News AiO-Wasserkühlung für SFF-PCs: Alphacool Eisbaer LT92 kostet ohne Lüfter 74 Euro

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.345

true hero

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
133
Die Pumpe ist etabliert, aber nicht positiv. Große Streuung was die Lautstärke angeht, hatte an die 10 Modelle in der Hand.
Andere Produkte von denen sind gut, aber die kleine Pumpe würde ich niemand mehr empfehlen. Dann lieber die Asetek 645, zwar auch nicht die allerleiseste Pumpe aber deutlich bessere Qualität was schon allein die Befestigung angeht. Die ist bei Alphacool nämlich gar nicht gut.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.766
Also meine Erfahrung mit der LT Solo ist eher positiv.
Leiseste AiO Pumpe die man für SFF Builds nutzen kann.

Wobei ich denke das es Praktischer sein wird den Radiator einzeln zu kaufen um die Schlauchwege zu optimieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.610
Die große B-Ware Welle der Pumpe LT und Solo spricht eigentlich gegen den Kauf, aber wenn man es braucht kann man es riskieren und im Notfall reklamieren (und dem Händler mitteilen, dass man eine leise Pumpe will).
 

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.086
Von den Eisbaer Lösungen war ich bisher nie ein Freund, aber ich finde es schön, das sich zumindest Alphacool auch mit Radiatorlösungen abseits der etablierten 120/140er Größen befasst.

Wobei ich persönlich bei so einem System eher auf eine Custom Lösung setzen würde, da spielt aber auch mein Basteldrang eine gehobene Rolle ;)

Im Vergleich zu SFF Luftkühlern ist die LT92 eine interessante Alternative.
Ich hätte mir aber gewünscht, das man der Linie treu bleibt und auch hier mit Schnellverschlüssen arbeitet um ggf. Teile zu tauschen (zB gegen einen anderen Radiator) oder zu ergänzen (zB eine GPU).
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.766

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.086

EmmaL

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
227
Ich hatte zwei mal eine Wasserkühlung verbaut. Nach einem Jahr war die Pumpe kaputt. Ich musste dann 2 Monate auf den Austausch warten, weil es ja noch ein Garantiefall war. 2 Monate empfand ich sehr unverschämt. Hatte dann den Boxed Lüfter verwendet. Beim neuen Austauschmodell war wieder nach einem Jahr die Pumpe kaputt. Dann habe ich ein anderes Modell gekauft. Nach einem dreiviertel Jahr war wieder die Pumpe kaputt. Ich habe alles weggeschmissen und einen Noctua Kühler verbaut. 5 Jahre keine Probleme... Für mich ist das Thema Wasserkühlung gestorben.
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.720
Auch wenn ich einen 92mm Radiator schon als fast niedlich empfinde, ist die Idee sinnvoll.
So kann man seine eigenen Lüfter wählen.
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.755

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.897
Ich hatte zwei mal eine Wasserkühlung verbaut. Nach einem Jahr war die Pumpe kaputt.
AIOs werden nicht umsonst als billig oder "not true/real watercooling" bezeichnet. Die sind einfach nur teurer, lauter und nicht mal besser als Luftkühler. Obendrauf sind fast alle AIOs als Wegwerfprodukte designed.
AIOs haben nur 3 Existenzgründe:
a) Weil sie (subjektiv) besser aussehen als Luftkühler
b) Weil sie leichter zu montieren sind als die richtig großen Luftkühler
c) Weil sie in sehr kleinen Systemen eingesetzt werden können, wo ein guter Luftkühler oder eine richtige Wakü keinen Platz hätte

Ne echte Wakü mit Qualitätsteilen hällt auch ne halbe Ewigkeit. (Und wenn was kaputt gehen sollte, lässt sich das Teil einzeln tauschen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

DeathDealer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
863
Hab die 420er Variante läuft ruhig und gut... Habe aber die Variante mit noctua Lüfter gepaart... Die original Lüfter waren nicht der Hit.

Hatte auch die gpx Pro Variante für die 2080ti und jetzt schon 2x die Pumpe defekt. Leider. Die kühlleistung hat gepasst.
 

cypeak

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.111
Obendrauf sind fast alle AIOs als Wegwerfprodukte designed.
das war bei alphacool bisher immer bewust anders!
deren "aio" bestehen bisher meistens aus regulären wakü komponeneten - z.b, den kupfer-radis, abnehmbaren/wechselbaren schläuchen mit den üblichen gewindeanschlüssen und pumpen die sich nicht verstecken brauchen.
ich bin mit meiner alphacool eisbaer 280 z.b. sehr zufrieden...

case5.jpg case4.jpg
 

BRAINs

Ensign
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
178
Ich hatte bisher zwei Eisbär Pumpen und beide haben nach recht kurzer Zeit angefangen hässliche Klappergeräusche zu machen. Kann ich also nicht empfehlen.
 

Siffi2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
262
Kenne die Verwendung von 92mm AiOs nur im DAN A4. Bei anderen Cases ist doch sonst schnell irgendwo ein 120mm Platz für eine entsprechende AiO frei. Oder gibt es weitere Cases wo (nur) eine 92mm AiO Sinn macht?

Im DAN A4 würde ich das Teil ungern verbauen, dazu bräuchte es gewickelte Schläuche wie beim Asetek 645LT. Und schon die 645 LT AiO ist ein Krampf wenn man noch nicht viel Erfahrung mit so wenig Platz hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.766
@Siffi2 Ich empfinde die nutzung einer 95mm AiO im Dan A4 auch grauenhaft.
Da war meine 120mm selfmade AiO mit nem HDPlex Netzteil tausendmal einfacher und besser.

Aber ich bin sicher man kann den 95mm Radiator auch einzeln kaufen.
 

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.224
Die Asetek LC 545 in ein DAN A4 SFX V.3 zu verbauen ist, meiner Meinung nach, nicht das "schwierigste", je nach vorliegender Komponenten Konstellation.

Dennoch bleibt es bei einigen zusätzlichen Handgriffen und vorausschauenden Überlegungen, diese im Vergleich zu einem Luftkühler anfallen werden.

In meinem Fall war insbesondere die Kombination des RAM und der Schlauchführung ausschlaggebend, dass ich zugunsten der Wasserkühlung, von LP DIMM, auf VLP DIMM's gewchselt bin und damit sogar einen Performanceverlust hingenommen habe.

Die LC 645 ist speziell an das DAN angepasst und bietet abgewinkelte ein und Auslass Stutzen am Radiator an, diese in der Höhe, speziell Lüfter mit einer Gestelltiefe von 15mm berücksichtigt.

Leider bekommt man kaum kompakte Netzteile (Pico PSU etc), diese auch leistungsstärkere Hardware, auf möglichst kleinem Raum zu gewährleisten vermag.
(mit leistungsstärker meine ich Hardware der Performance bis high-end Klasse).

@Shelung
Darf ich nach Bildern, deiner internen Verkabelung mit dem hdplex PSU fragen?
Ich möchte dies seit geraumer Zeit auch selbst angehen, im mindesten interessierte ich mich hierfür.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.766
Würde ich gerne aber das Projekt ist schon vor langer zeit eingestellt worden weswegen ich die Hardware auch verkaufe (HDPlex und Alienware PSU).

Man ist halt GPU längentechnisch etwas restriktiver unterwegs und am besten unterschreitet man das noch wenn es einfach sein soll.
Zusätzlich würde ich nen dünnen Radiator oder Fan empfehlen wenn man es sich einfach machen will.

Je nach Auswahl ist es halt fummelig wie ne 90mm AiO oder ziemlich unbeschwert.
 
Top