIOS Boot Reihenfolge -> egal, weil der USB Stick in der Hirarchie erst NACH IDE Laufwerken (1+2) und Festplatte (3) in der Liste steht.

Laufwerke sind richtig gejumpert und korrekt am Kabel angeschlossen, der Rechner lief vorher mit P4 2,4GHz über Jahre.
Habe nur das 40polige Kabel gegen ein höherwertiges 80poliges ausgetauscht, Zugriffe auf die IDE Laufwerke waren nie ein Problem.

Chipsatztreiber sind die aktuellen von AMD installiert, was aber prinzipiell egal ist, weil der Boot failure (soweit ich das nachprüfen kann) vom BIOS ausgelöst wird.
Unter Windows werden auch 2 Controller / Treiber für IDE und SATA angezeigt.

Die Legacy-USB Einstellungen schau ich mir bei Gelegenheit nochmal an.

[EDIT]: Legacy-USB support läßt sich wohl nur für Tastatur + Maus einstellen, einen "mass storage" Schalter oder Ähnliches bietet das BIOS nicht.
Habs probiert, zeigt dann für eine Sekunde einen verzerrten Windows-Ladebalken um dann abzuschmieren, also automatischer Neustart.

Werde mal in die Fehlerprotokolle schauen, ob da eine Ursache erkennbar ist.

Sobald der IDE-Modus eingestellt ist, läuft die Kiste wieder ohne Mucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben