AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten

autoshot

Admiral
Registriert
Juni 2007
Beiträge
8.718
Hallo zusammen,

hab gerade gesehn dass ich versehentlich bei meiner letzten XP installation vergessen hab auf ahci zu stellen im bios und jetz steh ich da mit dem problem dass ichs nicht hinkrieg ahci nachträglich im xp zum laufen zu bringen.

hab deswegen auch schon stundenlang google bemüht aber irgendwie hat alles nix geholfen was da in diversen anderen foren dringestanden is.

könnts ihr mir da helfen weil ich hab keine lust mein mühsam installiertes xp nochmal aufzusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

geht des auch mit der ICH10?
 
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

Es wurde auch hier schon im Forum eine Lösung für den ICH10 gepostet...
 
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

wo ich hab nix gfunden und alles was ich bisher versucht hab läuft nicht!!!
 
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

ich selbst habe drei unterschiedliche Anleitungen ausprobiert, hat nix gebracht..
Neuinstallieren ist immer die einfachste Lösung :)
 
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

hab ich jetz auch gemacht :D
 
AW: AHCI unter Windows XP nachträglich einrichten Hilfe bitte!

Hallo an alle!
Habe ein ähnliches Problem wie autoshot, will aber nicht mein mühsam eingerichtetes XP schon wieder killen und neu aufsetzen.
Habe unter Vista64 zwar auch mit Problemen AHCI zum Laufen gebracht, möchte jetzt auch unter XP32bit das selbe schaffen, aber es klappt nciht. Mir fehlen vor allen Dingen Infos zu den Mods in der registry. Überall im Netz findet man nur Anleitungen für Intel, ich besitze aber ein neue MoBo von ASUS mit der SB 750 von AMD. Da funktioniert auch die Anleitung von der Gigabyte Seite nicht, der Reg-Mod richtet ncihts aus. KEnnt jemand eine Quelle, wo die Reg-Mod´s dokumentiert sind?
Würde sie auch per Hand einpflegen.
Gruß
9pinking
 
Hallo

Wo finde ich Deine Hompage mit der Anleitung zu obigem Thema mit ICH10R?

Danke für eine schnelle Antwort
 
Auch wenn der Thread schon recht alt ist, wenn man bei Google nach "AHCI nachträglich installieren XP" eingibt kommt dieser recht weit oben. Und zwar findet man im Netz quasi nur Anleitungen zum nachträglichen Umschalten auf AHCI mit Intel Boards oder bestimmten Gigabyte Boards, die aber getrennt konfigurierbare SATA Ports haben.

Ich hab mir von ein paar Monaten eine allgemeinere Lösung zusammengebastelt, die bei der SB700, SB710 und SB750 funktionieren sollte. Vielleicht kann ich somit dem ein oder anderen noch helfen. Alle anderen Vorschläge die ich im Netz finden konnte haben nämlich nicht funktioniert! Bei mir hat folgende Anleitung mit einem ASRock 780G Board mit SB710 problemlos geklappt:


1. Ladet euch den XP 32-Bit Raid Driver runter.
Für 64Bit habe ich das ganze nicht getestet sollte aber genauso funktionieren. Nur den 64-Bit Treiber nehmen und fortan die ahcix64 statt der ahcix86 Datei verwenden (muss auch in dem Code für die reg-Datei geändert werden).

2. Führt die heruntergeladene Datei aus. Hierbei werden automatisch die Installationsdateien nach "C:\ATI" entpackt. Führt nicht das Setup aus, sondern brecht dieses nach dem Entpacken ab.

3. Geht in den Ordner in den der Raid Treiber entpackt wurden C:\ATI\...\RAID7xx\x86\ und kopiert die Datei ahcix86.sys nach C:\Windows\System32\Drivers.

4. Danach packt ihr folgenden Code in eine neue Textdatei und nennt diese anschließend zB ahci.reg. Führt diese Datei aus.
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1002&dev_4391]
"Service"="ahcix86"
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"


[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ahcix86]
"Type"=dword:00000001
"Start"=dword:00000000
"Group"="SCSI miniport"
"ErrorControl"=dword:00000001
"ImagePath"="system32\\drivers\\ahcix86.sys"
"tag"=dword:00000019
"DisplayName"="ATI AMD AHCI Controller"

5. Startet den PC neu und stellt im Bios den SATA Controller auf AHCI.

6. Installiert im Anschluss der Vollständigkeit halber den zuvor heruntergeladenen aber nicht installierten Raid Treiber von AMD.

PS: Wenn ihr NCQ aktiveren wollt müsst ihr in der Registry unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\ahcix86\Settings\CAM
den Eintrag NCQEnableDiskIDBits auf 1 setzen.;)


Hoffe ich konnte hiermit noch dem ein oder anderen helfen.

Lg G00fY
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zombieeee
Hallo G00fY,

genau danach habe ich gesucht und tatsächlich hat es mit Deiner Anleitung sofort geklappt. Hat mir sehr geholfen, vielen Dank dafür! :-)

::espessola
 
Freut mich das sich der Aufwand schon mal mindestens für einen gelohnt hat und meine Anleitung auch bei anderen so reibungslos funktioniert!:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zombieeee
Hallo GOOfY,

genau danach habe ich auch gesucht, Danke!

Es funktioniert auch beim AMD 785GX/SB800 Chipsatz (ASRock A785GXH/128M).

Zur Vorgehensweise: Windows XP normal mit IDE installiert, danach habe ich die SATA-Treiber der hier unter dem Link SATA RAID Driver (For system to read from floppy diskette during Windows installation) heruntergeladen und das ZIP in einem Ordner entpackt (ist auch auf der Installations-CD). Und wie GOOfY geschrieben hatte, die ahcix86.sys nach C:/Windows/System32/Drivers kopiert. Die Reg-Datei erstellt (das Skript ohne Änderung übernommen) und in die Registratur eingetragen.

Allerdings musste ich ALLE IDE-Zweikanal-Controller aus dem Geräte-Manager vor dem Neustart deinstallieren bevor die SATA-Treiber erkannt und geladen wurden. Der Treiber für den noch verbleibenden onboard IDE Controler wird dann nach dem Neustart auch wieder automatisch mit installiert.

Nach dem Neustart und Umstellung im BIOS von IDE auf AHCI wird dann ein neues PCI-Device erkannt, hier habe ich einfach das entpackte ZIP-Verzeichnis der Treiber für die Floppy-Installation angegeben und die Treiber von dort aus suchen und installieren lassen. Das System arbeitet nun einwandfrei ausschließlich mit ACHI für das gesamte Multi-Boot-OS-System, danke nochmal an GOOfY.
 
@GooFy,
ich stehe vor demselben Problem der nachträglichen Umstellung von IDE auf AHCI.
Allerdings habe ich Bedenken, den verlinkten South-Bridge-Treiber auf meinem Board zu installieren.
 
Bei mir funktioniert G00fYs Anleitung leider nicht.
Habe ein Asrock A780 board mit SB700 Controller. Laut Asrock ahci und hot plug fähig.

Wenn ich nach Durchführung der von G00fy vorgeschlagenen Schritte 1 bis 4 anschliessend im Bios AHCI wähle und reboote, wird die Platte erkannt und als IDE: RAID Ary 1 bezeichnet, aber dann kommt die Fehlermeldung "NTLDR missing" - auch, wenn ich nur eine Platte im System habe und diese mit F11 beim boot start speziell auswähle. Wo das Betriebssystem da sucht ist mir schleierhaft.

Wenn ich im Bios auf IDE ("Non Raid") zurückstelle, wird ganz normal im IDE Modus gebootet. Da wird NTLDR wohl wieder gefunden.

Wenn ich im Bios die Option "RAID" wähle, wird die Platte als RAID: RAID Ary1 erkannt. Die NTLDR missing Nachricht taucht nicht auf, aber es gibt später im bootprozess wie zu erwarten einen blue screen.
 
G00fY schrieb:
Auch wenn der Thread schon recht alt ist, wenn man bei Google nach "AHCI nachträglich installieren XP" eingibt kommt dieser recht weit oben. Und zwar findet man im Netz quasi nur Anleitungen zum nachträglichen Umschalten auf AHCI mit Intel Boards oder bestimmten Gigabyte Boards, die aber getrennt konfigurierbare SATA Ports haben.

Ich hab mir von ein paar Monaten eine allgemeinere Lösung zusammengebastelt, die bei der SB700, SB710 und SB750 funktionieren sollte. Vielleicht kann ich somit dem ein oder anderen noch helfen. Alle anderen Vorschläge die ich im Netz finden konnte haben nämlich nicht funktioniert! Bei mir hat folgende Anleitung mit einem ASRock 780G Board mit SB710 problemlos geklappt:


1. Ladet euch den XP 32-Bit Raid Driver runter.
Für 64Bit habe ich das ganze nicht getestet sollte aber genauso funktionieren. Nur den 64-Bit Treiber nehmen und fortan die ahcix64 statt der ahcix86 Datei verwenden (muss auch in dem Code für die reg-Datei geändert werden).

2. Führt die heruntergeladene Datei aus. Hierbei werden automatisch die Installationsdateien nach "C:\ATI" entpackt. Führt nicht das Setup aus, sondern brecht dieses nach dem Entpacken ab.

3. Geht in den Ordner in den der Raid Treiber entpackt wurden C:\ATI\...\RAID7xx\x86\ und kopiert die Datei ahcix86.sys nach C:\Windows\System32\Drivers.

4. Danach packt ihr folgenden Code in eine neue Textdatei und nennt diese anschließend zB ahci.reg. Führt diese Datei aus.
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1002&dev_4391]
"Service"="ahcix86"
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"


[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ahcix86]
"Type"=dword:00000001
"Start"=dword:00000000
"Group"="SCSI miniport"
"ErrorControl"=dword:00000001
"ImagePath"="system32\\drivers\\ahcix86.sys"
"tag"=dword:00000019
"DisplayName"="ATI AMD AHCI Controller"

5. Startet den PC neu und stellt im Bios den SATA Controller auf AHCI.

6. Installiert im Anschluss der Vollständigkeit halber den zuvor heruntergeladenen aber nicht installierten Raid Treiber von AMD.

PS: Wenn ihr NCQ aktiveren wollt müsst ihr in der Registry unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\ahcix86\Settings\CAM
den Eintrag NCQEnableDiskIDBits auf 1 setzen.;)


Hoffe ich konnte hiermit noch dem ein oder anderen helfen.

Lg G00fY

Für alle die noch mit Win XP arbeiten kann ich diesen Lösungsweg voll bestätigen. Mein System Asrock 970 3 Extreme habe ich damit ebenfalls in den AHCI-Modus bekommen, ohne Blue Screen. Hut ab das hat funktioniert, ich danke dem Verfasser.:)
 
Hab es grade mal probiert, leider gab es einen Bluescreen beim Boot. Allerdings hab ich beim aktuellen Catalyst 13.1 SB-Treiber auch keine "ahcix86.sys", sondern eine "amd_sata.sys" gefunden. Hab ich den falschen Treiber oder muss ich die reg-Datei entsprechend anpassen?

EDIT: Ok, hat mit dem richtigen Treiber geklappt, gab zwar nach der Treiberinstallation einen Bluescreen, aber nach erneutem Start und Wiederherstellung der Registry durch Windows lief alles, NCQ hab ich auch aktiviert.

Aber warum gibt es auf der AMD-Homepage weder den Southbridge-, noch den RAID-Treiber für WinXP? Ich musste mir beides erst im Netz googlen. Selbst für die neueren Windows-Versionen kommt man nur dahin, wenn man eben nicht nacht Treibern für IGPs, sondern für die normalen Chipsätze sucht. Außerdem steht eindeutig beim Southbridge-Treiber für WinVista/7/8 explizit AHCI-Treiber, beim Raid-Treiber steht nur was von RAID. Ist AMD zu doof, das alles ordentlich zu organisieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben